Presseartikel mit Niveau – Einfach gut!

Advantech erhält exklusiven frühen Zugriff auf die nächste Version von Windows 10 Enterprise

Advantech, ein führender Anbieter von IoT-Lösungen und EEAP-Partner von Microsoft (Ecosystem Engineering Access Program), hat exklusiven Frühzugriff auf die nächste Version von Windows 10 Enterprise erhalten. Microsoft treibt die Entwicklung von Windows 10 IoT Enterprise weiterhin zügig voran. Gegen Ende des zweiten Halbjahres 2021 werden erhebliche Änderungen erwartet, darunter ein verringerter Ressourcenbedarf, erweiterte Prozessor-Unterstützung und integrierte Linux-Module. Als wichtiger Embedded-Partner von Microsoft hat Advantech exklusiv Frühzugriff auf die nächste Version. Advantech ist als One-Stop-Shop-Partner bestens positioniert, um dem Ökosystem umfassende Dienstleistungen rund um Windows 10 IoT Enterprise bereitzustellen. Wer sich für diese kommende Version für Industrie-Rechner interessiert, kann sich für weitere Informationen an Advantech wenden.

LTSC-Releases (Long-Term Servicing Channel) von Windows 10 IoT Enterprise sind langfristig unterstützte Versionen von Windows, die alle zwei bis drei Jahre veröffentlicht werden. Benutzer erhalten in der Regel 10 Jahre lang sicherheitsspezifische Updates. Der Ausschluss unnötiger Feature-Updates ist in vielen vertikalen Bereichen von entscheidender Bedeutung, da dies die Auswirkungen auf die Fertigung von Embedded-Systemen minimiert. Seit der letzten LTSC-Release im Jahr 2018 hat Microsoft weiter in den Ausbau der Funktionen von Windows 10 IoT Enterprise investiert.


Platz-/Ressourcenbedarf verringern

Windows 10 IoT Enterprise entfaltet die volle Leistung von Windows 10 Enterprise beim Einsatz in vertikal-spezifischen Embedded-Systemen, wie sie in Kiosken, POS-Systemen für den Einzelhandel, Smart Gateways, Robotik und vielen anderen Anwendungen zum Einsatz kommen. Microsoft entwickelt die Funktionen weiter und unterstützt OEMs, die Anforderungen an Embedded-IoT-Images und deren Ressourcenbedarf zu optimieren. Windows 10 IoT Enterprise bietet damit die optimale Balance zwischen einem schlanken Image und geringen Ressourcenbedarf mit leistungsstarken Windows-Funktionen.

Unterstützung für NXP i.MX8

Mit der nächsten Release plant Microsoft, Windows 10 IoT Enterprise zusätzlich zur bestehenden Unterstützung für Intel-, AMD- und Qualcomm-Prozessoren auf den i.MX8-Prozessoren von NXP verfügbar zu machen. NXP ist eine führende Prozessorwahl für IoT-Lösungen in vielen Branchen. Die Integration von i.MX8 und Windows 10 IoT Enterprise ist in vielerlei Hinsicht spannend. Als Teil des EEAP-Partnerprogramms von Microsoft kann Advantech eine Preview auf dem Computer-on-Module ROM-5720 testen und erste Erfahrungen mit Windows on ARM (WoA) sammeln. Weitere Informationen über die Kombination dieser beiden Lösungen erhalten Sie über Advantech.

Konvergenz von Windows 10 IoT Core und Windows 10 IoT Enterprise

In Zukunft wird erwartet, dass Partner, die Windows 10 IoT Core auf x64- und ARM64-Prozessoren nutzen, auf Windows 10 IoT Enterprise umsteigen. Kunden, die an diesem Wechsel interessiert sind, sollten sich jetzt an Advantech wenden, um Unterstützung beim Übergang zu erhalten.

Linux-Module mit Azure IoT Edge auf Windows nutzen

Die Windows-IoT-Installation stellt auch Linux-Module bereit. Dies ist für plattformübergreifende Kunden von entscheidender Bedeutung, um die Vorteile beider Ansätze nutzen zu können. 

Software Add-On Services mit Utilities, APIs und Hardware

Advantech unterstützt das Windows-Ökosystem in Form von Software Add-Ons mit Dienstprogrammen, APIs und Hardware. So vereinfacht die Advantech Windows 10 IoT Lockdown Utility das Aktivieren/Deaktivieren der Lockdown-Funktionen in Windows 10 IoT Enterprise für Nutzer. Dieses Dienstprogramm wird auch für die nächste Generation von Windows 10 IoT Enterprise zur Verfügung stehen. Auch die Serviceliste der Azure-Implementierungen, einschließlich IoT-Edge-Module oder IoT-Edge-Runtime werden für dieses kontinuierlich wachsende Cloud-Ökosystem unterstützt – in Zukunft sogar noch umfassender. Weitere Informationen erhalten Sie über Advantechs Vertrieb vor Ort oder auf der Advantech Website.

Über die Embedded-IoT Group

Als führendes Unternehmen im Embedded-Markt bietet die Embedded-IoT Group von Advantech nicht nur zahlreiche Embedded-Design-In-Services, sondern hat auch eine Reihe integrierter IoT-Lösungen und -Dienste entwickelt, um Unsicherheiten und Risiken für Kunden zu minimieren, die sich dem IoT-Markt nähern möchten. Die integrierten IoT-Lösungen von Advantech umfassen alles von Sensorknoten und Gateways bis hin zur WISE-PaaS IoT-Software und vielem mehr. (Embedded-IoT.advantech.com)

Über ADVANTECH Europe B.V.

Advantech hat sich zum Ziel gesetzt, "einen intelligenten Planeten zu schaffen" ("Enable an Intelligent Planet"). Das Unternehmen ist ein weltweiter Leader im Bereich der intelligenten IoT-Systeme und eingebetteten Plattformen. Um die Trends von IoT, Big Data und Künstlicher Intelligenz aufzugreifen, bietet Advantech IoT-Hardware- und Software-Lösungen mit Edge Intelligence WISE-PaaS Core und hat sich zum Ziel gesetzt, Geschäftspartner und Kunden bei der Verknüpfung ihrer Industrieketten zu unterstützen. Advantech arbeitet darüber hinaus mit Geschäftspartnern zusammen, um gemeinsam Unternehmensökosysteme zu schaffen, die das Ziel der industriellen Intelligenz beschleunigen. (www.Advantech.eu) 

Weitere Informationen über Advantechs individuelle Anpassungsmöglichkeiten unter http://bit.ly/AdvantechDMS

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVANTECH Europe B.V.
Industriestraße 15
82110 Germering
Telefon: 00800-2426-8081
Telefax: +49 (89) 12599-1220
http://www.advantech.eu

Ansprechpartner:
Stephanie Stadlberger
Marketing
Telefon: +49 (89) 12599-1021
E-Mail: stephanie.stadlberger@advantech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel