Presseartikel mit Niveau – Einfach gut!

Geräteschutzschalter mit neuer Zulassung

Die schmalen einkanaligen Geräteschutzschalter PTCB von Phoenix Contact sind jetzt mit der Zulassung für Hazardous Locations Class I, Div 2 Groups A, B, C, D, Temperaturklasse T4 verfügbar. Somit sind diese Geräte auch in Ex-Bereichen (Division 2) mit kurzzeitig auftretenden Gasen und Dämpfen einsetzbar.

Die Produkte sind nach der Norm UL 121201 geprüft und tragen das cULus listed Logo. Die Erweiterung des Einsatzbereichs macht sie vielseitig einsetzbar verbunden mit einem höheren Maß an Flexibilität. Aufgrund der platzsparenden Baubreite von 6 mm bieten die Geräte zuverlässigen Schutz vor Überlast- und Kurzschlussströmen auf kleinem Raum. Das Portfolio der schmalen elektronischen Geräteschutzschalter PTCB deckt ein weites Spektrum an Anforderungen ab: von Produkten mit einstellbaren oder festen Nennströmen, Reset-Funktion aus der Ferne bis hin zu Herausforderungen beim Einsatz nach NEC Class 2.


Über die Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familienunternehmen beschäftigt heute rund 17.100 Mitarbeiter weltweit und hat in 2020 einen Umsatz von 2,4 Mrd. Euro erwirtschaftet. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören fünfzehn deutsche und vier internationale Unternehmen sowie 55 Vertriebs-Gesellschaften in aller Welt. International ist Phoenix Contact in mehr als 100 Ländern präsent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Phoenix Contact GmbH & Co. KG
Flachsmarktstraße 8
32825 Blomberg
Telefon: +49 (5235) 3120-00
Telefax: +49 (5235) 300
http://www.phoenixcontact.com

Ansprechpartner:
Eva von der Weppen
Ltg Corporate Communications/ Unternehmenssprecherin
Telefon: +49 (5235) 3-41713
Fax: +49 (5235) 3-41825
E-Mail: eweppen@phoenixcontact.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel