Mobile World Congress 2017: Orange lädt Experten für cloudbasierte Sicherheit Secucloud an seinen Stand

Online-Shopping, mobiles Banking, Bezahlen per Handy – auch für Finanztransaktionen sind Smartphone und Tablet mittlerweile zu unverzichtbaren Begleitern geworden – und damit für Hacker und Cyberkriminelle ein äußerst attraktives Ziel. Auch in Deutschland steigt die Gefahrenlage kontinuierlich an, wie nicht zuletzt die Berichte zur Ausbreitung des Android-Trojaners HummingBad deutlich gemacht haben. Vor diesem Hintergrund hat der führende französische Telekommunikationsanbieter Orange auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona den deutschen IT-Sicherheitsanbieter Secucloud an seinen Stand 3D10 in Halle 3 geladen. Am 1. März präsentieren die Secucloud-Experten dort ganztägig am Orange-Stand ihre cloudbasierte Sicherheitslösung „ECS2“. Mit dieser sind Telekommunikationsanbieter in der Lage, den gesamten mobilen Internetverkehr ihrer Privat- und Geschäftskunden durch leistungsstarke Sicherheitstechnologien auf Enterprise-Niveau zu schützen.

„Ob im privaten Alltag oder im Geschäftsbereich – die Nutzung von Mobilgeräten als Steuerungszentrale unseres digitalen Lebens und Hauptzugangspunkt zum Internet ist nicht zu stoppen“, betont Dennis Monner, CEO von Secucloud. „Genau wie Hacker und Cyberkriminelle mit immer ausgeklügelteren Methoden versuchen, an Daten und Brieftasche der Nutzer zu gelangen, brauchen auch wir neue, innovative Schutzmechanismen, um den Online-Gangstern auf Dauer erfolgreich Paroli zu bieten. Genau darauf zielt unser cloudbasierter Sicherheitsansatz ab. Wie einfach und flexibel Telkos damit ihren gesamten Kundenstamm auf Basis der modernsten Enterprise-Technologien schützen können, werden wir auf dem diesjährigen MWC demonstrieren.“

Führender französischer Telko begrüßt Secucloud am Messestand


Mit insgesamt 263 Millionen Kunden zählt Orange zu den größten Telekommunikationsunternehmen weltweit und agiert als führender Anbieter im Heimatmarkt Frankreich. Mit starkem Fokus auf den Mobilfunkbereich versorgt das Unternehmen ca. 202 Millionen seiner Kunden mit mobiler Telefonie und mobilem Internet. Neben umfassenden Angeboten für Privatkunden gehören unter der Marke „Orange Business Services“ auch IT- und Telekommunikationsservices für Unternehmen zum Leistungsportfolio von Orange. Das börsennotierte Unternehmen ist in 29 Ländern vertreten und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 40,9 Milliarden Euro.

Sicherheit: effizient aus der Cloud

Secucloud hat sich auf die effiziente Bereitstellung von Sicherheit im Zeitalter des Internets der Dinge spezialisiert. Dazu setzt das Unternehmen auf ein umfassendes, vollständig cloudbasiertes Sicherheitssystem nach Industriestandard, welches Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter unmittelbar in ihre Netzinfrastruktur installieren können. Auf diese Weise können sie ihre Kunden zentral vor allen modernen Cyberbedrohungen im Internet schützen. Eine Softwareinstallation auf den Endgeräten der Kunden ist nicht notwendig, sodass sowohl Einrichtungs- als auch Wartungsaufwand vor Ort entfallen. Gleichzeitig skaliert die Secucloud-Lösung völlig elastisch, sodass sich auch mehr als 100 Millionen Anwender effektiv und in Echtzeit schützen lassen.

Über die Secucloud Network GmbH

Als erster deutscher Anbieter stellt der Security-Spezialist Secucloud ein umfassendes, vollständig cloudbasiertes Sicherheitssystem nach Industriestandard für Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter bereit. Das modular aufgebaute "Elastic Cloud Security System" (ECS2) wird direkt in der Netzinfrastruktur des Carriers installiert, sodass dieser seine Kunden zentral vor allen modernen Cyberbedrohungen im Internet schützen kann. Da hierzu keine Softwareinstallation auf den Endgeräten der Kunden notwendig ist, entfallen sowohl Einrichtungs- als auch Wartungsaufwand vor Ort. Dabei skaliert die Secucloud-Lösung völlig elastisch, sodass sich auch mehr als 100 Millionen Anwender effektiv und in Echtzeit schützen lassen. Während der Internetnutzung scannen die unterschiedlichen Analyzer des ECS2 den gesamten Datenverkehr auf bösartige und schädliche Inhalte hin. Für einen umfassenden Schutz kombiniert Secucloud dazu zahlreiche leistungsstarke Security-Technologien wie Multi-AV-Engines, Next Generation Firewall, Packet Analyzer (inklusive Deep Packet Inspection sowie IDS- und IPS-Systeme), Global Cloud Intelligence, DNS Layer Analyzer, SSL Scan Decision, Trust & Reputation Analyzer, APT Sandbox Analyzer und Content Analyzer.

Weitere Informationen zum Unternehmen sowie seinem Angebot sind unter www.secucloud.com erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Secucloud Network GmbH
Poststraße 6
20354 Hamburg
Telefon: +49 (180) 5015-437
Telefax: +49 (180) 5015-438
http://www.secucloud.de

Ansprechpartner:
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: moerz@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.