Regional stärker aktiv werden

Dabei ging es um die Möglichkeiten, wie sich das Technologieunternehmen im Südosten der Landeshauptstadt stärker in die Region Thüringen einbringen kann. „Da wir viel in anderen Bundesländern auch an großen Projekten beteiligt sind, haben wir den einheimischen Markt etwas aus den Augen verloren.“ Das wolle man jetzt aufholen, begründete Vorstandsmitglied Martin Wenzel die Einladung.

1974 im bayrischen Waltenhofen gegründet, arbeitet die Unternehmensgruppe heute mit etwa 200 Mitarbeitern und weiteren Niederlassungen in Augsburg, Chemnitz und Leonberg sowie einer Außenstelle in Chiemgau hauptsächlich in der Gebäude- und Anlagenautomation. Anlageneffizienz und Ressourcenschonung stehen dabei im Mittelpunkt. Auch eigene Softwarelösungen sind ein wichtiger Bestandteil. Die neueste Entwicklung ist eine IoT-Plattform QBRX, die mit einem Energiemanagement den Energieverbrauch optimieren kann.

Die  Liebherr International Deutschland GmbH, die ZF Friedrichshafen AG, die dm drogerie markt GmbH & Co. KG, die REWE Markt GmbH zählen zu den bekanntesten Kunden. 1990 wurde die Erfurter Niederlassung gegründet. In dem hier 1995 errichteten Neubau sind derzeit 40 Mitarbeiter beschäftigt.


„Als innovatives Unternehmen ist die Hörburger AG für Thüringen sehr interessant.“ Wolfgang Tiefensee schlägt eine Integration in vorhandene Netzwerke und Cluster vor und verspricht hier eine aktive Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium.

Um noch optimaler arbeiten zu können, habe er einen Vertreter der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen zu diesem Termin eingeladen. Die LEG initiiere und betreue in Thüringen Technologienetzwerke, in denen Unternehmen und Know-How-Anbieter zusammen arbeiten. „Diese bieten auch für die Hörburger AG als Mittelstandsunternehmen zahlreiche Anknüpfungspunkte und Synergien“, sagte Horst Albert. Der stellvertretende Abteilungsleiter für Akquisition, Thüringen  International und Clustermanagement in der LEG bietet dazu Gespräche in den Fachabteilungen und eine Aufnahme in den eigenen Firmenverteiler an. Auch eine Einbindung in verschiedene Veranstaltungen, Foren und Meetings will Albert organisieren.

Über die HÖRBURGER AG

Intelligente Gebäude- und Anlagenautomation – bereits seit über 40 Jahren hat sich die Hörburger AG diesem Ziel verschrieben. In dieser Zeit hat sich das Unternehmen zu einem der führenden Anbieter im Bereich Gebäudeautomation, Schaltschrankbau sowie Retail Building Automation und Retail Facility Management entwickelt. Mehr als 200 Mitarbeiter arbeiten täglich daran, dass Gebäude und Anlagen noch ressourcenschonender und effizienter genutzt und betrieben werden. Dabei ist ihnen die technische Umsetzung ebenso wichtig wie umfangreicher Service und Beratung. So findet die Hörburger AG die für die kundenspezifischen Anforderungen optimalen Lösungen und nachhaltigen Automationskonzepte.

Mit der neu entwickelten Energie- und Facility-Management-Plattform QBRX hat das Unternehmen sein Portfolio konsequent erweitert und bietet Transparenz und Effizienz über den ganzen Lebenszyklus eines Gebäudes oder einer Anlage.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HÖRBURGER AG
Gewerbestraße 5
87448 Waltenhofen
Telefon: +49 (831) 52241-0
Telefax: +49 (831) 12918
http://www.hoerburger.de

Ansprechpartner:
Sibylla Wörle
Marketing
Telefon: +49 (831) 52241-17
Fax: +49 (0) 831 52241-75
E-Mail: sibylla.woerle@hoerburger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.