Ramon Mörl, Geschäftsführer der itWatch GmbH, erhält Deutor Cyber Security Best Practice Award 2019

Für seine Leistungen zur Absicherung von Microsoft Windows Betriebssystemen hat Ramon Mörl, Geschäftsführer der itWatch GmbH, am 05.12.2019 den Cyber Security Best Practice Award 2019 der Deutor Cyber Security Solutions GmbH von Herrn Michael Bartsch, Geschäftsführer Deutor, überreicht bekommen.

Dipl. Inform. Ramon Mörl bringt seit 2002 seine Erfahrung eines kosteneffizienten Einsatzes sicherer IT-Systeme aus internationalen Großprojekten in die itWatch GmbH als Geschäftsführer ein. Über Engagement in Politik, Vereinen und Projekten setzt er sich stets für die Fortentwicklung der IT Sicherheit auch über technologische Aspekte hinaus ein.


Die Produkte der itWatch schützen seit 1997 Anwender von Microsoft Betriebssystemen vor Bedrohungen. Die itWatch Enterprise Security Suite (itWESS), bestehend aus 14 Modulen, passt dabei in jede Sicherheitsarchitektur. Mit über 500 Personenjahren Research hat die itWatch viele der Problemfelder in der IT-Sicherheit nachhaltig geschlossen. Die intensiven Tests haben gezeigt, dass die auf einem Kernel Mode Treiber basierende Security Architektur anderen Systemen, die häufig auf Systemdiensten basieren, deutlich überlegen ist.

Nebst des Engagements von Mörl konnten Deutor sowie die Jurymitglieder des Deutor Cyber Security Best Practice Award sich in vielen systemkritischen Installationen über lange Jahre von der Qualität der Produkte überzeugen und sind in 2019 zu dem Schluss gekommen, dass diese praktisch umgesetzten Forschungsergebnisse ergänzend zum persönlichen Einsatz von Mörl preiswürdig sind.

Mit dem Cyber Security Best Practice Award wurden im Rahmen der 2. Deutor Cyber Security Best Practice Conference in Saarbrücken herausragende Arbeiten in der Cybersicherheit ausgezeichnet von der DEUTOR Cyber Security SolutionsCisco, COMPEXPOSIUM, Cyber Risk, GPEC, NSIDE Attack Logic, nuix, , TÜV TRUST ITZF Friedrichshafen und Allianz für Cyber-Sicherheit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

itWatch bedankt sich bei der Jury und ermöglicht allen Lesern mehr Einblick in die Hintergründe.

Über die itWatch GmbH

itWatch steht für innovative IT-Sicherheitsprodukte die Ihr Unternehmen vor Datendiebstahl und Angriffen von innen und außen schützen. Die Endpoint Security Suite der itWatch vereint Lösungen für die Verschlüsselung (Encryption), Endgeräte Sicherheit (Endpoint Security), Data Loss Prevention (DLP), technische Umsetzung von Datenschutz und Sicherheitskultur durch Security Awareness in Echtzeit, Applikationskontrolle (Application Control), Inhalts-Kontrolle (Content Control) und den Schnittstellen- und Geräteschutz (Port & Device Control) wie z.B. USB-Kontrolle. Das Ziel der Automatisierung als Teil der IT-Sicherheitslösungen sind kostensenkende Mehrwerte im IT-Betrieb. Die Produkte sind an den Bedürfnissen der Großkunden, des Mittelstandes sowie der Behörden aus-gerichtet. Die patentierten Produkte haben weltweite Alleinstellungs-merkmale, welche itWatch zum führenden Anbieter im Sektor DLP/Endpoint-Security macht, der sowohl die hohen Anforderungen des Nachrichten-dienstes erfüllt als auch die Tauglichkeit in vielen mittelständischen Installationen und bei Großkunden mit weit über 100.000 Lizenzen beweist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

itWatch GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 62030100
Telefax: +49 (89) 620301069
http://www.itwatch.de/

Ansprechpartner:
Angelika Lindenmeier
Marketing Assistent
Telefon: +49 (89) 62030100
E-Mail: marketing@itwatch.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel