Suntracer KNX pro – die Wetterstation für KNX-Profis

Die Wetterstation für das KNX-Gebäudebus-System erfasst mit Temperatur, Helligkeit, Niederschlag, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Luftfeuchtigkeit und -druck alle für die Gebäudesteuerung relevanten Wetterdaten. Besonders Temperatur (Frostgefahr), Niederschlag (Nässe) und Wind sind für den Schutz von Beschattungen und Einrichtung elementar. Die entsprechenden Alarmfunktionen lassen sich direkt in der KNX-Applikation des Suntracer KNX pro konfigurieren, damit Beschattungen rechtzeitig eingefahren und Fenster geschlossen werden.

 

Die Windmessung ist dabei ein besonderes Highlight. Sie ist auch für die außergewöhnliche Form der Wetterstation verantwortlich. Über zwei Ultraschall-Messstrecken werden sowohl Windgeschwindigkeit als auch Windrichtung erfasst. Ist im KNX-System die Windrichtung bekannt, können die dem Wind ausgesetzten Fassaden gezielt geschützt und kostspielige Windschäden vermieden werden. An den wind-abgewandten Seiten des Gebäudes wird unterdessen die Beschattungs- und Lüftungsautomatik fortgeführt.

Ein Vorteil des Ultraschall-Messverfahrens ist neben der genauen Richtungserfassung die kurze Reaktionszeit. Der Ring aus glasfaserverstärktem Kunststoff sorgt für einen verwirbelungsfreien Luftstrom auf den Wind-Messstrecken. Das filigran wirkende Gerät ist dabei sehr widerstandsfähig, da es im Innern durch Edelstahl-Elemente verstärkt wird. Eine Mastverlängerung gehört zum Lieferumfang. Sie sorgt für Abstand zwischen Sensoren und umgebenden Bauelementen.


 

Durch den semitransparenten Kunststoff des Rings hindurch wird auch die Helligkeit für die Sonnenschutzsteuerung gemessen. Um die Sonne im Tagesverlauf möglichst lückenlos zu erfassen, kommen fünf unterschiedlich ausgerichtete Lichtsensoren zum Einsatz. So kann der Sonnenschutz jederzeit optimal gesteuert werden. 12 Fassaden können mit dem Suntracer KNX pro automatisiert werden, jede mit individuellen Einstellungen und Grenzwerten. Den Sonnenstand für die Beschattungsautomation berechnet die Wetterstation aus den Daten des integrierten GPS-Receivers. Die Himmelsrichtung der Fassade, Schattenwurf durch Nachbargebäude oder Bäume, die Schattenkante bis zu der die Sonne in den Raum scheinen darf und die Lamellenstellung von Jalousien werden in der Fassadensteuerung berücksichtigt. Für die energieoptimierte Automation kann dabei auch die Raumtemperatur berücksichtigt werden, sofern die Daten aus dem KNX-System vorliegen. Die Sonne kann so im Winter als kostenfreie Wärmequelle genutzt werden, wenn die Beschattung erst nach Erreichen der gewünschten Temperatur geschlossen wird. Sichtschutz- und Zeitfunktionen können genauso definiert werden, wie Fahrpositionen und Prioritäten der Schutz- und Automatik-Befehle.

 

Neben der Fassadensteuerung bietet der Suntracer KNX pro in der KNX-Software Grenzwerte für die einzelnen Messwerte. Aus Temperatur und Luftfeuchtigkeit wird der Taupunkt errechnet, der dabei hilft, Kondenswasserbildung zu vermeiden. Die integrierte Sommerkompensation für Kühlungen hilft Energie zu sparen, indem bei hohen Außentemperaturen die Solltemperatur angepasst wird. Mithilfe von  8 Multifunktionsmodulen werden Daten im KNX-System gewandelt, Berechnungen ausgeführt oder bei Erfüllung bestimmter Bedingungen Meldungen gesendet. In 8 UND- und 8 ODER-Logik-Modulen werden Gebäudefunktionen miteinander verknüpft.

Mit präziser Messtechnik und praxisorientierten Funktionen in der Gerätesoftware ist die Wetterstation Suntracer KNX pro die professionelle KNX-Sensorik für hochwertige Smart Homes und Smart Buildings.

Über die Elsner Elektronik GmbH

Ob KNX Gebäudeautomation, Raumklima-Steuerung, Funk-System oder Wettersensor – Elsner Elektronik ist spezialisiert auf die Herstellung hochwertiger Komponenten für die Automation von Gebäuden und für „Smart Homes“.
Beschattung, Lüftung, Heizung, Beleuchtung und weitere Technik im Gebäude wird mit den Elsner-Produkten optimal gesteuert. Das Portfolio reicht dabei vom Design-Schalterprogramm mit Touch-Display bis zur Spannungsversorgung und von der Funk-Markisensteuerung bis zur zentralen Gebäudesteuerung. So werden sowohl der Objektbereich mit Verwaltungsbauten und öffentlichen Gebäuden abgedeckt, als auch der private Wohnhaus- und Nachrüst-Markt.
Einen Schwerpunkt bilden Sensoren, Aktoren und Systemgeräte für das Gebäudebus-System KNX, den weltweiten Gebäudeautomations-Standard. Elsner Elektronik bietet hier sowohl Geräte für Twisted Pair (KNX TP) als auch Funk (KNX RF). Im Bereich der Zentralsteuerung für Gebäude und Wintergärten sorgt der Elsner-Funk-Standard dafür, dass der Einstig ins „Smart Home“ erschwinglich bleibt und dass sich jedes Projekt auch nachträglich einfach erweitern lässt. Die Produktpalette wird abgerundet durch Komponenten, die flexibel in die Elektroinstallation oder verschiedene Automatisierungssysteme eingebunden werden können, wie beispielsweise Sensoren mit Datenschnittstellen für RS485 oder Modbus.
Verlässlichkeit und eine innovative, durchdachte Funktionalität zeichnen die Geräte aus. Darauf ist Elsner Elektronik bereits seit 1990 spezialisiert. Alle Elsner-Produkte werden im Firmensitz in Ostelsheim entwickelt und produziert. Auf eine einfache KNX-Integration wird ebenso Wert gelegt, wie auf Nutzerfreundlichkeit und ein ansprechendes Design.

Leistungsspektrum:
• KNX-Gebäudesystemtechnik (Sensoren, Aktoren, Systemgeräte)
• Steuerungstechnik für Gebäude (Zentralsteuerungen, Funksteuerungen)
• Sensoren für RS485, Modus und konventionelle Installation
• Lüftungsgeräte für Glasfassaden und Wintergärten

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Elsner Elektronik GmbH
Sohlengrund 16
75395 Ostelsheim
Telefon: +49 (7033) 30945-0
Telefax: +49 (7033) 30945-20
http://www.elsner-elektronik.de

Ansprechpartner:
Rita Buse
Telefon: +49 (7033) 30945-12
E-Mail: r.buse@elsner-elektronik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel