Presseartikel mit Niveau – Einfach gut!

SEGGER stellt neuen Open Flashloader zur Programmierung beliebiger RISC-V-Systeme vor

SEGGER hat einen neuen Open Flashloader für RISC-V Systeme veröffentlicht. Das Template, das an jedes RISC-V-System angepasst werden kann, erlaubt es Ingenieuren, Flashloader zu schreiben, die lediglich 2kB RAM benötigen.

Damit können J-Link Debug Probes direkt und einfach in den Flash-Speicher eines RISC-V-Mikrocontrollers oder SoCs schreiben. Gleichzeitig steht damit bei Einsatz der Programmiergeräte der Flasher Serie eine Lösung für die Flash-Programmierung in der Massen-produktion bereit.


Diese Flashloader arbeiten mit jeder Software, die J-Link unterstützt, von einfachen Kommandozeilenprogrammen, wie dem J-Link Commander, über Debugger, wie GDB oder SEGGERs Ozone, bis hin zu eher produktionsorientierten Utilities wie J-Flash, und Entwicklungs-werkzeugen, wie Embedded Studio. Der J-Link GDB Server ermöglicht die Verwendung von GDB, Eclipse sowie jedem Debugger, der das GDB-Protokoll unterstützt.

Beim Debuggen mit den Modellen J-Link PLUS, ULTRA+ oder PRO steht eine unbegrenzte Anzahl von Haltepunkten im Flash-Speicher zur Verfügung.

„Wir beobachten zunehmend, dass RISC-V auf dem Markt mehr und mehr an Zugkraft gewinnt, besonders in China“, sagt Rolf Segger, Gründer von SEGGER. „Mit SEGGER J-Link und Flasher können nun auch sehr kleine RISC-V-Systeme in rasanter Geschwindigkeit programmiert werden. Ich denke, dass Zweckmäßigkeit und Leistungsfähigkeit von J-Link branchenführend sind und die Produktivität in der Entwicklung steigern. Mit J-Link Debugging und Flash-Programmierung steht ein komplettes Ökosystem von Werkzeugen zur Verfügung.“

Jeder qualifizierte Ingenieur kann einen Flashloader für J-Link und RISC-V schreiben, normalerweise innerhalb von ein oder zwei Tagen. Auf Wunsch bietet SEGGER auch den Service, Flashloader für bestimmte Geräte zu schreiben. Bewährte Flashloader können der J-Link-Software hinzugefügt werden, so dass sie einfach „out of the box“ funktionieren.

Weitere Informationen zu J-Link und Open Flashloader finden Sie hier:
https://www.segger.com/products/debug-probes/j-link/
https://www.segger.com/products/debug-probes/j-link/technology/flash-download/#adding-support-for-new-devices-open-flashloader

Über die SEGGER Microcontroller GmbH

SEGGER Microcontroller ist seit mehr als 25 Jahren ein verlässlicher Partner im Bereich der Embedded Computer Systeme. SEGGER entwickelt nicht nur hochmoderne, effiziente Softwarebibliotheken, sondern auch ein umfassendes Angebot an Hardwarewerkzeugen für Entwicklung und Produktion sowie Softwarewerkzeuge.

SEGGER bietet ein komplettes Spektrum von Softwarebibliotheken an – für Kommunikation, Sicherheit, Datenkompression und -speicherung, Benutzerschnittstellen und mehr. Der Einsatz der SEGGER Software verschafft Entwicklern einen Vorsprung, da sie von der jahrzehntelangen Erfahrung, die in diese Produkte geflossen ist, profitieren können.

SEGGERs professionelle Softwarebibliotheken und Werkzeuge für Embedded System-Entwicklung sind wie geschaffen für den einfachen Einsatz und sind optimiert für die Anforderungen, die in Embedded Systemen mit eingeschränkten Ressourcen vorkommen. Das Unternehmen bietet preis- und hochwertige, flexible, einfach verwendbare Werkzeuge für den Einsatz im kompletten Entwicklungsprozess an.

SEGGER wurde 1992 von Rolf Segger gegründet, ist in privater Hand und wächst stetig. Mit Firmensitzen in den USA in der Umgebung von Boston und im Silicon Valley sowie in Großbritannien, und Distributionspartnern auf fast allen Kontinenten, ist SEGGERs vollständiges Angebot weltweit verfügbar.

Warum SEGGER?

SEGGER, die Embedded Experts, bieten einen umfassenden Werkzeugsatz für Embedded Systeme an – eine Unterstützung für den gesamten Entwicklungsprozess. SEGGER Produkte sind von Grund auf für den Einsatz in Embedded Systemen konzipiert. Sie verkürzen die Entwicklungszeit für Ihre Produkte – ganz nach unserem Motto "It simply works!"

Alle SEGGER Produkte wurden von SEGGER entwickelt und können von uns lizensiert werden. Die Software steht nicht unter einer Open Source oder anderer Lizenz, die eine Urhebernennung erforderlich macht, und kann in jedes kommerzielle oder proprietäre Produkt integriert werden, ohne dass der Quellcode offengelegt werden muss.

Durch SEGGERs Friendly Licensing kann jeder die Software für den nicht-kommerziellen Einsatz und zu Testzwecken kostenlos nutzen.

Für viele Kunden ist SEGGER ein zuverlässiger Partner für eine langfristige Zusammenarbeit im Bereich der Embedded Systeme.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.segger.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEGGER Microcontroller GmbH
Ecolab-Allee 5
40789 Monheim am Rhein
Telefon: +49 (2173) 99312-0
Telefax: +49 (2173) 99312-28
http://www.segger.com

Ansprechpartner:
Mike Green
Publitek
Telefon: +44 (7970) 728442
E-Mail: mike.green@publitek.com
Dirk Akemann
Marketing Manager
Telefon: +49 (2173) 993120
Fax: +49 (2103) 2878-28
E-Mail: dirk.akemann@segger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel