Han® ES Press HMC: Schnellanschlusstechnik für häufiges Stecken und Ziehen

Maschinen und Module rasch installieren, jederzeit umrüsten und unterbrechungsfrei betreiben zu können, das zählt zu den Kernanforderungen der flexiblen Fertigung. Mit der Reihe Han® ES Press HMC hat HARTING dazu passende Schnittstellen entwickelt, die sich rasch werkzeugfrei installieren lassen und äußerst belastbar sind – halten sie doch mindestens zehntausend Steckzyklen stand.

Han®ES Press HMC heißt die Schnellanschlusstechnologie, und der Zusatz HMC steht für High Mating Cycles. Die Kontakteinsätze sind mit einer vorgespannten Käfigzugfeder ausgestattet, die mit einem Betätiger ausgelöst wird. Schiebt man den Betätiger in die Kontaktkammer, springt die Käfigzugfeder in ihre ursprüngliche Position zurück und befestigt das Leiterende. Zum Lösen der Verbindung reicht es, mit einem Schraubendreher in den Betätiger einzutauchen und den Hebel am Übergang zum Isolierkörper anzusetzen. Die Feder gibt dann das Leiterende wieder frei, beispielsweise für die De-Installation oder den Austausch von Komponenten.

Die Eignung des Han® ES Press für hohe Steckzyklen wurde erreicht, indem die Kontakteinsätze in Han® Standard-Gehäuse der Baugrößen 6 B bis 24 B eingepasst wurden. Die Standardgehäuse sind bereits in Versionen erhältlich, deren Verriegelungen und Dichtungen für hohe Steckzyklen optimiert sind. Passend dazu werden nun Kontakte und Erdungselemente verwendet, die aufgrund einer speziellen Oberflächenbeschichtung äußerst widerstandsfähig sind gegen Abrieb.


Die Reihe Han® ES Press hat den Vorteil, besonders gut Vibrationen standzuhalten. Das liegt am festen Sitz des Leiters durch den konstanten Druck der Käfigzugfeder. Die Installations- bzw. Anschlusszeiten verringern sich im Vergleich zu herkömmlichen Käfigzugfedern, Schraubanschlüssen oder Festverdrahtungstechniken. Die Installationszeit vor Ort sinkt, die schnelle Lösbarkeit erleichtert den Service.

Einsatzfeld modulare Fertigung

Han® ES Press HMC eignet sich besonders für Mess- und Prüftechnik, die häufig an wechselnde Versorgungsquellen angeschlossen wird. Typische Applikationen wären ortsveränderliche Maschinen und Geräte, die mithilfe von elektrischen Leitern versorgt werden.

Der Einsatz von HMC-Steckverbindern lohnt sich zudem für Maschinen und Anlagen, bei denen häufig Umrüstungen und Werkzeugwechsel stattfinden. Han® ES Press HMC sorgt dafür, dass Anwender ihren Maschinenpark zukunftssicher gestalten und öffnen können für weitere Modularisierung. Für viele Tausend Steckzyklen geeignete Steckverbinder sind eine sinnvolle Lösung für Geräte und Maschinen an Testständen.

Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 44 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladeequipment für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.600 Mitarbeitende erwirtschafteten 2016/17 einen Umsatz von 672 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.