LEDs sorgen in der EmslandArena mit höchster Effizienz für glanzvolle Auftritte

Geht es um höchste Effizienz und Energieausbeute bei der Beleuchtung in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen, führt heute kaum noch ein Weg an LEDs vorbei. Als die EmslandArena 2014 den Betrieb in Lingen aufnahm, war dies noch alles andere als selbstverständlich. Heute ein Dauerbrenner, steckte die sparsame Technik damals noch in den Kinderschuhen. Nach fünf Jahren Einsatz bei rund 50 bis 60 Veranstaltungen pro Jahr mit jeweils bis zu 5.000 Zuschauern ziehen die Betreiber der Multifunktionsarena ein sehr positives Fazit.

Die LEDs haben hier einen erheblichen Beitrag geleistet, Strom und Kosten zu sparen. So werden alle innenliegenden Räumlichkeiten – wie die Bühne, Sportflächen, Zuschauerränge, Logen und VIP-Bereiche, Künstlergarderoben, Sportlerkabinen, WCs, das Foyer etc. – wie auch die Außenanlagen umweltbewusst und dabei effektiv illuminiert. Hierzu gehören die Parkplätze ebenso wie der Vorplatz und die Betriebshöfe. Zudem erstrahlen die Fassaden stimmungsvoll dank RGB-Farbwechseln.

Gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln konnten seit der Inbetriebnahme insgesamt Einsparungen von rund 90 % erzielt werden, so der Betreiber. Florian Krebs, Geschäftsführer der EmslandArena, genießt die betriebswirtschaftlichen Vorteile durch eine Einsparung von jährlich rund 15.000 Euro ebenso wie den nachhaltigen Effekt einer deutlich geringeren CO2-Belastung.


Er blickt auf die Anfangsphase der Planungen zurück: „Neben der Ratiopharm-Arena in Ulm gehört unsere Veranstaltungshalle zu den Pionieren in Deutschland, wenn es um großdimensionierte Anwendungen der LED-Technik geht. In den ursprünglichen Planungskonzepten, die zwischen 2008 und 2011 erstellt wurden, sahen wir allerdings zuerst konventionelle Lichttechnik vor. Damals waren die LEDs noch relativ teuer, und die Lichtqualität galt aufgrund des häufig auftretenden Blaustichs als sehr ausbaufähig.“

Hohe Anforderungen insbesondere bei Sportveranstaltungen

Gerade deshalb bestanden Zweifel beispielsweise in Bezug auf die Fernsehtauglichkeit der Illuminierung bei Sport- und Unterhaltungsevents: Wie stark ist das Licht, wie wird es von den Kameras verarbeitet, und wie verhält es sich bei Zeitlupen, die vor allem bei Sportveranstaltungen häufig genutzt werden?

Die Emslicht AG, ein in Geeste-Dalum im Emsland ansässiger Hersteller von LED-Anlagen, stellte den Planern und dem Bauherrn neue Lösungen vor und konnte sie von der hohen Lichtqualität ihrer Produkte überzeugen. Hierfür wurden die LEDs in den Studios des Norddeutschen Rundfunks (NDR) in Hamburg intensiv getestet. Während in Büro- und Wohnräumen Lichtstärken von 500 Lux die Regel sind, werden auf der Sportfläche der EmslandArena 1.200 Lux erreicht.

Gerd Cosse, Geschäftsführer der Emslicht AG, kennt die Messergebnisse genau: „Die LEDs schaffen mit einer Farbtemperatur von 5.000 Kelvin eine sehr natürliche Wiedergabe der Farbtöne, und die Lichtverhältnisse in dem rundum abgeschotteten Gebäude entsprechen dem Tageslicht, wenn dies gewünscht ist. Die Prüfung bestätigte, dass unsere Leuchten für Übertragungen und Aufnahmen von Sportveranstaltungen ideal geeignet sind.“

Hierzu ergänzt Florian Krebs von der EmslandArena: „Wir veranstalten zum Beispiel das regelmäßige Hallenfußball-Turnier der Fußball-Legenden unter dem Titel ‚Budenzauber‘. Außerdem bestreiten die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen bei uns ihre Zweitliga-Heimspiele. Die Lichtverhältnisse und die ballwurfsicheren Leuchten sind auf jeden Fall erstligatauglich.“

Vielfältige Lichtszenarien: LEDs einfach dimmen und passend zur Show flexibel steuern

Ein weiterer Vorteil der dimmbaren Alu-Lichtbandsysteme von Emslicht: Vielfältige Lichtszenarien lassen sich in Farbe und Intensität sowie als individueller Mix für die perfekte Ausleuchtung der Bühne bei Konzerten und anderen Shows mühelos mit einem Tablet steuern – ein enormer Fortschritt gegenüber herkömmlichen Technologien.

