Evolutionär optimiert

Noch präziser, reibungsärmer und dyna- mischer: INOCON bietet neue Präzisions- Doppelrohr-Verstelleinheiten in unter- schiedlichsten Varianten an und erlaubt damit ein nahtloses Upgrade von vorhan- denen Verstelleinheiten.

Gleit- und wälzgelagerte Varianten

Hinter der neuen Präzisions-Doppelrohr-Verstelleinheit LP1 verbirgt sich ein umfangreiches System, das zahlreiche Varianten bezüglich der Rohrdurchmesser, Hubwege, Spindel-Drehrichtung, Schlittengröße sowie der Werkstoffe versammelt. Der Schlitten wird per Trapez-, Feingewinde- oder Kugelumlaufspindel bewegt und ist entweder per vier- facher Gleitlagerung oder – noch präziser – per Wälzlage- rung mit Kugelbüchsen geführt.


Alle neu entwickelten Versionen ermöglichen somit deutlich wartungsärmere und wiederholgenauere Kinematiken, die auch unter Last dauerhaft geringe Verstellkräfte erfordern.

Neue Spreizmechanik ersetzt Spannschlitze

Anstatt per Spannschlitz werden die Endstücke und die beiden Führungsrohre mittels einer raffinierten Innenspreiz- mechanik so fixiert, dass sowohl Abstand wie auch Paralle- lität exakt gewährleistet ist. Zusammen mit der Justierbar- keit des gleitgelagerten Schlittens resultiert daraus ein minimales Laufspiel, was die Nutzung für Anwendungen mit hohen Präzisionsanforderungen ermöglicht. Bei Bedarf lässt sich die Spindel per integrierter Klemmung gegen ungewolltes Verdrehen sichern. Alle Lineareinheiten kön- nen in den Werkstoff-Kombinationen Aluminium-Stahl, Aluminium-Edelstahl sowie auch in voller Edelstahl-Ausfüh- rung geordert werden.

Kompatibel und zukunftsweisend

Da die neuen Präzisions-Doppelrohr-Lineareinheiten LP1 evolutionäre Weiterentwicklungen etablierter Typen dar- stellen, können diese problemlos gegen die nach wie vor im Inocon-Programm enthaltenen Modelle ausgetauscht wer- den.

Zubehör auf Standard abgestimmt

Das Zapfenende der Spindel kann wahlweise ein- oder beidseitig vorhanden sein, die Zapfenlänge richtet sich nach der jeweiligen Bestückung – mit Handrädern, Stel- lungsanzeigern oder Kombinationen aus beiden Elemen- ten. Ebenso berücksichtigt ist die Adaption von Winkel- getrieben und Übertragungseinheiten, beide sind separat als Standardzubehör erhältlich. Faltenbalge zum Schutz der Führungsrohre und der Spindel, Verbindungsplatten und zusätzlich mitlaufende Schlitten erweitern den Einsatz- bereich der Einheiten zusätzlich – sie sind auf Anfrage lie- ferbar.

Mehr darüber im Internet unter www.inocon.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INOCON GmbH
Industriestraße 31
53359 Rheinbach
Telefon: +49 (2226) 90987-0
Telefax: +49 (2226) 90987-99
http://www.klemmverbinder.de

Ansprechpartner:
Mark Fuchs
Assistenz der Geschäftsführung Kaufmännischer Vertrieb
Telefon: +49 (2226) 90987-10
Fax: +49 (2226) 90987-99
E-Mail: fuchs@inocon.de
Sven Heck
Kaufm. Vertrieb sales&distribution
Telefon: +49 (2226) 90987-14
Fax: +49 (2226) 90987-99
E-Mail: heck@inocon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel