Wasserbasierende Reinigungssysteme aufgabenorientiert auslegen

Die Einsatzgebiete der Bauteilreinigung mit wasserbasierten Medien reichen von der Grob- über die Zwischen- bis zur Feinreinigung und Feinstreinigung. Wesentliche Fragen bei der Investition in ein entsprechendes Reinigungssystem sind die nach Reinigungsqualität, Durchsatz, Taktzeit, Prozessstabilität und Wirtschaftlichkeit. Ecoclean beantwortet sie mit unterschiedlichen Anlagenkonzepten, die an die jeweiligen Branchen und Aufgabenstellungen angepasst sind.

Ob Automobil- und Zulieferindustrie, Medizintechnik, Maschinenbau, Zerspanung, Stanz-, Zieh- und Biegeteilherstellung, Feinmechanik oder Präzisionsoptik – die wässrige Bauteilreinigung mit alkalischen, neutralen und sauren Medien ist die am häufigsten eingesetzte Technologie in der Industrie. Sie kommt entsprechend dem chemischen Grundsatz „Gleiches löst Gleiches“ dann zum Einsatz, wenn wasserbasierte (polare) Verunreinigungen, beispielsweise Kühl- und Schmieremulsionen, Polierpasten, Partikel, Abrieb, Salze und Fingerabdrücke zu entfernen sind. Für die wässrige Bauteilreinigung bietet Ecoclean ein umfangreiches Programm an Standardanlagen und kundenspezifisch ausgelegten Reinigungssystemen. Die optimale Anpassung an die Aufgabenstellungen und Anforderungen der unterschiedlichen Branchen ermöglicht nicht nur eine verbesserte Reinigungsqualität, höhere Prozesssicherheit und Anlagenverfügbarkeit, sondern auch Kosten- und Ressourceneinsparungen.

EcoCflex 3 – Maßstab für Reinigungsqualität und Effizienz bei Roboterzellen
Kurze Taktzeiten und hohe Flexibilität haben Roboterzellen bei der Vor-, Zwischen- und Endreinigung von Motoren- und Getriebeteilen wie Zylinderköpfen und Kurbelgehäusen in der Automobilindustrie zu einem unverzichtbaren Produktionsmittel gemacht. Mit der EcoCflex 3M/3L setzt Ecoclean neue Standards bei diesen Reinigungsanlagen. Dafür sorgt einerseits der speziell für den Einsatz in Reinigungsanlagen entwickelte Scara-Manipulator, der den handelsüblichen, adaptierten Sechsarm-Knickroboter ersetzt. Durch seine robuste Konstruktion, er wird komplett aus hochfestem Aluminium und Edelstahl gefertigt, und die Schutzklasse IP 69 ist er hochdruckwasserstrahlgeeignet und tauchfest. Aber nicht nur den Roboter selbst, sondern auch seine Steuerung hat Ecoclean an den Einsatz angepasst. Er lässt sich einfach über die CNC-Steuerung der Reinigungsanlage bedienen. Die bisher übliche SPS für die Robotersteuerung ist damit überflüssig. Ausgestattet mit anwendungsspezifischer, innovativer Prozesstechnik ermöglicht die EcoCflex 3, Hochdruck- und Niederdruckanwendungen sowie das Injektionsflutwaschen flexibel in einer Reinigungsstation durchzuführen.


Zukunftsweisende Kammeranlagen für wässrige Reinigungsprozesse
Die zahlreichen und unterschiedlichen Aufgaben bei Entfettung, Zwischen- und Feinreinigung von Bauteilen in der breit gefächerten allgemeinen Industrie deckt Ecoclean mit unterschiedlichen Anlagen für die wässrige Reinigung ab. Die EcoCcube ermöglicht dabei einem optimalen Einstieg und ist für vielfältige Aufgaben einsetzbar. Durch ihr Aufstellmaß von nur 2.100 x 1.630 x 1.855 mm (L x B X H) und ihr geringes Gewicht lässt sich die kompakte Anlage einfach und in kürzester Zeit in die Fertigung integrieren. Durch die optimal abgestimmte Größe der beiden serienmäßigen Flutbehälter wird die Betriebstemperatur schnell und energieeffizient erreicht.

