Sesotec verkauft ASM Advanced Sorting Machines SRL

Sechs Jahre gehörte die italienischen Firma ASM Advanced Sorting Machines zur deutschen Sesotec GmbH. Nun wurde der Hersteller optischer Sortieranlagen für Samen und Saaten von der bulgarischen ELICA GROUP, einem führenden Hersteller von Anlagen zum Schälen von Sonnenblumenkernen, zur Getreidereinigung, zur Saatgutaufbereitung und von Anlagen zur Verarbeitung von Schüttgütern, übernommen.

Am 5. Oktober 2020 haben Sesotec und ELICA den Kaufvertrag über 100% der Unternehmensanteile unterzeichnet. Der Abschluss der Übernahme von ASM durch ELICA ist bis Ende 2020 geplant. Dies ist das Ergebnis der Anfang dieses Jahres begonnenen Verhandlungen.

Sesotec geht mit dem Verkauf der italienischen Tochtergesellschaft einen Schritt in Richtung Konzentration auf das Kerngeschäft, der Fremdkörperdetektion in Lebensmittel- und Kunststoffindustrie sowie der Materialsortierung und -analyse in der Recyclingindustrie.


Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von optischen Sortieranlagen für Saaten und Samen passt ASM strategisch optimal zu ELICA. Die beiden Unternehmen kooperieren bereits seit über zwölf Jahren. Im vergangenen Jahr teilten sie sich z.B. Stände auf zwei internationalen Messen: der INDAGRA in Bukarest, Rumänien und der CSS & SEED EXPO in Chicago, USA. Mit der Übernahme von ASM will ELICA das langfristige, nachhaltige Wachstum beider Unternehmen sicherstellen.

Marc Setzen, CEO von Sesotec, sagt zum Verkauf von ASM: „Um unsere Wachstumsstrategie umzusetzen, wollen wir uns auf die Bereiche konzentrieren, in denen wir in über 40 Jahren Stärken entwickelt haben und eine führende Position besetzen. Unser Kerngeschäft hat das Potenzial, die Herausforderungen unserer Zeit mit Spitzentechnologie und Innovationen zu meistern, so dass Menschen, Umwelt und Industrie gewinnen. Getreu unseres Werteversprechens, es unseren Kunden mit intelligenten Technologien und Services zur Fremdkörperdetektion, Materialsortierung und -analyse zu ermöglichen, Produktionsprozesse sicher, effizient und richtlinienkonform zu gestalten.“

Wenn auch nicht mehr als Mutter- und Tochtergesellschaft, werden Sesotec und ASM weiterhin verbunden bleiben: Es soll eine Kooperationsvereinbarung darüber geschlossen werden, dass die Sesotec Fremdkörperinspektionsgeräte für die Lebensmittel- und Kunststoffindustrie sowie Serviceleistungen weiterhin durch ASM auf dem nationalen italienischen Markt vertrieben werden.

Über die Sesotec GmbH

Sesotec Kunden aus der Lebensmittel-, Kunststoff- und Recyclingindustrie stehen vor der Herausforderung, Nachhaltigkeit und Profitabilität vereinen zu müssen. Mit intelligenten Technologien und Services zur Fremdkörperdetektion, Materialsortierung und -analyse trägt Sesotec dazu bei, ressourcenschonend und hocheffizient zu produzieren. Seit 1976 entwickelt und baut Sesotec in enger Kooperation mit Kunden in aller Welt Hightech-Systeme für unterschiedlichste Anforderungen, damit Produkte in höchster Qualität mit maximaler Wertschöpfung hergestellt und Verschwendung von Ressourcen vermieden werden können. So lohnt sich nachhaltige und hochwertige Produktion für Mensch, Umwelt und Industrie.

Sesotec ist neben seinem Hauptsitz in Deutschland mit insgesamt sechs Tochtergesellschaften in Singapur, China, USA, Indien, Kanada und Thailand sowie mit über 60 Partnern in allen wichtigen Märkten der Welt vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sesotec GmbH
Regener Strasse 130
94513 Schönberg
Telefon: +49 (8554) 3080
Telefax: +49 (8554) 2606
https://www.sesotec.com/emea/de?utm_source=pressebox&utm_medium=link&utm_campaign=corp&utm_term=de

Ansprechpartner:
Brigitte Rothkopf
Marketing & PR
Telefon: +49 (8554) 308-2100
Fax: +49 (8554) 2606
E-Mail: brigitte.rothkopf@sesotec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel