Haustür öffnen via Fingerprint und Bluetooth

Platz eins der am meisten eingereichten Gegenstände in Fundbüros ist der Schlüsselbund. Nahezu 15.000 Schlüssel werden jedes Jahr in Deutschland abgegeben. Die Dunkelziffer der verlorenen Schlüssel liegt vermutlich höher. Mit dem Verlust des Haustürschlüssels gehen auch oft die Schlüssel für den Keller-, Garagen- und Parkplatzzugang verloren, was nicht nur ärgerlich ist, sondern auch hohe Folgekosten mit sich zieht. Damit zukünftig keine unbefugten Personen Zutritt haben, müssen die Schließsysteme für tausende von Euros ausgetauscht werden.

Eine Lösung gegen verlorene Schlüssel ist die Investition in eine innovative Zutrittslösung, wie zum Beispiel einen Fingerscan. Mit einem Fingerscan öffnen Sie ihre Haustür bequem per Fingerabdruck. Hierbei wird der gescannte Finger mit den zuvor eingespeicherten, zugangsberechtigten Fingerabdrücken abgeglichen, bei einer Übereinstimmung öffnet sich die Haustür. Neben dem integrierten Fingerscan in der Füllung, gibt es auch die Möglichkeit den Fingerscan direkt im Haustürgriff einzubauen. Der Fingerscan im Griff unterbricht hierbei nicht das ansprechende Haustürendesign. Durch die elegante Edelstahl-Fingerführung passt sich der Fingerscan flächenbündig in den Haustürgriff ein. Beide Fingerscan-Arten sind optional per Bluetooth-Steuerung erhältlich. So verwalten Sie nicht nur elektronisch, wer zugangsberechtigt ist, sondern Sie können auch komfortabel per Smartphone die Haustür öffnen. Voraussetzung hierfür ist die installierte App auf dem Mobiltelefon. Die App ist für Android- sowie für IOS-Geräte erhältlich.

Weru setzt in Sachen Fingerscan auf die enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ekey. Ekey ist die Nummer 1 in Europa, wenn es um Zutrittslösungen via Fingerscan geht. Bevor ein Produkt am Markt eingeführt wird, durchläuft es einen strengen Härtetest. Erst nach bestandener Prüfung werden die qualitätsgeprüften Produkte von ekey vertrieben und so in die Haustür-Modelle der WERU GmbH eingebaut. Die Fingerscans von ekey sind mit einer intelligenten Software ausgestattet, welche mit der Steuereinheit verschlüsselt kommuniziert und Veränderungen der nutzerbezogenen Gewohnheiten erkennt sowie bei jeder Verwendung dazu lernt.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WERU GmbH
Zumhofer Straße 25
73635 Rudersberg
Telefon: +49 (7183) 303-0
Telefax: +49 (7183) 303-370
http://www.weru.de

Ansprechpartner:
Marketing
Telefon: +49 (7183) 303-0
Fax: +49 (7183) 303-370
E-Mail: presse@weru.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.