Verleihung der Beuth-Denkmünze an Helmut Zanzinger

In dankbarer Würdigung seiner Verdienste um die Normung im Bereich Geotextilien und Geokunststoffe wurde Helmut Zanzinger anlässlich der 16. Informations- und Vortragstagung über Kunststoffe in der Geotechnik am 30. Oktober 2019 in Würzburg mit der Beuth-Denkmünze ausgezeichnet.

Seit seinem Einstieg in die Normung Anfang der 1990er Jahre hat Helmut Zanzinger die Federführung mehrerer wichtiger Gremien und Projektgruppen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene im Bereich Geotextilien und Geokunststoffe übernommen. Er hat interessante und international beachtete Forschungen angestoßen und dazu beigetragen, dass die dabei gewonnenen Erkenntnisse Eingang in die Normung gefunden haben.

Bis zu seinem Rückzug aus der Normungsarbeit hat Zanzinger die Projektgruppe „Erosionsschutz“ des CEN/TC 189 „Geotextilien und Geokunststoffe“ auf europäischer Ebene geleitet und so einen aktiven Beitrag zur Entwicklung und Vereinheitlichung von Prüfmethoden für den Einsatz von Geokunststoffen als Erosionsschutz geleistet. Weiterhin war er ein sehr engagierter Mitarbeiter im NA 106-01-11 AA „Geotextilien und Geokunststoffe“ sowie deutscher Delegierter in den verschiedensten internationalen bzw. europäischen Arbeitsgruppen auf diesem Gebiet. Über 15 Jahre hat er in seiner Funktion als Convenor der WG 2 „Terminologie, Identifikation, Probenahme“ in CEN/TC 189 die Terminologie der Geokunststoffe maßgeblich harmonisiert und wichtige neue Begriffe eingeführt, die heutzutage nicht mehr wegzudenken sind. Viele Prüfnormen, insbesondere im Bereich der Abdichtung mit Geokunststoffen oder für den Einsatz im Deponiebau, tragen seine Handschrift.


Helmut Zanzinger studierte an der Universität Karlsruhe Bauingenieurwesen in der Vertiefungsrichtung Grundbau mit Schwerpunkten Erddammbau und Deponiebau. Während dieser Zeit war er bereits am Institut für Theoretische Mechanik tätig.

Nach verschiedenen Stationen bei der Eduard Züblin AG sowie am Grundbauinstitut der Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) wandte er sich immer mehr den Geokunststoffen zu, bis er seine Tätigkeit im SKZ aufgenommen hat. Dort übernahm er die Bereichsleitung der Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020 „Konformitätsbewertung – Anforderungen an den Betrieb verschiedener Typen von Stellen, die Inspektionen durchführen“, u. a. für Dichtungssysteme im Deponiebau.

Im DIN-Normenausschuss Textil und Textilmaschinen (Textilnorm) begleitete Zanzinger die Anfänge der europäischen Normung im Bereich der Prüfung von Geokunststoffen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FSKZ e. V.
Frankfurter Str. 15 – 17
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 4104-0
Telefax: +49 (931) 4104-177
http://www.skz.de

Ansprechpartner:
Angela Diel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (931) 4104-197
Fax: +49 (931) 4104-276
E-Mail: a.diel@skz.de
Helmut Zanzinger
Telefon: +49 (931) 4104-259
E-Mail: h.zanzinger@skz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel