1. SurTec Leichtmetallforum 2017 mit großer Resonanz

Am 26.01.2017 lud SurTec, Spezialist für Oberflächentechnik zum 1. Leichtmetallforum am Unternehmenssitz in Zwingenberg ein. Thema der Veranstaltung lautete „Chromat-Ersatz in der Leichtmetallvorbehandlung“.

Ziel war es, ein Forum zum fachlichen Austausch für Anwender und Zulieferer sowie breit gefächerte Information basierend auf Vorträgen aus der Praxis zu schaffen. Durch die Auswahl der Beiträge wurden vor allem die Automobilzulieferer-, die Schienenfahrzeug- und Luftfahrt-Branche angesprochen.

Vorträge und Austausch


Den Beginn der Vortragsreihe machte der Schmiermittelexperte Klüber Lubrication mit einer tiefgehenden Einführung in die Themenbereiche REACh, Annex XIV und Konsortien. Anschließend folgten Anwendervorträge aus der Praxis durch Experten der Firmen Wabco und Airbus, die ihre Herausforderungen bei der Qualifizierung und dem globalen Einsatz von Cr(VI)-Alternativen darstellten. Abgerundet wurde das Programm durch einen Experten-Vortrag des unabhängigen IFO-Instituts für Oberflächentechnik über dessen langjährige Erfahrungen mit dem Cr(VI)-Ersatz sowie einer unterhaltsamen Darstellung der Reparaturmöglichkeiten von Schienenfahrzeugen durch die Firma Akzo Nobel.

„Mit den Vorträgen wollten wir ein möglichst breites Spektrum abdecken, damit jeder Teilnehmer etwas mitnehmen kann. Im Mittelpunkt sollte aber bewusst der Austausch und die Diskussion mit und unter den Anwendern stehen.“, erläuterte Dr. Torsten Koerner, Head of Global Product Management Metal Pre-treatment und Industrial Parts Cleaning, SurTec International GmbH.

Fortsetzung erwünscht und geplant

Der Erfolg gab SurTec Recht: Der Zuspruch zu dieser Art der Veranstaltung war sehr groß. Es konnten sowohl Vertreter von OEMs, Zulieferer als auch Lohnbeschichter aus den unterschiedlichen Industrien begrüßt werden. SurTec wird dieses Format zu verschiedenen Themenkreisen weiterhin in ähnlichen Veranstaltungen in Deutschland und international in naher Zukunft anbieten.

Über Freudenberg Chemical Specialities

Die Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG mit Sitz in München, wurde im Jahre 2004 als neue Geschäftsgruppe innerhalb der Freudenberg Gruppe gegründet. Sie besteht aus einer schlanken, marktorientierten Organisation mit Geschäftsleitung und Teilkonzernfunktionen. Ziel ist die Förderung der Innovationspotenziale in der Gruppe sowie der Ausbau der weltweiten Marktführerschaft. Zur Gruppe gehören die fünf weitgehend eigenständig agierenden und in über 40 Ländern tätigen Unternehmensbereiche Klüber Lubrication, Chem-Trend, OKS, Capol und SurTec.

Über die SurTec Deutschland GmbH

Das Oberflächentechnik-Unternehmen SurTec entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialitäten für die Oberflächenbehandlung. Mit seinen vier Anwendungsfeldern Industrielle Teilereinigung, Metallvorbehandlung, Funktionale und Dekorative Galvanotechnik deckt SurTec das volle Portfolio in diesem Bereich ab. Der nach der weltweit gültigen Umweltnorm ISO 14001 zertifizierte Betrieb arbeitet in allen Unternehmensbereichen entsprechend dem Grundsatz „Ressourcenschonung und Rücksicht auf die Umwelt“. Das Qualitätsmanagement ist nach der anspruchsvollen ISO/TS 16949 zertifiziert und unterstreicht damit die SurTec-Produktkompetenz für die Automobilindustrie.

Die SurTec-Gruppe mit Sitz in Bensheim, Deutschland gehört zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG und ist in etwa 25 Ländern mit eigenen Gesellschaften und in weiteren 20 Ländern über Partnerunternehmen vertreten, beschäftigt rund 400 Mitarbeiter weltweit und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von fast 70 Millionen Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SurTec Deutschland GmbH
SurTec-Straße 2
64673 Zwingenberg
Telefon: +49 (6251) 171-700
Telefax: +49 (6251) 171-800
https://www.SurTec.com

Ansprechpartner:
Bettina Love
Presseansprechpartner
Telefon: +49 (6251) 8695217
Fax: +49 (6251) 8695227
E-Mail: Bettina.Love@SurTec.com
Stefan Mussel
Presse-Services
Telefon: +49 (6131) 1433313
Fax: +49 (6131) 1433311
E-Mail: s.mussel@u3marketing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.