Das FXE Instrument am European XFEL

Femtosekundenschnelle Spektroskopie mit Röntgenstrahlung ist eine Aufgabe des European XFEL, eines 3,4 km langen Röntgenlasers in der Metropolregion Hamburg. Die FXE-Gruppe (Femtosecond X-Ray Experiments) beschäftigt sich u.a. mit zeitaufgelösten Untersuchungen der Dynamik von Festkörpern und Flüssigkeiten. Hierzu wurde ein Röntgen-Emissions-Spektrometer installiert, welches 16 einzelne Beugungskristalle miteinander vereint.

Jeweils drei unserer MMS 19 Stellantriebe mit nicht drehender Spindel steuern je einen der 16 zylindrisch gebogenen Kristalle, die ein Röntgenemissionspektrum auf eine geeignete Kamera abbilden. Unsere 48 Produkte sind im sogenannten von Hamos Emissions-Spektrometer angeordnet.

 

Über die OWIS GmbH

OWIS – optische Strahlführungs- und Positioniersysteme. Diesen Technologien widmet sich die OWIS GmbH seit fast 40 Jahren. Eigene Forschung und Entwicklung sowie Montage garantieren maximale Flexibilität und individuelle Lösungen. Dank einer sehr hohen Fertigungstiefe können wir optimal auf die Anforderungen unserer Kunden eingehen. Dies macht OWIS zum perfekten Systempartner für die Verbindung von Mikro- und Nanowelten. Dabei stehen Qualität und Präzision an erster Stelle, die nicht zuletzt durch die Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001 gewährleistet sind.


Als Familienunternehmen in Staufen beliefern wir wissenschaftliche Einrichtungen und Industrieunternehmen weltweit – "Made in Germany". Mess- und Prüftechnik, Forschung und Wissenschaft, Halbleiterindustrie, Informationstechnologie und Kommunikation, Biotechnologie und Medizintechnik, Bildverarbeitung und Druckindustrie, Maschinenbau, Sensorik sowie Additive Fertigung sind nur einige Gebiete, in welchen unsere Produkte eingesetzt werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OWIS GmbH
Im Gaisgraben 7
79219 Staufen
Telefon: +49 (7633) 9504-0
Telefax: +49 (7633) 9504-440
http://www.owis.eu

Ansprechpartner:
Janina Landauer
Marketing
Telefon: +49 (7633) 9504-735
E-Mail: jla@owis.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel