dokumente

105 Beiträge

Spezielle IT-Risikomanagement Software für das Krankenhaus vorgestellt

Die Firma Adiccon GmbH bringt eine IT-Risikomanagement Software „AdiRisk“ auf den Markt, die speziell für das Krankenhaus entwickelt wurde. Bisher eingesetzte Software oder Excel-Lösungen zur Automatisierung des Risikomanagement-Prozesses können oft nicht den Anforderungen des branchenspezifischen Standards (B3S) gerecht werden. AdiRisk erfüllt den B3S für die medizinische Versorgung sowie die ISO […]

Sicher ist sicher – Sophos gibt Tipps für die Aufbewahrung von Daten in der Cloud

Viele von uns leben heute in einer kollaborativen Umgebung – von der Arbeit bis hin zum Familienleben. Daten oder Online-Dokumente werden gemeinsam genutzt und manch einer teilt den Zugang für Informationen in der Cloud. Das ist für viele tagtägliche Realität. Wichtig ist, dass man die Risiken versteht und weiß, wie […]

Logistik live und direkt

Entgegen aller Konjunktursorgen werden dieses Jahr in Deutschland 355 Millionen Pakete zum Weihnachtsgeschäft erwartet – so viele wie nie zuvor. Allein an dieser Zahl zeigt sich – eine gut funktionierende Logistik ist wichtiger denn je. Wie viel Logistik im alltäglichen Leben steckt, ist vielen nicht bewusst. Denn im drittgrößten Wirtschaftszweig […]

Digital Kommunizieren – ist doch ganz einfach, oder?

„Einfach Digital Kommunizieren“ – unter diesem Motto stand der 19. kühn & weyh Expertentag, der am 4./5. November 2019 in Freiburg stattfand. Über 200 Dokumentenprofis, Outputmanager und Verantwortliche im Bereich Customer Communication Management fanden sich im Konzerthaus zusammen, um aktuelle Fragen rund um die Digitale Kundenkommunikation zu diskutieren. Nach einer […]

Wifi-Sicherheitslücke bei WeWork

Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass WLAN-Netzwerke in Cafés, an Flughäfen oder anderen öffentlichen Plätzen nicht unbedingt sicher sind. Wer hierüber sensible Informationen sendet, läuft Gefahr, dass diese von anderen abgefangen oder manipuliert werden. Wenn man sich hingegen in ein Firmennetzwerk einwählt, rechnet man eher nicht mit solchen Problemen. Doch wie […]

Tausende Google-Kalender wegen Nutzerfehler frei im Netz

Der Google-Kalender ist eine praktische Sache und wird von Privatpersonen und Unternehmen gerne genutzt. Termine lassen sich schnell und unkompliziert mit anderen teilen, relevante Dokumente, Links und Telefonnummern können direkt im Kalendereintrag hinterlegt werden und bei Terminverschiebungen werden alle Teilnehmer automatisch benachrichtigt. Dumm nur, wenn dabei der gesamte Kalender inklusive […]

Wartemarke war gestern: Ceyoniq zeigt nscale eGov auf der Kommunale

. Digitalisierung der kommunalen Verwaltung E-Akte nscale eGov im Fokus Fachverfahren einfach anbinden Wie wird die digitale Verwaltung in Kommunen ohne Wartemarken, Aktenschränke und Papierberge Wirklichkeit? Dieser Frage widmet sich die Ceyoniq Technology auf der bevorstehenden Fachmesse Kommunale. Dabei im Fokus: nscale eGov, die E-Akte-Lösung für den Public Sector. In Nürnberg […]

Schraubsysteme einfach vernetzen – mit dem DEPRAG Cockpit

Wenn vom 7. bis 10. Oktober 2019 die MOTEK, internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, auf der Messe Stuttgart die Pforten öffnet, präsentieren sich die Größen der Branche. Konstrukteure und Anwender finden hier bereichsübergreifende Lösungsansätze, angefangen von Detaillösungen bis hin zu schlüsselfertigen Systemlösungen. Als einzigartige Branchenplattform zeigt sie eine Fülle […]

BvD: Lockerung der Benennungspflicht schadet Unternehmen und Betroffenen

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. kritisiert die von CDU/CSU- und SPD-Fraktionen im Bundestag vereinbarte Lockerung der Benennungspflicht für Datenschutzbeauftragte. Das in der Nacht zum Freitag verabschiedete 2. Datenschutzanpassungs- und Umsetzungsgesetz (DSAnpUG) und die damit verbundene Aufweichung der Benennungspflicht zum Datenschutzbeauftragten, nach der künftig 20 statt bislang 10 Mitarbeiter […]

Vier Wände, Daten, Dach: Datenschutz in der Immobilienbranche

Mehr als 800 Millionen Datensätze mit vertraulichen Informationen lagen bis vor wenigen Wochen offen auf der Webseite eines US-amerikanischen Immobiliendienstleisters vor[1]. Darunter: Sozialversicherungsnummern und Kontoauszüge von Kunden sowie firmeninterne Dokumente. Ein Fiasko, und ein vermeidbares noch dazu. So etwas kann in Deutschland nicht passieren – oder? „Immobilienfirmen erhalten Unmengen von […]