„Eiskalte Schnappschüsse molekularer Maschinen“ – Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Petra Wendler

Über „Eiskalte Schnappschüsse molekularer Maschinen“ spricht Prof. Dr. Petra Wendler in ihrer Antrittsvorlesung an der Universität Potsdam am 12. April 2017. Die Biochemikerin erforscht die Mechanismen der Krafterzeugung in Multiprotein-Komplexen. Dafür erstellt sie – mithilfe der Kryo-Elektronenmikroskopie – hochaufgelöste Schnappschüsse der Komplexe in verschiedenen physiologischen Zuständen, um daraus deren Bewegungen abzuleiten.

In ihrer Antrittsvorlesung gibt Petra Wendler eine Einführung in die Kryo-Elektronenmikroskopie. Diese strukturbiologische Technik hat in den letzten Jahren bemerkenswerte Fortschritte gemacht und enorm an Popularität gewonnen. Die Wissenschaftlerin erklärt die technischen Neuerungen und erläutert, wie aus elektronenmikroskopischen Bildern dreidimensionale Strukturen berechnet werden. Sie stellt einige makromolekularen Komplexe vor, die als bewegliche Nanomaschinen essenzielle Aufgaben in Zellen übernehmen. Anschließend zeigt die Biochemikerin, wie verschiedene kryo-elektronenmikroskopische Schnappschüsse verwendet werden können, um die Bewegungen zu visualisieren und die Funktion der molekularen Maschinen besser zu verstehen.

Petra Wendler machte 1998 an der Technischen Universität Berlin einen Abschluss als Diplom-Ingenieurin und promovierte 2004 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Bevor sie an die Universität Potsdam kam, leitete sie die Emmy Noether-Gruppe „Motor mechanism of native ATPase complexes“ im Genzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München.


Zeit: 12.4.2017, 17:30 Uhr

Ort: Campus Golm, Karl-Liebknecht-Straße 24-25, Haus 25, Raum F.1.01

Kontakt: Prof. Dr. Petra Wendler, Telefon: 0331 977 5130

E-Mail: petra.wendler@uni-potsdam.de

 

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: +49 (331) 977-0
Telefax: +49 (331) 972163
http://www.uni-potsdam.de

Ansprechpartner:
Dr. Barbara Eckardt
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-2964
Fax: +49 (331) 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.