IT-Konsolidierung – Erfahrungen und Fallstricke

 

Seit Jahren befindet sich die öffentliche Verwaltung in einem wachsenden Spannungsfeld zwischen knapper werdenden Ressourcen und steigenden Anforderungen an Qualität und Verfügbarkeit von Verwaltungsleistungen. Gleichzeitig wird die bestehende IT-Organisationen gebunden durch historisch gewachsene heterogene Strukturen und eingeschränkt durch fehlendes Personal. Eine Antwort auf diese Herausforderung ist die Konsolidierung der IT, häufig verbunden mit der Überführung von IT-Services in ein IT-Dienstleistungszentren (IT-DLZ). Eine solche Überführung ist ein komplexes Unterfangen, da sie mit vielfältigen Änderungen für die Organisation, für die Prozesse, für die IT-Services und auch für die Menschen in den Behörden verbunden ist.

In der Veranstaltung werden ausgehend von den Herausforderungen der IT-Konsolidierung für Fachbereich und IT kritische Erfolgsfaktoren definiert, Chancen und Risiken bewertet und praxisnahe Lösungsmuster bzw. Werkzeuge aufgezeigt. Ein Beispiel für ein solches Werkzeug ist das Enterprise Architecture Management (EAM), das eine Brücke zwischen Fachbereich und IT darstellen kann.


Referenten

Helmut  Zahner, msg systems ag

Termin und Ort

Ort:Convention Center auf dem Messegelände, Saal 104
Im Anschluss Mittagssnack am Stand des Behörden Spiegel (Halle 7, Stand A13)Zeitraum:23.03.2017 10:00 Uhr – 23.03.2017 13:00 Uhr

Preis

Die Teilnahme am Praxisseminar ist kostenfrei, bei Bedarf erhalten Sie ein kostenfreies Tagesticket.

 

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 97097-0
Telefax: +49 (228) 97097-75
http://www.behoerden-spiegel.de

Ansprechpartner:
Benjamin Bauer
Mitglied der Geschäftsleitung
Telefon: +49 (228) 97097-22
Fax: +49 (228) 97097-78
E-Mail: benjamin.bauer@behoerdenspiegel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.