TÜV SÜD-Podcast „Safety First“: Cybersecurity in der Pandemie

COVID-19 und die Corona-Pandemie stellen uns vor ungekannte Herausforderungen, das betrifft auch die Cybersecurity. Was dies für das Arbeiten aus dem Homeoffice, aber auch für kritische Infrastrukturen und die Lieferketten der Unternehmen bedeutet, erklärt TÜV SÜD-Experte Sudhir Ethiraj in der aktuellen Podcastepisode. Außerdem in dieser englischsprachigen Folge: Die Empfehlungen der globalen Cyberallianz Charter of Trust für sicheres Arbeiten im Homeoffice.

In der Corona-Krise haben die Cyberrisken deutlich zugenommen: Vor allem über Phishing-Mails finden derzeit vermehrt Cyberangriffe statt. Gleichzeitig wächst die Angriffsfläche, da viele Arbeitnehmer ihren Job nun aus dem Homeoffice erledigen – allerdings oft, ohne dabei die Grundregeln für eine sichere IT-Infrastruktur ausreichend zu beachten. Schlimmer noch: Cyberangriffe stellen eine reale Gefahr für Menschenleben dar und können dramatische Folgen haben, wenn Krankenhäuser und andere kritische Infrastrukturen davon betroffen sind, was nun auch häufiger der Fall ist.

In dieser englischsprachigen Episode erklärt Sudhir Ethiraj, Lead Cybersecurity Strategy and Charter of Trust bei TÜV SÜD, warum die Pandemie einigen IT-Sicherheitsmanagern und CISOs (Chief Information Security Officer) schlaflose Nächte bereitet haben könnte und wie die Grundregeln für IT-Sicherheit im Homeoffice lauten. Außerdem geht es um mögliche Folgen für die Lieferkette, jüngste Cyberangriffe im Gesundheitswesen und im öffentlichen Sektor sowie die Empfehlungen der Charter of Trust, einer globalen Initiative für mehr Cybersicherheit, in der TÜV SÜD aktives Mitglied ist.


Im Podcast „Safety First“ von TÜV SÜD geht es um Cybersecurity, Datenschutz und mehr. Er erscheint zweimal im Monat mit einer neuen Folge. Ob als Privatmensch, im Job oder als selbständiger Unternehmer: Jeder, der die Chancen der Digitalisierung bestmöglich für sich nutzen möchte, sollte auch ihre Risiken kennen und mit ihnen umgehen können. Zu hören und zu abonnieren gibt es „Safety First“ auf den gängigen Podcast-Apps sowie hier: http://www.tuvsud.com/podcast.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuvsud.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel