Insekten essen und einen Film moderieren

Rund 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 erwartet die Universität Potsdam am 27. April beim diesjährigen Zukunftstag auf dem Campus Golm. Die Jugendlichen werden sich hier über die Vielfalt an Studienrichtungen und Berufsperspektiven informieren. Während die Jungen eher frauentypische Berufe kennenlernen, erhalten die Mädchen die Chance herauszufinden, welche männertypischen Fachrichtungen für sie interessant sein könnten.

Warum befassen sich die Ernährungswissenschaften mit Insekten? Wie funktionieren Sensoren in der Robotik? Und was hat die Bewegung unserer Augen mit Psychologie zu tun? Fragen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler am Zukunftstag in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam beschäftigen werden. Ziel ist es, ihr Interesse für ein Hochschulstudium und die akademische Laufbahn zu wecken. Ein Workshop des Netzwerks Studienorientierung bietet anschließend die Gelegenheit, sich über die Vielfalt der Fachrichtungen und deren Anforderungen zu informieren.

Dass man an der Universität nicht nur studieren, sondern auch eine berufliche Ausbildung absolvieren kann, zeigt der Botanische Garten der Universität und vermittelt einen Einblick in die Tätigkeit des Gärtners oder der Gärtnerin für Zierpflanzen. Im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum auf dem Campus Golm wird das weite Berufsfeld der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste vorgestellt, während die Mädchen und Jungen am Arbeitsplatz der Mediengestalter der Universität einen eigenen kleinen Film schneiden und moderieren lernen.


Die Universität Potsdam beteiligt sich bereits seit 2002 am Zukunftstag in Brandenburg. Das „Koordinationsbüro für Chancengleichheit“ koordiniert das Programm.

Zeit: 27.4.2017, 9.00–15.00 Uhr
Ort:
Campus Golm, Karl-Liebknecht-Straße 24-25, 14476 Potsdam

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: +49 (331) 977-0
Telefax: +49 (331) 972163
http://www.uni-potsdam.de

Ansprechpartner:
Antje Horn-Conrad
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-1869
Fax: +49 (331) 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Christina Wolff
Koordinationsbüro für Chancengleichheit
Telefon: +49 (331) 977-4288
E-Mail: chwolff@uni-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.