Presseartikel mit Niveau – Einfach gut!

Blechexpo: TRUMPF bringt neue 2D-Laserschneidmaschine für Einsteiger auf den Markt

.
– Neue TruLaser 1000 mit bis zu 70 Prozent mehr Vorschubgeschwindigkeit
– hohe Bearbeitungsqualität durch effiziente Kühlung
– Die Maschine eignet sich durch einfache Bedienung und hohe Materialvielfalt ideal für Einsteiger oder Unternehmen, die ihre Fertigungskapazität steigern wollen

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF präsentiert zur Blechexpo die neue Generation der TruLaser Serie 1000 mit mehr Produktivität, Prozessstabilität und Wirtschaftlichkeit. Erstmals kommt bei diesem Maschinentyp die Funktion Highspeed Eco zum Einsatz. Hierbei leitet eine von TRUMPF entwickelte Düse das Schneidgas zielgerichtet auf das Blech. Dadurch steigt die Vorschubgeschwindigkeit der Maschine um bis zu 70 Prozent, während der Gasverbrauch um rund 60 Prozent sinkt. Die Maschine schneidet Bleche deutlich schneller als herkömmliche 2D-Lasermaschinen. Zudem verfügt die neue Serie erstmals auch über die Technologie CoolLine. Diese Funktion sprüht automatisch Wassernebel auf das Blech und sorgt somit für eine optimale Kühlung während des Schneidprozesses. Auf diese Weise lassen sich selbst bis zu 25 Millimeter dicke Bleche präzise schneiden.

Kollisionsgefahr auf ein Minimum reduziert
Neu bei diesem Maschinentyp ist außerdem die intelligente Funktion „Smart Collision Prevention“. TRUMPF setzt dabei auf einen ausgeklügelten Algorithmus, der beispielsweise berechnet, in welcher Reihenfolge die Teile geschnitten werden müssen, um Kollisionen zwischen kippenden Teilen und Schneidkopf zu vermeiden. Das reduziert die Stillstandzeiten und verbessert die Effizienz der Fertigung. Die neue TruLaser Serie 1000 lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Hunderte Schneiddaten für verschiedene Materialien und Blechdicken sind bereits in der Bedien-Software hinterlegt. Beschäftigte in der Produktion können das Schneidprogramm per Knopfdruck auswählen und direkt loslegen. „Die neue Generation der TruLaser 1000 eignet sich dank hoher Produktivität, einem breiten Anwendungsspektrum und der einfachen Bedienung ideal für Unternehmen, die ins 2D-Laserschneiden einsteigen wollen. Darüber hinaus ergänzt sie die Maschinenparks von Firmen sehr gut, die 2D-Laserschneiden bereits einsetzen und ihre Kapazität steigern wollen“, sagt TRUMPF Produktmanager Jean-Baptiste Karam. Die neue Maschine ist um zirka 10 Prozent günstiger als das Vorgängermodell. Das Maschinendesign ist bewusst einfach gehalten und trifft damit optimal die Anforderungen von Einsteigern oder Unternehmen, die bereits im Ein- bis Zweischichtbetrieb arbeiten.

Hohe Materialvielfalt, kaum Rüstzeit
Die TruLaser Serie 1000 lässt sich für eine Vielzahl an Materialien einsetzen – Baustahl, Edelstahl, Aluminium, oder Kupfer schneidet sie mühelos. Dadurch können sie Unternehmen für ein breites Anwendungsspektrum nutzen. Zur einfachen Bedienbarkeit trägt zudem ein automatischer Düsenwechsler bei. Mit der Technologie tauscht die neue TruLaser Serie 1000 automatisch die Schneiddüse aus, sobald das Material wechselt. Das macht manuelles Eingreifen durch das Personal überflüssig und reduziert die Rüstzeit.

Maschine vielseitig automatisierbar
Die neue Maschinengeneration ist ab der Blechexpo 2021 in drei Außenmaßen erhältlich: 3 x 1,5 Meter, 4 x 2 Meter und 6 x 2,5 Meter. Anwender können für ihre Maschine verschiedenen Laserleistungen zwischen drei bis sechs Kilowatt wählen. Weiterhin lässt sich die Maschine um verschiedene Automatisierungsfunktionen für das Be- und Entladen erweitern. In der höchsten Stufe ist es möglich, sie ohne Personal zu betreiben.

Über die TRUMPF GmbH + Co. KG

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF bietet Fertigungslösungen in den Bereichen Werkzeugmaschinen und Lasertechnik. Die digitale Vernetzung der produzierenden Industrie treibt das Unternehmen durch Beratung, Plattform- und Softwareangebote voran. TRUMPF ist Technologie- und Marktführer bei Werkzeugmaschinen für die flexible Blechbearbeitung und bei industriellen Lasern.

2020/21 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 14.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro (vorläufige Zahlen). Mit mehr als 70 Tochtergesellschaften ist die Gruppe in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und der Schweiz, in Polen, Tschechien, den USA, Mexiko und China.

Weitere Informationen über TRUMPF finden Sie unter: www.trumpf.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TRUMPF GmbH + Co. KG
Johann-Maus-Straße 2
71254 Ditzingen
Telefon: +49 (7156) 303-0
Telefax: +49 (7156) 30330309
http://www.trumpf.com

Ansprechpartner:
Ramona Hönl
Sprecherin Additive Manufacturing
Telefon: +49 (7156) 303-31251
Fax: +49 (7156) 303-931251
E-Mail: ramona.hoenl@trumpf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel