Elektrolytkondensatoren mit Lötfahnen von FTCAP: Zuverlässig und flexibel

Aluminium-Elektrolytkondensatoren mit Lötfahnen werden immer dann benötigt, wenn der Kondensator nicht direkt an den Platinen angebracht werden kann – also in der Einbausituation räumlich von der Elektronik getrennt ist. In diesem Fall erlauben die Lötfahnen eine flexible Anbindung per angelötetem Kabel. FTCAP (Teil des Mersen-Konzerns) bietet in diesem Produktbereich unterschiedliche Serien mit zahlreichen Lötfahnen-Variationen. Die Vollverschweißung der Kondensatoren sorgt für eine erhöhte Lebensdauer.

„Grob unterscheiden kann man zwischen Lötfahnen bzw. Lötstiften mit geschlossenen und geöffneten Augen“, so André Tausche, Geschäftsführer von FTCAP. „Bei ersteren lässt sich das Kabel auflegen, bei zweiteren durchführen. Aber auch innerhalb dieser beiden Kategorien bieten wir zahlreiche Variationen. So ermöglichen wir unseren Kunden eine größtmögliche Flexibiltät bei der Befestigung des Kabels.“ Neben der großen Bandbreite des Sortiments zeichnen sich die Lötfahnen-Kondensatoren von FTCAP durch ihre Vollverschweißung aus: Im Vergleich zu genieteten Modellen ist die Lebensdauer deutlich erhöht.

Bei den Elektrolytkondensatoren mit Lötfahnen von FTCAP handelt es sich um zuverlässige Lösungen mit einer hohen Energiedichte, die wiederum hohe Entladeströme ermöglicht. Mögliche Einsatzgebiete der Lötfahnen-Kondensatoren sind Schaltnetzteile, Computer, Industrieelektronik und Antriebe. Im Bereich der Schweißgeräte erlauben die Lötfahnen-Anschlüsse einen schnellen und flexiblen Aufbau von beliebig großen Kondensatorenbänken, die den benötigten hohen Stromimpuls leisten können. Ein weiteres Beispiel sind IPL (Intense Pulsed Light)-Geräte: Bei den mobilen Consumer-Geräten sind die Kondensatoren im Griff verbaut, während sich die Platine an der Oberseite befindet – der Abstand wird per Kabel überbrückt.


Die Standard-Kapazitäten der Lötfahnen-Kondensatoren reichen von 56 … 330.000 µF bei Spannungen von 16 … 500 Volt. Mit der Serie GS hat FTCAP eine Lösung im Programm, deren Lötstifte nach DIN-Vorgaben ausgerichtet sind. Auch bei diesen Kondensatoren gilt: Die Fertigung von FTCAP kann flexibel auf kundenspezifische Wünsche reagieren und die Produkte individuell anpassen – so sind individuelle Anschlussvarianten auch mit Kabelkonfektionierung möglich.

Über die FTCAP GmbH

FTCAP Fischer und Tausche Capacitors verfügt über mehr als 70 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Kondensatoren, die in den unterschiedlichsten Branchen Verwendung finden. Zum Sortiment gehören sowohl Film- als auch Elektrolytkondensatoren; als einer der letzten Hersteller fertigt FTCAP alle seine Produkte in Deutschland. Abgesehen von Standard-Kondensatoren in kleineren und mittleren Stückzahlen bieten die Husumer auch Sonderanfertigungen für schwierige Anwendungen: Gemeinsam und in enger Abstimmung mit den Kunden realisieren die Experten komplexe individuelle Lösungen.

Seit 2018 gehört FTCAP zum Mersen-Konzern. Durch den Zusammenschluss der Unternehmen ergeben sich auf beiden Seiten große Potenziale. Das erklärte Ziel ist es, innovative Module anzubieten, bei denen die FTCAP-Kondensatoren optimal auf Busbars und Kühlkörper von Mersen abgestimmt sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FTCAP GmbH
Carl-Benz-Str. 1
25813 Husum
Telefon: +49 (4841) 8957-0
Telefax: +49 (4841) 8957-45
http://www.ftcap.de

Ansprechpartner:
Alena Junge
Köhler + Partner
Telefon: +49 (4181) 92892-39
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: aj@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel