Best of Events 2020: Zukünftige Trends in der Veranstaltungsbranche

Vom 15. Bis 16. Januar stellte convivus als Unteraussteller am Stand des Partners „Verband der Veranstaltungsorganisatoren e. V. (VDVO)“ auf der Best of Events in Dortmund aus. Der professionelle Congressdienstleister (PCO) präsentierte sein Full-Service Portfolio in diesem Jahr mit dem Focus auf zukünftige Trends und Neuerungen.

Mitte Januar trafen sich Veranstalter und Planer auf der internationalen Fachmesse für Erlebnismarketing in Dortmund. Als Unteraussteller nahm convivus bereits zum zweiten Mal an der Messe teil, gemeinsam mit dem Dachverband VDVO.

Im Mittelpunkt des gemeinsamen Standes standen dieses Jahr aktuelle und zukünftige Trends in der Veranstaltungsbranche. Das Thema wurde vom VDVO mit einem Eyecatcher gekonnt unterstrichen. In der Mitte der Standfläche konnten die Messeteilnehmer einen DeLorean DMC-12, bekannt aus dem Film „Zurück in die Zukunft“, bewundern. Dies sorgte für einen Besucheransturm an den Ständen der Unteraussteller rund um den DeLorean. Der Kongressdienstleister convivus hat die Entwicklungen der letzten Jahre beobachtet und erkennt zwei klare Trends auf die er sich fokussieren möchte: Digitalisierung und Nachhaltigkeit.


2019 hat man sich bereits umfassend mit beiden Themen beschäftigt und Strategien entwickelt. Anfang 2020 werden die neuen Lösungen erstmals auf Veranstaltungen zum Einsatz kommen. Die Teilnehmerregistrierung wird man im Zuge der Digitalisierung noch komfortabler gestalten. Registrierungsprozesse werden durch Scanner unterstützt welche den Vorgang erheblich beschleunigen sollen. Ab April übernehmen die ersten Kongresse ein neues Konzept der AG „Congress go green“. Der Arbeitskreis „Nachhaltigkeit“ entwickelte gemeinsam mit einer Organisation Maßnahmen für den Veranstalter, externe Dienstleister, Industriepartner und die Teilnehmer um die Müll- und CO2 Bilanz der Veranstaltung zu reduzieren. Darüber hinaus bekommen Teilnehmer und Aussteller die Möglichkeit bei der Anmeldung Bäume zu pflanzen. Gerechnet wird: ein Baum pro gespendetem Euro. Den Anreiz soll eine Gegenüberstellung schaffen. Sie wird die CO2 Bilanz der Veranstaltung zeigen und wie viele Bäume es bräuchte, um diese zu neutralisieren. Im Verhältnis sieht man die bisher gespendeten Bäume.

Insgesamt zieht der Kongressdienstleister ein positives Fazit aus der Messeteilnahme und dem gemeinsamen Auftritt mit dem VDVO. Die Präsentation neuer Themen gelang und ein reger wissensaustausch konnte durch viele Netzwerkmöglichkeiten und Vorträge stattfinden. Der PCO lobt das aufwendige Standkonzept und die vielen Maßnahmen, die vor und während der Messe getroffen wurden, um den Stand permanent zu frequentieren.

Über convivus

convivus – ein Geschäftsbereich der MCN AG

Unter der Marke convivus erweitert die MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG ihr Spektrum und stellt somit ihr über viele Jahre erworbenes Know-how einer erweiterten Zielgruppe zur Verfügung.

Seit der Gründung im Jahr 1985 hat sich MCN bei medizinischen Fachgesellschaften und Berufsverbänden mit weit mehr als 600 erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen einen hervorragenden Ruf im Veranstaltungsmanagement erworben.

Pro Jahr realisiert MCN ca. 30 Veranstaltungen mit rund 30.000 Kongressteilnehmern, 4.500 Referenten, sowie 1.200 Ausstellern, welche insgesamt rund 17.000 m² Ausstellungsfläche belegen.

Seit 2004 wurde das Dienstleistungsportfolio um das Verbandsmanagement ergänzt, welches 25.000 jährlich betreute Mitglieder umfasst.

www.convivus.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

convivus
Neuwieder Straße 9
90411 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 393160
Telefax: +49 (911) 331204
https://www.convivus.de/

Ansprechpartner:
Thorsten Böhm
Vorstand
Telefon: +49 (911) 39316-93
E-Mail: thorsten.boehm@convivus.de
Kathrin Eitel
Marketing & Sales
Telefon: +49 (911) 3931638
E-Mail: eitel@convivus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel