Fehler vermeiden – Beschichtungskosten senken

Fehlerhaft beschichtete Teile verursachen Kosten und schmälern den Gewinn. Das Erkennen und Ausschalten von Fehlerquellen sind daher effektive Maßnahmen, um Kosten zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Das Wissen dafür vermittelt die Schulung „Fehler im Beschichtungsprozess sicher zuordnen, beheben und vermeiden“, den die Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V. (DFO) am 25. und 26. November 2020 in Neuss durchführt.

Die Möglichkeiten, bei der Lackierung einen Fehler zu machen, sind vielfältig. Daraus entstehen jedoch aufwendige Nacharbeiten, teurer Ausschuss und damit hohe Kosten – und nicht selten führt es zu Streitigkeiten. Eine systematische Ursachensuche, durch die Fehler zuverlässig erkannt, zugeordnet und abgestellt werden können, sorgt daher für Kosteneinsparungen und eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit. Das Seminar „Fehler im Beschichtungsprozess sicher zuordnen, beheben und vermeiden“ der DFO vermittelt das dafür erforderliche Wissen. Die Teilnehmer sind aufgefordert, ein Fehlerbild aus ihrem Arbeitsalltag mitzubringen.

Zunächst geht es darum, wie Fehler entstehen und was man macht, wenn einer auftritt. Im anschießenden Workshop lernen die Teilnehmer Prozessanalysen durchzuführen. Verschiedene Verfahren zur Fehleranalyse, beispielsweise Lichtmikroskopie, IR-Spektroskopie, Rasterelektronenmikroskopie (REM), energiedispersive Röntgenspektroskopie (EDX) und TOF-SIMS werden vorgestellt und über deren Einsatzmöglichkeiten sowie Grenzen informiert. In den folgenden praktischen Übungen analysieren die Teilnehmer Fehlerbilder und ordnen diese zu. Anleitungen zur Ausarbeitung von Checklisten und Arbeitshilfen zur Fehleranalyse runden das Programm ab.


Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter aus inhouse-lackierenden Unternehmen und von Lohnbeschichtern sowie von Rohstoff- und Lackherstellern und an Anwendungstechniker mit geringen und umfangreicheren Kenntnissen des Gesamtprozesses.

Weitere Informationen sind unter www.dfo.info abrufbar. Über diese Internetseite ist auch eine Online-Anmeldung möglich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DFO e.V.
Hammfelddamm 10
41460 Neuss
Telefon: +49 (2131) 40811-10
Telefax: +49 (2131) 40811-11
http://www.dfo.info

Ansprechpartner:
Nicole Dopheide
Telefon: +49 (2131) 40811-24
E-Mail: dopheide@dfo-service.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel