BME-Symposium 2018: Einkaufsdienstleister Kloepfel zieht positive Bilanz

Die Kloepfel Group hat mit den Kloepfel Services unter dem Motto „Wachstum on Demand“ sein neues Purchasing-Konzept für den Einkauf auf dem BME Symposium mit großem Erfolg vorgestellt. „Das Marktumfeld der Unternehmen ist durch die globale Digitalisierung deutlich volatiler und komplexer geworden. Mit Kloepfel Services kann der Einkauf diesen globalen Herausforderungen agil begegnen, um seine Chancen zu erkennen und zu nutzen“, sagt Marc Kloepfel, Geschäftsführer der Kloepfel Group.

Vom 14. bis zum 16. November 2018 trafen sich rund 2.000 Einkaufsmanager in Berlin auf dem Symposium des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik, um sich ein Bild über verschiedene Lösungen und Tools für den Einkauf und das Supply Chain Management zu machen.

Einkäufer werden zu Wachstumsmanagern


Wie kann der Einkauf skalierbares Wachstum on Demand ermöglichen? Wie können Unternehmen auf sich immer schneller verändernde Märkte und Kundenwünsche in Echtzeit reagieren?

„Mit der Entwicklung der Kloepfel Services bieten wir dem Einkauf genau auf diese Fragen Antworten nach dem Baukastenprinzip an – und dies aus einer Hand. Der Einkauf konzentriert sich dabei auf sein Kerngeschäft, während Kloepfel Services ihn nach Bedarf mit allen lebenswichtigen Funktionen versorgt“, erklärt Christopher Messina, Geschäftsführer von Kloepfel Services.

Noch heute von einem starken Einkaufsverbund profitieren

Mit der eProcurement-Lösung proctopus partizipiert der Einkauf zum einen von den Vorteilen eines verhandlungsstarken Einkaufsverbunds. Proctopus wurde nach dem Plug & Play-Prinzip (Anschließen & Benutzen) entwickelt, sodass die Einkaufsplattform vom Einkauf des Kunden sofort benutzen lässt. Zum anderen lassen sich zusätzliche Lieferanten aufschalten und die 1-Creditor Lösung reduziert auch in der Finanzbuchhaltung die Prozesskosten deutlich.

Digitalisierung nach dem Baukastenprinzip

Zusätzlich bietet die Plattform proctopus dem Einkauf die Möglichkeit, einzelne oder komplexe operative Einkaufsprozesse zu automatisieren und auszulagern. Dadurch kann der operative Einkauf um bis zu 99 Prozent entlastet werden. Die weniger werthaltigen Tätigkeiten werden durch das erfahrene Kloepfel Service Center Team durchgeführt.

Praxistest bestanden

Bereits heute wickelt proctopus täglich 2.000 Bestellungen vollintegriert mit 99 Prozent Automatisierungsgrad ab. Die rund 40.000 aktiven Kunden profitieren von Materialkostenverbesserungen von bis zu 15 Prozent und der Reduzierung von Prozesskosten von durchschnittlich 55 Prozent.

Operative und strategische High-Potentials auf Abruf

Neben proctopus bietet Kloepfel Services Unternehmen mit den Purchasing Engineers die Möglichkeit, Top-Manager und Einkaufsteams nach Bedarf abzurufen, um Einkaufsprozesse und ganze Einkaufsabteilungen auszulagern bzw. neue Einkaufsstrategien zu entwickeln und skalierbar zu wachen.

Logistik als Wettbewerbsvorteil statt Klotz am Bein

Die Logistikprofis von Kloepfel 4PL Solutions wiederum ermöglichen der Industrie und dem Handel als ein neutraler und unabhängiger „Fourth Party Logistics“-Dienstleister die Automatisierung, Digitalisierung und Flexibilisierung der Logistikprozesse. Von logistischen Potentialanalysen, über erfolgsorientierte Beratungsprojekte, bis hin zur klassischen Auslagerung der Logistik (Business Process Outsourcing / BPO) kann die Kloepfel 4PL Solutions sowohl strategisch als auch operativ nachhaltig zur Unternehmenswertsteigerung beitragen. Nachweislich können hier bei den Logistikkosten netto bis zu 10 Prozent eingespart werden, wobei auch die Qualität beim BPO durch den Einsatz von effizienten Logistikmanagementsystemen signifikant gesteigert werden kann.

Starkes Interesse auch an Produktkostenoptimierung

Viele der technischen Einkäufer zeigten großes Interesse an der Optimierung ihrer Produktkosten durch die Ingenieure und Techniker von Kloepfel Engineering. Die Experten im Blaumann machen durch das vielfach ausgezeichnete Kalkulationstool Cost Control die wahren Kosten der Produkte des Kunden und die ihrer Lieferanten exakt transparent. So sind sie in der Lage, die Produktkosten beispielsweise durch den effizienteren Einsatz von Material um 10 Prozent bis zu 40 Prozent zu senken. Zudem erhalten die Kunden einen weltweiten Benchmark, der zeigt was ein Produkt eigentlich kosten darf.

Interesse an klassischer Optimierung der Einkaufskonditionen ungebrochen

Viele Standbesucher interessierte zudem die klassische Verbesserung der Einkaufskonditionen auf Erfolgsbasis durch Kloepfel Consulting. Die ebenfalls preisgekrönte Einkaufsberatung hat seit ihrer Gründung 2007 über 700 Mandanten betreut und dabei bis heute mehr als 53,6 Mrd. Euro Einkaufsvolumen bearbeitet sowie rund 61.500 Lieferanten aus über 132 Ländern auf 100%iger Erfolgsbasis qualifiziert und verhandelt.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kloepfel Group
Wagramer Strasse 4/6
A1220 Wien
Telefon: +49 (211) 882594-17
Telefax: +49 (211) 882594-20
https://www.kloepfel-group.com

Ansprechpartner:
Christopher Willson
Marketing
Telefon: +49 (211) 88259323
Fax: +49 (211) 88259420
E-Mail: c.willson@kloepfel-consulting.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.