Lösungen für Leistungselektronik und Energiemanagement

Effizientes Wärmemanagement, zuverlässige Verbindungen und sichere Abschirmungen für verschiedenste Anwendungsbereiche: Diese Hauptthemen rückt 3M auf der PCIM Europe (16. bis 18. Mai 2017, Messe Nürnberg, Halle 6, Stand 435) in den Fokus. Die Bandbreite der präsentierten Lösungen reicht von thermisch leitfähigen Materialien und der Direktkühlung mit 3M Novec High Tech-Flüssigkeiten über Verbindungslösungen bis zur wirksamen elektromagnetischen Abschirmung von Bauteilen und Geräten.

Im Mittelpunkt stehen unter anderem die neuen 3M Acrylat Pads Serie 5500H/5510H/5578H. Die hochtemperaturbeständigen Pads auf Acrylatbasis stellen eine attraktive Alternative zu silikonbasierten Pads dar und eignen sich ideal für das effiziente Wärmemanagement in der Hochleistungselektronik. Ebenso werden die Möglichkeiten der Direktkühlung mit der 3M High-Tech Flüssigkeit Novec thematisiert – sie sorgt für eine gleichmäßige Temperierung und ist gängigen Verfahren der Luft- oder Wasser-Kühlung deutlich überlegen.<<7p>

Neue Verbindungslösungen für die Mikroelektronik
Ebenfalls im Mittelpunkt der PCIM Europe stehen 3M Anisotropic Conductive Films (ACF), die vielfach in der Mikroelektronik zum Einsatz kommen. Diese speziellen Klebstoff-Filme, die elektrisch leitfähige Partikel enthalten, sind überall dort von Vorteil, wo es um eine platzsparende Bauweise geht. Sie schaffen zuverlässige elektrische Verbindungen von flexiblen auf starre Leiterplatten und ermöglichen damit neue konstruktive Lösungen in der Mikroelektronik. Des Weiteren präsentiert sich 3M mit einer enormen Bandbreite technischer Lösungen. Dazu zählen etwa auch die falt- und knickbaren Twin Axial Kabel, die sich mit dem neuen Twinfix Nullkraft-Steckverbinder besonders einfach montieren lassen


Schutz vor elektromagnetischer Störstrahlung
Den dritten Schwerpunkt des Messeauftritts bilden verschiedenste 3M Lösungen rund um die elektromagnetische Abschirmung von Bauteilen und -geräten, beispielsweise um Bauteile vor elektromagnetischer Störstrahlung durch andere Bauteile oder innerhalb eines Bauelementes zu schützen. Dafür eignen sich insbesondere die Produktfamilien der 3M Absorber oder FFDM sehr gut, abhängig auch vom jeweiligen Frequenzbereich. Schutz vor elektrostatischer Aufladung bieten wiederum 3M elektrisch leitfähige Klebstoff-Filme.

Veredeln, reinigen und schützen
Präzisionsreinigung und Elektronik-Schutzbeschichtung in einem zeitsparenden Inline-Verarbeitungsverfahren: Die innovative Prozesstechnik der Puretecs GmbH für die Elektronik-Fertigung nutzt die 3M Novec High-Tech Flüssigkeiten für mehr Effizienz in der Oberflächenveredelung. Mit einer Taktrate von nur zirka sieben Minuten werden selbst sehr anspruchsvolle Oberflächenstrukturen von elektronischen Baugruppen präzisionsgereinigt und anschließend mit einer 100 Prozent lückenlosen Schutzschicht versehen. Das Ergebnis sind zuverlässige, alterungsbeständige Baugruppen, die optimal gegen Betauungsschäden geschützt sind. Geht es nur um Reinheit, kann das Präzisionsreinigungsverfahren auch unabhängig vom Beschichtungsprozess angewendet werden. Der 3M Partner Inventec stellt dafür die relevanten Spezialreiniger zur Verfügung, die ebenfalls in der Novec High-Tech Flüssigkeit gelöst sind.

Geräteintegrierter Brandschutz
Mini-Brandlöschsysteme, integriert in elektrische Geräte, können direkt vor den Gefahren eines Feuers schützen. 3M und JOB Thermo Bulbs bieten dafür eine maßgeschneiderte Lösung. Die E-Bulb- und AMFE-Lösch-Sicherungssysteme von JOB bieten dank der 3M Novec High-Tech Flüssigkeit im Falle von Überlastung der Elektronik nicht nur eine Sicherungsfunktion, sondern übernehmen gleichzeitig auch den Brandschutz. Die E-Bulb, nicht viel größer als eine Gerätesicherung, ist SMT-bestückbar. Die AMFE, die für den Schutz etwas größerer Geräte zum Einsatz kommt, kann ebenfalls mit geringstem Aufwand in ein Gerät integriert werden.

Weitere Informationen unter www.3M.de/Elektronik.

3M und Novec sind Marken der 3M Company.

Über die 3M Deutschland GmbH

Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von über 30 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter www.3M.de, Twitter und Facebook

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
Telefon: +49 (2131) 14-0
Telefax: +49 (2131) 14-2649
http://3mdeutschland.de

Ansprechpartner:
Anja Ströhlein
Corporate Communications
Telefon: +49 (2131) 14-2854
Fax: +49 (2131) 14-3470
E-Mail: astroehlein@mmm.com
Elisabeth Gassmann
Kunden-Kontakt 3M
Telefon: +41 (44) 72490-85
E-Mail: egassmann@mmm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.