Konventionelle Strahler mussten praktisch durchgängig „unter Volldampf“ gefahren werden. Sie ließen sich nicht dimmen, sondern wurden mit Lamellen abgeschattet, wenn die volle Lichtleistung nicht erforderlich war. Die LED-Bänder und -Flächen können hingegen jederzeit gedimmt und ganz nach Bedarf einfach ein- oder ausgeschaltet werden.

Die LEDs der Emslicht AG werden in der eigenen Fertigungshalle in Geeste-Dalum nach individuellen Kundenanforderungen geplant, bestückt und für die schnelle Installation auf der Baustelle weitestgehend vormontiert. Die Produkte „made in Germany“ erfüllen selbstverständlich alle aktuellen technischen Vorgaben für modernste Lichttechnik.

Florian Krebs verlässt sich bei der Bewertung der Lichtanlage vor allem auf seine „Power User“: Die mit der Steuerung und Wartung der Lichttechnik betrauten Mitarbeiter der Multifunktionsarena sind höchst zufrieden mit der Flexibilität bei der Bedienung der Lichtanlage.

Einen Verzicht auf LEDs kann sich der Geschäftsführer gar nicht mehr vorstellen. Dies gilt auch für den neuen multifunktionalen Zuschauerbereich, der im August 2019 gegenüber dem bisherigen VIP-Areal fertiggestellt sein soll.

Weitere Infos: www.emslicht.de

Eingesetzte LED-Produkte im Überblick:

  • Alu-Lichtbandsysteme dimmbar in Lichtfarbe 5.000 K (Tageslicht) im Hallenbereich (Spielfeld)
  • Sonderleuchten 1.000 mm x 1.000 mm im Foyerbereich nach Kundenwunsch
  • Fassadenleuchten mit Farbwechsel (RGB)
  • Runde Einbaupanels im Bereich der WC-Räume und Nebenräume
  • Parkplatzbeleuchtung
Über die emsLICHT AG

Die Emslicht AG ist ein junges Unternehmen, das sich mit der Konzeption, Entwicklung und Herstellung moderner Beleuchtungssysteme auf der Grundlage effizienter LED-Technik beschäftigt. Das Hauptaugenmerk der im September 2011 gegründeten Gesellschaft liegt auf gewerblichen und industriellen Anwendungen.

Das Unternehmen greift hierbei auf langjährige und breitgefächerte Erfahrung in der Auslegung und Anwendung verschiedenster Beleuchtungssysteme zurück. Dank schlanker Strukturen kann die Emslicht AG ihren Kunden innovative Produkte auf dem neuesten Stand der Technik anbieten. Die Produktpalette wird durch einen umfassenden Service ergänzt, der über die Auslegung und Planung einer Beleuchtungsanlage weit hinausgeht.

Experten der Emslicht AG unterstützen und begleiten die Auftraggeber bei der Umsetzung ihrer maßgeschneiderten LED-Beleuchtungskonzepte. Sie stimmen alle Maßnahmen exakt auf das jeweilige Vorhaben ab und unterbreiten stets individuelle Vorschläge und Lösungen.

Weitere Infos: www.emslicht.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

emsLICHT AG
Ölwerkstraße 58
49744 Geeste-Dalum
Telefon: +49 (5937) 707890
http://www.emslicht.de

Ansprechpartner:
Uwe Honerkamp
Vertriebsleiter
Telefon: +49 (5937) 7078-90
E-Mail: u.honerkamp@emslicht.de
Frank Beushausen
Perfect Sound PR
Telefon: +49 (5402) 7016-50
Fax: +49 (5402) 7016-55
E-Mail: info@perfectsoundpr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.