Han® Rear-Fit: Schnelle Installation von Schnittstellen aus dem Schaltschrank

Ergänzend zu Lösungen in den Standards Han® B und Han-Eco® B stehen ab erstem Quartal 2020 auch rückwärtig montierbare Schnittstellen für die störungsfreie Datenübertragung zur Verfügung: Han® B/EMV Rear-Fit. Das einfache Handling beschleunigt die Ausstattung von Schaltschränken mit Schnittstellen und bietet damit Herstellern von Robotik und Automatisierungstechnik interessante Optionen.

Han® Industrie-Steckverbinder eignen sich besonders für Umgebungen, die eine möglichst einfache Installation erfordern und hohe Ansprüche an die Robustheit von Komponenten stellen. Bislang mussten für die Montage von Schaltschrank-Schnittstellen die Kabel erst durch einen Ausschnitt in der Außenwand geführt werden; die Konfektion der Einsätze erfolgte dann außerhalb des Schaltschranks. Bei den neuen Han® Lösungen ist das anders: Die vorkonfektionierten Einsätze lassen sich aus dem Innenraum des Schaltschranks direkt in das Anbaugehäuse einrasten. Dadurch lassen sich Zeit- und Kostenvorteile generieren.

Die Kontakteinsätze sind in einem Halterahmen aus Kunststoff befestigt, der sicher im Rear-Fit Anbaugehäuse aus Aluminium einrastet und im Bedarfsfall ebenso einfach demontierbar ist. Die Anbindung des PE-Anschlusses an das Metallgehäuse ist konstruktiv sichergestellt. Um eine Dichtigkeit nach Schutzart IP65/66 zu erreichen und zum Schutz vor UV-Strahlung und Ozon-Immissionen verläuft die Flanschgummidichtung komplett im Inneren des Rear-Fit Anbaugehäuses.


Die Rear-Fit Option macht die Montage vorgefertigter Einheiten effizienter: Verbindungen für Schaltschränke und Maschinenmodule können weitgehend separat vorkonfektioniert werden. Damit gehen Kostenvorteile einher.

Die neuen Han® Steckverbinder für die rückwärtige Montage sind mit den bisherigen Steckverbinder-Generationen kompatibel. Alle Kontakteinsätze und Module aus dem Han® Segment sind in den neuen Rear-Fit Anbaugehäusen uneingeschränkt verwendbar. „Den Herstellern von Roboter- und Automatisierungstechnik steht damit ab sofort eine neue wirtschaftlich interessante Alternative im Han® Portfolio zur Verfügung“, sagt Gero Degner, Technical Application Manager Installation Technology Han® bei der HARTING Electric.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel