NeoLog erhält „Innovationspreis Ergonomie“

Das Landshuter Unternehmen NeoLog ist vom Nürnberger Institut für Gesundheit und Ergonomie e. V. (IGR) mit dem „Innovationspreis Ergonomie“ ausgezeichnet worden. Diese Prämierung bestätigt das Konzept der „Serviceoase“, das die niederbayerischen Lean-Manufacturing-Experten vertreten: Kunden, die individuelle Produktions- und Logistikausstattungen bestellen, erhalten kundenspezifische Lösungen, die u. a. nach ergonomischen Aspekten konstruiert und gebaut werden.

Ergonomie ist wesentlich

Das arbeitswissenschaftliche Spezialgebiet Ergonomie ist ein zentraler Baustein, wenn Einrichtungen maßzuschneidern sind. NeoLog fertigt Lösungen aus den Rohrklemmsystemen Logiform (Stahl) und Aluform D28/33 (Aluminium). Bei jedem Projekt sind Prozesse abzubilden und in Ausstattungen zu überführen, wobei Arbeitssicherheit, Arbeitsgesundheit und Arbeitseffizienz Bewertungsmaßstäbe darstellen: „Wir freuen uns sehr, vom IGR diesen Preis erhalten zu haben“, sagt Christian Schulz, geschäftsführender Gesellschafter bei NeoLog. Die Auszeichnung „bestätigt unseren Weg, denn Kunden erhalten nicht nur passgenaue Ausstattungen für Prozesse und Warentransport – sie erhalten Einrichtungen, die Materialfluss und Menschen dienen.“


Aus der Praxis für die Praxis

Dr. Christoph Veitlbauer bedient Kunden auf Shopfloor-Ebene mit NeoLogs Beratungskonzept „Lepo“, das für „live, echt, persönlich, offen“ steht. Der zweite geschäftsführende Gesellschafter, der im Fach Ergonomie promoviert hat, erklärt: „Wenn Kunden Lepo bestellen, ist das Ergonomische stets ein hauptsächlicher Bestandteil. Es gibt beinah immer die Möglichkeit, menschliche Bewegungen und Belastungen zu verringern.“ Für Werker also ein echter Fortschritt, wenn Einrichtungen individuell gefertigt werden, sodass sich Mitarbeiter nicht anpassen müssen, wie es bei Standardware die Regel ist: „Jede Serviceoase bietet Abnehmern die gesamte Bandbreite neologischen Fachwissens“, so Veitlbauer. „Und insbesondere das Fach Ergonomie begründet Mitarbeitergesundheit, aus der Zufriedenheit und erhöhte Motivation resultieren“, ergänzt Schulz. Ein Konzept, das auch die Expertenjury des IGR überzeugt hat.

Über die NeoLog GmbH

Das niederbayerische Unternehmen NeoLog liefert mit ca. 20 Mitarbeitern seit 2015 branchenübergreifend Lean-Management-Lösungen für intralogistische Prozesse in Produktion und Materialwirtschaft. Von Landshut aus betreut ein Spezialistenteam nationale und internationale B2B-Kunden, die Lean-Manufacturing als ganzheitliche Lösung erhalten. Ergonomie, Arbeitssicherheit, Prozesseffizienz, Material und Montage sind einzelne Bausteine des Portfolios, das analoge und digitale Komponenten zusammenführt: NeoLog bietet u. a. Rohrklemmsysteme aus Stahl und Aluminium, maßgeschneiderte Arbeitsplätze für Fertigung, Verwaltung und Logistik, das Materialordnungssystem „Shadowboard“, die Gesten-gesteuerte Pick-to-Light-Lösung „pickFinder“ und das elektrische Transportsystem „360Mover“, damit Prozesse in Fertigung und Montage möglichst schlank ablaufen. Im NeoLog-Onlineshop sind sämtliche Materialien rund um die Uhr abrufbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NeoLog GmbH
Fragnerstraße 2
84034 Landshut
Telefon: +49.871.20217085
Telefax: +49.871.20217086
http://www.neolog.info

Ansprechpartner:
Christian Schulz
GF
Telefon: +49 (871) 2054950
E-Mail: csc@neolog.info
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel