Richtiges Verhalten bei Amok- und Terrorlagen

Flüchten oder bleiben? – Praktische Übungen – Krisen- und Notfallmanagement

am 6. Juni 2019 in Frankfurt am Main

Das SIMEDIA-Fachseminar am 6. Juni 2019 in Frankfurt zeigt sinnvolles Verhalten bei Amok- und Terrorlagen sowie notwendige Vorbereitungen innerhalb der Organisation eines Unternehmens oder einer Behörde auf. Berücksichtigt wird dabei selbstverständlich auch die entsprechende hochaktuelle VDI-Richtlinie. Ein praktischer Übungsteil ergänzt die theoretischen Ausführungen.


Am Tag zuvor, am 5. Juni 2019, wird Europas führender Experte, Dr. Jens Hoffmann, erläutern, wie sich mit Hilfe eines psychologisch ausgerichteten und systematischen Bedrohungsmanagements solche Gewaltdynamiken im Unternehmen frühzeitig erkennen lassen und wie man ihnen deeskalierend begegnen kann.

Nähere Informationen unter www.amok.simedia.de und www.bedrohungsmanagement.simedia.de.

Über die SIMEDIA Akademie GmbH

Die SIMEDIA Akademie steht in Deutschland seit über 20 Jahren für hochwertige Weiterbildungsveranstaltungen mit einem Höchstmaß an Praxisnähe und Teilnehmernutzen. Unsere Teilnehmer schätzen den hohen Qualitätsstandard der Veranstaltungen und loben das produktneutrale, zukunftsorientierte Fachwissen, das ihnen regelmäßig zu mehr Entscheidungs-, Planungs- und Investitionssicherheit verhilft. Die SIMEDIA Akademie ist eine Schwesterfirma der VON ZUR MÜHLEN’SCHE GmbH, Sicherheitsberatung – Sicherheitsplanung, BdSI. Weitere Informationen über die SIMEDIA erhalten Sie im Internet unter: www.simedia.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SIMEDIA Akademie GmbH
Alte Heerstrasse 1
53121 Bonn
Telefon: +49 (228) 96293-70
Telefax: +49 (228) 96293-90
http://www.simedia.de

Ansprechpartner:
Günter Großhanten
Telefon: +49 (228) 96293 – 72
Fax: +49 (228) 96293 – 90
E-Mail: gg@simedia.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.