Das Anwendungsspektrum der für Tauch- und Spritzprozesse ausgelegten EcoCwave mit vakuumfester Arbeitskammer reicht von der Grob- über die Zwischen- bis zur Feinstreinigung. Dafür wird dieses Multitalent angepasst an die Anwendung serienmäßig mit zwei oder drei Tanks ausgestattet. Sie sind stehend angeordnet und strömungsoptimiert ausgeführt. Das verhindert die Bildung von Späne- und Schmutznestern. Darüber hinaus verfügt jeder Tank über einen separaten Medienkreislauf mit Vollstrom- und Bypassfiltration. Durch das optimierte Drehgestell in der Arbeitskammer erreichen Medien und Waschmechanik, beispielsweise Ultraschall oder Spritzstrahl, das Reinigungsgut von allen Seiten. All dies trägt nicht nur zu einer verbesserten Reinigungsqualität bei, sondern verlängert auch die Standzeit der Medien merkbar und senkt damit die Reinigungskosten.

Auch bei der EcoCmax lässt sich das Reinigungsprogramm einfach an die Verschmutzung und den geforderten Sauberkeitsgrad anpassen. Die Einkammeranlage für dreistufige Reinigungsprozesse und Trocknung verfügt neben der Vollstrom-Filtration beim Befüllen und Entleeren der Arbeitskammer sowie kontinuierlicher Bypass-Filtration für alle Flutbehälter zur Aufbereitung der Spülbäder über einen integrierten Verdampfer mit Wärmerückgewinnung.

Prozesssichere Lösungen für höchste Sauberkeitsansprüche
Partikuläre Sauberkeitsspezifikationen im einstelligen Mikrometerbereich und darunter sowie höchste Ansprüche an die filmische Sauberkeit gehören in verschiedenen Branchen heute zur Tagesordnung. Diese komplexen Aufgabenstellungen sind die Domäne der UCM AG, dem Produktbereich für Präzisionsanwendungen in der SBS Ecoclean Gruppe. Ausgehend von Teilegeometrie, Material, Verschmutzung und Sauberkeitsanforderung entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Reinigungsprozesse und entsprechende Ultraschall-Feinstreinigungsanlagen. Die Ausführung der Ultrasachall-Feinstreinigungsanlagen ist darauf ausgelegt, höchste Sauberkeitsgrade prozesssicher und effizient zu erreichen. Dafür verfügen die Anlagen serienmäßig über den von UCM entwickelten Vierseitenüberlauf. Ein weiteres Merkmal der Anlagen ist, dass alle Komponenten wie Becken, Tanks und Rohrleitungen strömungsoptimiert ausgeführt sind und dadurch die Bildung von Schmutznestern beziehungsweise Stagnationswasser vermieden wird.

Die für die jeweilige Anwendung optimale Anlagen- und Verfahrenstechnik sowie die Prozessparameter lassen sich effektiv und prozesssicher durch Reinigungsversuche mit originalverschmutzten Teilen in den Technologiezentren von Ecoclean und UCM ermitteln.

Über die Ecoclean GmbH

Die SBS Ecoclean Group (vormals Dürr Ecoclean) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsorientierte Anlagen, Systeme und Services für die industrielle Bauteilreinigung und Oberflächenbearbeitung. Diese Lösungen, die weltweit führend sind, unterstützen Unternehmen rund um den Globus dabei, in hoher Qualität effizient und nachhaltig zu produzieren. Die Kunden kommen aus der Automobil- und Zulieferindustrie sowie dem breit gefächerten industriellen Markt – von der Medizin-, Mikro- und Feinwerktechnik über den Maschinenbau und die optische Industrie bis zur Energietechnik und Luftfahrtindustrie. Der Erfolg von Ecoclean basiert auf Innovation, Spitzentechnologie, Nachhaltigkeit, Kundennähe, Vielfalt und Respekt. Die Unternehmens-Gruppe ist mit zwölf Standorten weltweit in neun Ländern vertreten und beschäftigt rund 800 Mitarbeiter/innen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ecoclean GmbH
Mühlenstraße 12
70794 Filderstadt
Telefon: +49 (711) 7006-0
Telefax: +49 711 7006-148
http://www.ecoclean-group.net

Ansprechpartner:
Doris Schulz
Journalistin (DJV) und Texterin
Telefon: +49 (711) 854085
Fax: +49 (711) 815895
E-Mail: Doris.Schulz@PresseTextSchulz.De
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.