Presseartikel mit Niveau – Einfach gut!

EnvisionTEC und Covestro kooperieren bei Material- und Druckerlösungen für DLP 3D-Druck-Werkzeuganwendungen

EnvisionTEC und Covestro wollen bei Material- und Druckerlösungen kooperieren, um die Einführung des industriellen 3D-Drucks zu beschleunigen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Einstiegshürden für Unternehmen senken, die den 3D-Druck für die Herstellung von Formen für Kleinserien oder Teile mit detaillierten Merkmalen schneller und kostengünstiger einsetzen wollen.

Die Kombination von Covestros Materialexpertise und der EnvisionTEC-Druckertechnologie führte zu einer kompletten industriellen Fertigungslösung für den 3D-Druck von Spritzgusswerkzeugen. Bislang gab es keine Lösung, die die strengen Anforderungen der Industrie in Bezug auf Dimensionsstabilität und minimalen Verzug erfüllte. Die patentierte Materialrezeptur von e-PerFORM™, die für die Anlagen von EnvisionTEC optimiert wurde, überträgt die Vorteile von Somos® PerFORM in eine schnellere und wirtschaftlichere Druckertechnologie.

Um den Kunden eine praktikable und geprüfte Lösung aus Material und Drucker zu bieten, haben EnvisionTEC und Covestro die Druckparameter optimiert und das neue DLP-Harz e-PerFORM™ von Covestro auf den Druckern der Perfactory P4K-Serie von EnvisionTEC getestet. EnvisionTEC testete außerdem das e-PerFORM™ Harz mit wichtigen Instituten, um die Leistung des Materials zu validieren. Die abgeschlossenen Formentests zeigen, dass sich das e-PerFORM™ Harz mit seiner hohen Steifigkeit und Hochtemperaturleistung ähnlich verhält wie das Stereolithographieharz Somos® PerFORM für Spritzgusswerkzeuge.

Tests bestätigen Eignung für den schnellen Werkzeugbau

Tests, die von Polyvia, dem französischen Verband für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe, durchgeführt wurden, bestätigen die Eignung für den schnellen Werkzeugbau. Guy Chrétien, Projektleiter Prozess bei Polyvia, bestätigt: "Wir haben das neue e-PerFORM™ Harz auf dem EnvisionTEC P4K-Drucker getestet und gezeigt, dass wir sowohl bei Polypropylen als auch bei glasfaserverstärktem Nylon sehr gute Ergebnisse in Bezug auf die Teiletreue und die Anzahl der Spritzgüsse erzielen konnten. Mit der Kosteneffizienz und Druckgeschwindigkeit der P4k-Plattform und den Eigenschaften des e-PerFORM™ Harzes ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten für den schnellen Werkzeugbau." Weitere Informationen zu den Tests finden Sie auf der Website von Polyvia.

Die kombinierte Lösung aus dem DLP-Harz e-PerFORM™ von Covestro und dem DLP-3D-Druck der Perfactory P4K-Serie von EnvisionTEC wird auf der RAPID+TCT in Chicago vom 13. bis 15. September vorgestellt.

Al Siblani, CEO von EnvisionTEC, kommentiert: "Die Kombination aus unserem P4K-Drucker und dem für unsere Drucker optimierten Covestro e-PerFORM™ ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Produktion von Spritzgusswerkzeugen. Unsere Zusammenarbeit hat eine neue und dringend benötigte Lösung hervorgebracht."

Hugo da Silva, Leiter der Additiven Fertigung bei Covestro, kommentierte: "In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner EnvisionTEC haben wir ein Material entwickelt, das die kritischen Anforderungen des Marktes erfüllt: verbesserte Dimensionsstabilität und minimaler Verzug für optimale Funktionalität. Die Validierung und bewährte Lösung mit ihren P4K-Druckern wird dazu beitragen, die Einführung der additiven Fertigung von Spritzgusswerkzeugen zu beschleunigen."

Um mehr über diese Lösung zu erfahren, besuchen Sie Covestro (Stand E7212) und EnvisionTEC (Stand E7501) auf der RAPID+TCT vom 13. bis 15. September 2021.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die Covestro AG

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2020 gehört Covestro zu den weltweit führenden Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Dabei richtet sich Covestro vollständig auf die Kreislaufwirtschaft aus. Hauptabnehmer sind die Automobil- und Transportindustrie, die Bauindustrie, die Möbel- und Holzverarbeitungsindustrie sowie die Elektrik-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Per Ende 2020 produziert Covestro an 33 Standorten weltweit und beschäftigt rund 16.500 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Covestro AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 60092000
http://www.covestro.com/

Ansprechpartner:
Dr. Frank Rothbarth
Externe Kommunikation / Fachpresse
Telefon: +49 (214) 30-25363
Fax: +49 (214) 30-66426
E-Mail: Frank.Rothbarth@covestro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel