Presseartikel mit Niveau – Einfach gut!

Finale des Innovationswettbewerbs Deutschland 4.0

  • Fokusthema: Deutschland 4.0 – welches Team bringt die beste, innovativste Lösung, um die digitale Zukunft von Deutschland voranzutreiben? 
  • Die 13 Finalteams treten gegeneinander an und werden von einer hochkarätigen Jury bewertet
  • Bundesweit haben 161 teilnehmende Teams ihre Ideen eingereicht 

Am 14.04.2021 findet das digitale Finale der Deutschland 4.0-Challenge in Zusammenarbeit mit Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, statt. 13 Teams treten gegeneinander an, werden von einer hochkarätigen Jury bestehend aus Markus Sauerhammer, 1. Vorstand Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND), Mohanna Azarmandi, Chief Learning Officer – Microsoft Deutschland, Miriam Wohlfahrth, Gründerin Ratepay, Niklas Hebborn, Deep-Tech Investor – Freigeist Capital und weiteren bewertet. 

Deutschland 4.0  


Ein Innovationsprojekt in Kooperation mit der Staatsministerin Dorothee Bär, bei dem die Digitale Generation aus Studierenden, Forschenden und Startups dazu aufgerufen wird, in Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen und Organisationen neue (digitale) Innovationen zu erarbeiten.  
12 Unternehmen wie die Deutschen Bahn, EnBW, Sanofi oder Wacker Neuson stellen dafür reale Herausforderungen aus den Bereichen (Elektro-)Mobilität, Smart Cities, Gesundheit, Konsum oder Nachhaltigkeit zur Verfügung, an denen die Teams arbeiteten. 

Ablauf Finale 

Das Event beginnt mit dem Halbfinale, die Teams treten auf drei Bühnen gegeneinander an und anschließend kommen sechs ins Finale. Nach einer weiteren Pitch Runde werden sie anschließend prämiert. Die prämierten Teams haben die Chance auf verschiedene Gewinne: 
– Individuelle Kooperationen mit den Use Case Unternehmen 
– Preisgelder 
– eine Einladung ins Kanzleramt 
– eine gemeinsame Publikation 
– Pitch bei der Ergebniskonferenz des Hightech-Forums, dem zentralen Beratungsgremium der Bundesregierung zur Umsetzung der Hightech-Strategie 2025

Über die ekipa GmbH

Im Rahmen unterschiedlichster Projekte fördert ekipa die Vernetzung zwischen Digital Natives, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Ziel ist es brachliegende Potentiale zu erschließen und einen Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen. Um dies zu erreichen, baut ekipa universitäre und Innovations-Netzwerke auf und aus, um Vertreter:innen der Digitalen Generation auf der eigenen Open Innovation Plattform mit der langjährigen Erfahrung etablierter Organisationen zusammenzubringen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ekipa GmbH
Kaiserstraße 53
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (151) 525924-17
http://ekipa.de

Ansprechpartner:
Pia Breh
PR Managerin
E-Mail: pia@ekipa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel