3M präsentiert neues Bulk-Fill-Komposit mit erhöhter Opazität

Bulk-Fill- Komposite sind bei Zahnärzten beliebt, die ihre Arbeitsabläufe bei der Erstellung von Seitenzahn-Füllungen einfacher und effizienter gestalten möchten. Studien und praktische Erfahrungen bestätigen inzwischen, dass die Materialien auch in Schichtstärken von bis zu 5 mm vollständig polymerisieren und eine sehr gute Randadaptation aufweisen. Kompromisse mussten Anwender bislang hinsichtlich der Ästhetik in Kauf nehmen. Das ändert sich mit der Einführung von 3M Filtek One Bulk Fill Komposit.

Gegenüber bisher erhältlichen Bulk-Fill-Materialien bietet das ab April 2017 in den Farben A1, A2, A3, B1 und C2 verfügbare Neuprodukt eine erhöhte Opazität. Diese Eigenschaft wirkt sich positiv auf das Erscheinungsbild der Restaurationen aus.

Intelligentes Opazität-Management


Um eine Aushärtungstiefe von bis zu 5 mm sicherzustellen, verzichten viele Hersteller von Bulk-Fill-Materialien auf den Einsatz von Weißpigmenten, die ein Vordringen des Polymerisationslichts in die Tiefe einer Restauration verhindern. Dadurch wirken die ausgehärteten Füllungen transluzent; Verfärbungen des Kavitätenbodens bleiben sichtbar. In Filtek One sorgt ein intelligentes Opazität-Management – durch Veränderung des Lichtbrechungsindexes der Bestandteile – für eine deutlich erhöhte Opazität. Das Resultat ist eine natürliche Ästhetik bei gewohnt einfacher und effizienter Anwendung.

Bewährte Zusammensetzung

In der Zusammensetzung und den Verarbeitungseigenschaften ähnelt Filtek One 3M Filtek Bulk Fill Seitenzahnkomposit. Beide enthalten Nano-Füllertechnologie sowie eine Matrix mit zwei innovativen Methacrylat-Monomeren (AUDMA und AFM), die für eine Minimierung von Volumenschrumpf und Schrumpfungsstress sorgen. Die Biege- und Bruchfestigkeit sowie die Verschleißbeständigkeit von Filtek One sind höher als die vieler Universalkomposite und die Verarbeitung ist gewohnt einfach.

Weitere Informationen zum Neuprodukt erhalten Interessenten telefonisch unter 0800 275 3773.

Über die 3M Deutschland GmbH

Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von über 30 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter: www.3M.de, Twitter und Facebook.

Über 3M Oral Care in der D-A-CH Region
Der an den Standorten Seefeld bei München und Landsberg ansässige Geschäftsbereich 3M Oral Care, in dem die beiden ehemals eigenständigen Sparten 3M ESPE und 3M Unitek zusammengeführt wurden, entwickelt, produziert und vertreibt in Deutschland, Österreich und der Schweiz (3M D-A-CH Region) mehr als 16.000 Produkte für die Zahnmedizin, Zahntechnik und Kieferorthopädie. Als Teil des Multitechnologie-Konzerns 3M verfügt 3M Oral Care über das Know-how, die Erfahrung und die Möglichkeiten, um unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse sowie Kundenbedürfnissen neue, richtungsweisende zahnmedizinische und kieferorthopädische Lösungen zu realisieren.

3M und Filtek sind Marken der 3M Company.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
Telefon: +49 (2131) 14-0
Telefax: +49 (2131) 14-2649
http://3mdeutschland.de

Ansprechpartner:
Bernd Betzold
Telefon: +49 (8152) 700-1602
Fax: +49 (8152) 700-1196
E-Mail: pressnet.de@mmm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.