PaintExpo 2020 verzeichnet starke Nachfrage nach Standplätzen

Wenige Monate nachdem die siebte Auflage der Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik mit neuen Bestmarken bei Ausstellern und Besuchern sowie Internationalität zu Ende gegangen ist, haben bereits 304 Unternehmen aus 19 Ländern ihre Standfläche für die PaintExpo 2020 fest gebucht. Die belegte Nettoausstellungsfläche beträgt mit 11.536 Quadratmetern schon rund 74 Prozent der Vorveranstaltung. Dies spricht dafür, dass die kommende PaintExpo erneut größer werden wird.

Vom 21. bis 24. April 2020 ist die PaintExpo zum achten Mal Schaufenster für Innovationen, Anwendungen, Zukunftstechnologien und Trends rund um die Lackierung. Sie deckt das internationale Produkt- und Dienstleistungsangebot der industriellen Lackiertechnik in seiner gesamten Bandbreite entlang der Wertschöpfungskette ab. Diese weltweit einzigartige Konzentration von Unternehmen aus der industriellen Lackiertechnik ist der Grund für die hohe Anziehungskraft auf Anwender aus der Lohnbeschichtung und aus inhouse-lackierenden Unternehmen rund um den Globus. 2018 waren 11.790 Fachbesucher (ein Plus von 12 Prozent) aus 88 Ländern nach Karlsruhe angereist. Der Anteil ausländischer Besucher lag bei gut einem Drittel. Der überwiegende Teil der Besucher hatte konkrete Aufgabenstellungen und Projekte im Gepäck. „Wir nehmen an sehr vielen Messen, auch in Asien und Amerika, teil, aber von der Qualität der Aussteller und Besucher, von den Produkten und Repräsentanz ist die PaintExpo die Leitmesse weltweit. Deshalb stellen wir auch 2020 wieder aus“, erklärt Frank Berg, Managing Director, Caldan Service GmbH. Für Prof. Dr. Nils A. Reinke, CEO der schweizerischen Winterthur Instruments AG, steht die Teilnahme ebenfalls schon fest: „Seit der Gründung unseres Unternehmens vor sieben Jahren stellen wir auf der PaintExpo aus und die Messeteilnahme hat für die Entwicklung unseres Unternehmens eine sehr große Bedeutung. Wir haben hier eine ideale Plattform für die Präsentation unserer Produkte. Außerdem erhalten wir durch das breite Spektrum der Besucher sehr viel Input für die Weiterentwicklung unserer Produkte.“

Dass sich diese Einschätzungen mit denen vieler weiterer Unternehmen decken, macht ein Blick auf die 17 Monate vor Messebeginn bereits hochkarätig besetzte Ausstellerliste deutlich: 304 Unternehmen aus 19 Ländern haben ihre Ausstellungsfläche für die Weltleitmesse 2020 schon fest gebucht und hatten dadurch bei der Standplatzwahl noch alle Optionen. Darunter finden sich nahezu alle nationalen und internationalen Markt- und Technologieführer aus den verschiedenen Ausstellungsbereichen. Die belegte Nettoausstellungsfläche beträgt mit 11.536 Quadratmetern schon rund 74 Prozent der Veranstaltung 2018. Die starke und frühzeitige Nachfrage nach Standfläche unterstreicht einmal mehr die herausragende Position der PaintExpo als weltweiter Branchentreff.


Zukunftsorientiertes Lackieren im Fokus

Dass sich die PaintExpo auch auf der Besucherseite gut weiterentwickeln wird, davon ist Jürgen Haußmann, Geschäftsführer des Veranstalters FairFair GmbH, überzeugt: „Auch wenn Anforderungen und Entwicklungen in den verschiedenen Anwenderbranchen und Ländern unterschiedlich verlaufen, als Schlüsseltechnologie ist die Lackier- und Beschichtungstechnik ein wichtiger Erfolgsfaktor.“ Entsprechend geht es für inhouse-lackierende Unternehmen und Lohnbeschichter darum, sich auf neue Anforderungen einzustellen. Dazu zählen neben weiter steigenden Kundenansprüchen an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Flexibilität eine verbesserte Material- und Ressourceneffizienz sowie Nachhaltigkeit. Weitere Themen sind die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsprozessen, der Einsatz neuer Werkstoffe und Materialkombinationen sowie der Trend zur Individualisierung.

„Unabhängig davon, ob es um die Beschichtung von Metall, Kunststoff, Holz und Holzwerkstoffen, Glas, Verbundmaterialien oder anderen Werkstoffen geht, durch das einzigartige und zukunftsorientierte Angebot der Aussteller wird auch die kommende PaintExpo Besuchern entsprechend angepasste Produkt-, Prozess- und Problemlösungen bieten können“, ist sich Jürgen Haußmann schon heute sicher.

Das Ausstellungssektrum der Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik beinhaltet Anlagen für die Beschichtung in Nass-, Pulver-, UV-, Tauch- und Coil-Verfahren, Lacke für alle Verfahren, Applikationssysteme, Spritzpistolen und Zerstäuber, Automatisierungs- und Fördertechnik, Reinigung und Vorbehandlung, Trocknung und Aushärtung, Umwelttechnik, Drucklufttechnik, Luftversorgung und Abluftreinigung, Wasseraufbereitung, Recycling und Entsorgung, Zubehör, Maskierung, Mess- und Prüftechnik, Qualitätssicherung, Kennzeichnung, Entlackung, Lohnbeschichtung, Dienstleistungen, Verpackung sowie Fachliteratur.

Weitere Informationen und die vorläufige Ausstellerliste unter www.paintexpo.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FairFair GmbH
Max-Eyth-Straße 19
72644 Oberboihingen
Telefon: +49 (7022) 602550
Telefax: +49 (7022) 6025577
http://www.paintexpo.de

Ansprechpartner:
Doris Schulz
Journalistin (DJV) und Texterin
Telefon: +49 (711) 854085
E-Mail: doris.schulz@pressetextschulz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.