Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg startet in die zweite Förderphase: neue Angebote und Themen für den baye-rischen Mittelstand

Die Zwischenbilanz vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg zeigt: Was die Digitalisierung angeht, hat der bayerische Mittelstand noch viel zu tun. Seit 2016 unterstützt das Zentrum kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Bayern bei ihrer digitalen Transformation – und das komplett kostenfrei. In 62 Schulungen, 222 Infoveranstaltungen, 38 Projekten vor Ort bei Unternehmen, 2 Onlinekursen und 3 Webinaren sowie 33 Roadshow-Auftritten des Mittelstand 4.0-Mobils wurden über 10.000 Personen aus kleinen und mittleren Unternehmen erreicht. Aufgrund des großen Bedarfs geht es jetzt mit neuen Angeboten und Themen wie Künstlicher Intelligenz weiter.

Die ersten drei Projektjahre und die große Nachfrage, vor allem nach individuellen Potenzialanalysen, zeigen, dass die Digitalisierung bei vielen bayerischen Unternehmen angekommen ist. Mangel herrscht aber nach wie vor an Orientierung im Technologie-Dschungel oder gezielten Informationen für den Start erster Projekte. Für zwei Jahre wird das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) weitergefördert, um die vielfältigen Angebote den bayerischen KMU auch weiterhin kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Neben Grundlagen und tieferen Einblicken in die Bereiche Intralogistik, Arbeit 4.0, digitale Geschäftsmodelle oder Finanzen kommen auch Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz (KI) dazu.

Neue Themen, praktische Hands-On-Schulungen, Onlinekurse und Expertennetzwerke


Künstliche Intelligenz ist aktuell in aller Munde. Im neuen Schwerpunkt unterstützt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg Unternehmen dabei, Daten zu gewinnen, sinnvoll auszuwerten und Muster zu erkennen und vorherzusagen. Es geht vor allem darum, Künstliche Intelligenz in Digitalisierungsprojekten gleich mit einzuplanen, damit die Basis für spätere KI-Projekte bereits geschaffen ist. Unternehmen können sich in neuen Schulungen über KI allgemein sowie vertieft zu Data Mining und Machine Learning informieren. Wenn sie bereits KI-Pläne haben, werden sie in Projekten individuell unterstützt.

Ab Mitte nächsten Jahres wird die bestehende „Lernfabrik für vernetzte Produktion“ um das praktische „Lernlabor Robotik“ ergänzt. In einem neuen Schulungsformat lernen Teilnehmende Grundlagen der Leichtbaurobotik und probieren von der Greiferkonstruktion bis zur Programmierung unterschiedliche Anwendungsfälle an mehreren Robotermodellen selbst aus.

Auch die E-Learning-Angebote werden mit neuen Onlinekursen und Webinaren weiter ausgebaut, unter anderem zum Thema Assistenzsysteme in Produktion und Logistik. Während Onlinekurse jederzeit und von überall genutzt werden können, finden die einstündigen Webinare an festen Terminen statt. Sie bieten Führungskräften und Mitarbeitenden die Möglichkeit, bequem aus dem eigenen Büro Fragen zu stellen und sich mit Referenten und Teilnehmern auszutauschen. Der Austausch zwischen den Unternehmen steht auch in den neuen Expertennetzwerken im Fokus. Zu Themen wie KI oder OPC UA wird es Netzwerke geben, die sich in regelmäßigen Treffen über neue Technologien und aktuelle Herausforderungen austauschen, an bestimmten Problemstellungen arbeiten und sich gegenseitig sowie über Vorträge von extern informieren. Schließlich erreichen demnächst auch neue Technologien im Mittelstand 4.0-Mobil ganz Bayern: z. B. eine digitale Waage, die automatisiert Teile nachbestellen kann, oder digitale Werkzeuge für zur Qualitätssicherung für Handwerk und Produktion.

Wie geht es los?

Die Zentrums-Website www.kompetenzzentrum-augsburg-digital.de bietet einen Überblick über die kostenfreien Angebote, zentrale Themen und Kontaktinfos. Der Veranstaltungskalender zeigt aktuelle Infoveranstaltungen und Schulungen, filterbar nach Thema und Ort. Im E-Learning-Bereich können Onlinekurse direkt ohne Anmeldung genutzt werden. Bei den Downloads stehen Infobroschüren bereit, etwa zu Assistenzsystemen oder zur Mitarbeitereinbindung. Direkt auf der Website können sich Unternehmen für Schulungen und Veranstaltungen anmelden oder sich mit dem Fragebogen für eine Potenzialanalyse bewerben. Über den Telefon- oder Mail-Kontakt erhalten Interessierte auch individuell Auskunft über passende Angebote.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei den Herausforderungen der Digitalisierung. Dazu bietet es kostenfreie Infoveranstaltungen, praxisorientierte Schulungen sowie individuelle Potenzialanalysen und Umsetzungsprojekte bei Unternehmen vor Ort. Außerdem finden Factory-Touren zu Unternehmen statt, die unterschiedliche Digitalisierungslösungen bereits erfolgreich anwenden. Das Mittelstand 4.0-Mobil tourt mit praxisnahen, interaktiven Exponaten und anschaulichen Informationen durch ganz Bayern. Dank der Finanzierung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sind alle Angebote des Kompetenzzentrums kostenfrei.

Die sieben Schwerpunkte des Kompetenzzentrums sind Künstliche Intelligenz, Digitale Geschäftsmodelle, Produktionsautomatisierung, Intralogistik, Arbeit 4.0, Produktionsverbindungshandel und Finanzen. Unsere Anlaufstellen:

Augsburg: Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (IGCV), Cluster Mechatronik & Automation
München: fortiss GmbH, Technische Universität München, Verband Deutscher Maschinenund Anlagenbau (VDMA Bayern)
Nürnberg: Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS des Fraunhofer IIS
Regensburg: ibi research

Weitere Informationen: www.kompetenzzentrum-augsburg-digital.de

Was ist Mittelstand-Digital?

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung.

Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg
c/o Fraunhofer IGCV, Am Technologiezentrum 10
86159 Augsburg
Telefon: +49 (821) 90678-138
http://kompetenzzentrum-augsburg-digital.de

Ansprechpartner:
Laura Merhar
Leitung & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (821) 90678-163
E-Mail: laura.merhar@igcv.fraunhofer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel