Druckluftübertragung in modularen Schnittstellen für tausendfaches Stecken

Um den gestiegenen Anforderungen an Schnittstellen in der flexiblen Fertigung gerecht zu werden, hat HARTING ein neues Druckluft-Modul entwickelt – das Han® Pneumatik-Modul Metall. Es verwendet robuste, langlebige High Mating Cycles-Kontakte aus Metall, die sich mindestens 10.000 Mal stecken und ziehen lassen, wahlweise mit oder ohne integriertem Hot-Swap-Ventil.

Mit dem neuen Modul können Anwender die Vorteile der Druckluft auch in häufig umzurüstenden Fertigungsanlagen nutzen, z.B. in Montageanlagen, Bearbeitungszellen oder Fertigungsmodulen zum Be- und Entladen von Maschinen.

Die neue Schnittstelle zeichnet sich durch Steckverschraubungen mit Push-Pull-Prinzip und den Einsatz mit einem hohen Betriebsdruck bis 10 bar aus (bisher 8 bar). Dies bedeutet eine wesentliche Erweiterung der verwendbaren pneumatischen Schlauchtypen bei gleichzeitig erhöhtem Anwendungsmöglichkeiten im kompletten Niederdruckbereich.


HARTING hat den Druckabfall in den Kontakten mithilfe von Strömungssimulationen minimiert. Im Vergleich zu bisherigen Pneumatik-Schnittstellen in Industriesteckverbindern halbiert sich der Druckabfall in den Buchsen-Kontakten mit Innenventil. Die Neuentwicklung eröffnet zudem neue Kombinationsmöglichkeiten für die Pneumatik in modularen Steckverbindern für hohe Steckzyklen (HMC): So lassen sich erstmals elektrische Kontakte für die Signal- und Leistungsübertragung mit Kontakten für die Lichtwellen- und Druckluftübertragung in HMC-Steckverbindern kombinieren. Anwender sparen wertvollen Bauraum und Montagezeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.