Han-Eco® B: Rückwärtige Steckverbinder-Montage erleichtert Schaltschrankbau

HARTING bietet seine Reihe Han-Eco® nun auch in der Industrie-Standardgröße Han® B an. Damit lassen sich robuste, flexible und korrosionsbeständige Steckverbindungen aus Hochleistungskunststoff für anspruchsvolle Industrieumgebungen konfigurieren. Die Möglichkeit, Kontakteinsätze von der Rückseite her ins Anbaugehäuse einzurasten, erleichtert die Ausstattung von Schaltschränken mit Schnittstellen.

Vom Industriesteckverbinder Han B® im Metallgehäuse unterscheidet sich Han-Eco® B vor allem durch die Möglichkeit der rückwärtigen Montage. Während beim Han® B Standardgehäuse die Kabel erst durch den Montageausschnitt geführt werden, um die Einsätze außerhalb des Schaltschranks zu verarbeiten, lassen sich bei Han-Eco® B die vorkonfektionierten Einsätze direkt aus dem Innenraum einrasten. Das erleichtert den Zusammenbau vorgefertigter Einheiten, denn Schaltschrank und Kabelbäume können separat vorkonfektioniert werden. Die Arbeitsteilung verbessert sich, Arbeitszeit und Kosten werden eingespart. Falls erforderlich, ist auch die Auslagerung von Prozessen möglich.

Die neuen Kunststoffsteckverbinder sind steckkompatibel mit den jeweiligen Han® B Metall-Varianten. Alle Kontakteinsätze und Module, die sich ins Han B Metall-Gehäuse integrieren lassen, passen auch in das Kunststoff-Gehäuse. Das eröffnet zahlreiche Optionen für die Kombination neuer Einheiten mit bestehendem Equipment. Produktionsplaner bzw. Entwickler von Maschinen haben den Freiraum, das Material – Metall oder Kunststoff – für Schnittstellen nach Bedarf zu wählen.


Die Kompatibilität der Steckgesichter ermöglicht die schrittweise Einführung des Han-Eco® B in einer Industrieumgebung. Vorhandene Prüfeinrichtungen in der Fertigung bleiben für beide Varianten verwendbar.

Die Vorteile des Han-Eco® sind auch in der Baugröße Han® B präsent: Die Steckverbinder sind nicht nur leicht und montagefreundlich, sondern auch korrosionsbeständig – und bieten zahlreiche zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten wie die Integration eines PE-Moduls. Die Komponenten sind brandbeständig nach UL94 V0 (eignen sich also für den Bahneinsatz) und wiegen zusammen erheblich weniger als die entsprechenden Han® B Steckverbinder im Metallgehäuse.

Die Kontakteinsätze und Module, die bislang in den Han® B Gehäusen genutzt wurden, lassen sich per Gelenkrahmen auch im Han-Eco® B Kunststoffgehäuse befestigen. Damit erweitern sich die Einsatzmöglichkeiten für Steckverbinder im Kunststoffgehäuse erheblich – und die Modernisierung der Fertigung kommt voran.

Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 44 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladeequipment für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.600 Mitarbeitende erwirtschafteten 2016/17 einen Umsatz von 672 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.