Aktualisierte Norm regelt Instandhaltung von elektrischen Feststellanlagen

Elektrische Feststellanlagen (FSA) sind Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes. Wenn es brennt, sorgen sie dafür, dass sich Tore und Türen zwischen einzelnen definierten Abschnitten zuverlässig schließen. Gewährleistet wird ihre Funktion durch regelmäßige Instandhaltungsmaßnahmen.

Seit 1. August 2018 ist die DIN 14677-1: 2018-08 „Instandhaltung von elektrisch gesteuerten Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse sowie für elektrisch gesteuerte Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse im Zuge von bahngebundenen Förderanlagen“ gültig. In der Neufassung werden die Anforderungen der Europäischen Dienstleistungsnorm DIN EN 16763 berücksichtigt. Außerdem wurde sie auf Feuerschutzabschlüsse bahngebundener Förderanlagen erweitert. In einer eintägigen Schulung vermittelt die UDS Beratung GmbH Fachkräften das notwendige Wissen rund um die Planung, Montage und Wartung solcher Feststellanlagen.

Neue Anforderungen an Fachkräfte und Instandhaltungsmaßnahmen


In der Neufassung erscheint die DIN 14677 in zwei Teilen. In DIN 14677 Teil 1 wird die Überprüfung der Funktion von Feststellanlagen spätestens alle drei Monate, die jährliche Wartung durch eine Fachkraft und der regelmäßige Austausch der Rauchmelder gefordert. In Teil 2 werden die Anforderungen an Fachkräfte definiert, wozu eine Mindestqualifikation nach Niveau 3 des deutschen Qualifizierungsrahmens (DQR) gehört.

„Fachkräfte sollten immer die geltenden technischen Grundsätze beherrschen und Anforderungen aus den einschlägigen Normen umsetzen können“, so Jörg Müller von der UDS Beratung. In ihren Seminaren und Schulungen vermittelt die UDS Beratung hersteller- sowie produktneutrales Wissen und die notwendigen Kenntnisse rund um die aktuellen Normen und ihre Anforderungen. In den Unterricht fließen die Erfahrungen aus vielen Jahren Servicearbeit an Feststellanlagen und alle technischen, praktischen und rechtlichen Aspekte werden geschult.

Weiterführende Informationen unter https://www.uds-beratung.de/fsa-fachkraft-sachkunde-feststellanlagen-din-14677/; weitere Schulungen zu Gefahrenmeldeanlagen: https://www.uds-beratung.de/gma-gefahrenmeldeanlagen-brand-sicherheitsanlagen/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UDS Beratung GmbH
Mainzer Str. 6
36039 Fulda
Telefon: +49 (661) 38025-56
Telefax: +49 (3212) 11356-64
http://www.uds-beratung.de

Ansprechpartner:
Jenny Berger
E-Mail: berger@uds-beratung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.