Narda STS lanciert EMF-Info-Kampagne zu 5G – aus erster Hand erfahren, worauf es ankommt

Narda Safety Test Solutions hat eine konzertierte EMF-Informationskampagne rund um das Großthema 5G begonnen. Auf Wunsch versorgt der HF-Messtechnik-Spezialist Akteure der Branche wie Mobilfunkbetreiber, Messdienstleister oder Behörden mit allem unter Sicherheits- und Messtechnik-Aspekten Wissenswerten zu dem neuen Mobilfunkstandard. Der Nutzer muss nichts weiter tun, als Nardas YouTube Channel („5G in a Nutshell“ 1 – 4), den Newsticker oder beides zu abonnieren – natürlich kostenfrei. Schon gehört er automatisch mit zu den Ersten, die valide Informationen zu 5G NR (5th Generation New Radio) erhalten – brandneue Fakten und komplexe Zusammenhänge inklusive –, kompetent aufbereitet, verständlich erklärt. Professionals sichern sich damit zwei effiziente Recherche-Tools. Denn sämtliche Beiträge, Video Clips und News, stehen in Online-Archiven permanent zur Verfügung.

Narda-Instrumente bereit für 5G
Mit seinem Produktportfolio ist Narda STS komfortabel für den neuen Standard gerüstet. Selbst in Sphären bis 88 GHz, die erst in kommenden 5G-Ausbaustufen relevant werden, ist das Technologieunternehmen nach wie vor der einzige Hersteller am Markt, der überhaupt geeignete Instrumente anbieten kann. Im Bereich Personenschutz EMF (elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder) beispielsweise decken der RadMan 2 (bis 60 GHz) und Nardalert S3 (bis 100 GHz) bereits jetzt das komplette Spektrum ab. Auch die Breitbandmessgeräte der NBM-Reihe (Narda Broadband Field Meter, bis 90 GHz) zum Nachweis der EMF-Grenzwerte sind 5G-ready.

In der Disziplin der Selektiv-Messtechnik hat sich Nardas SRM-3006 (Selective Radiation Meter, Bild 2) von 9 kHz bis 6 GHz längst als die Referenz für schnelle, normenkonforme und zuverlässige Sicherheitsbeurteilungen international etabliert. Frequenz- und Code-selektiv erfasst das Gerät zunächst die momentanen Traffic-Signale der jeweiligen Mobilfunkanbieter. Mit Hilfe von Informationen über die Signalquelle, also Parametern, die in der Signalisierung mittransportiert werden, ist der SRM in der Lage, automatisch und präzise auf EMF-Werte bei maximaler Verkehrslast von Mobilfunksystemen bis 4G hochzurechnen (Extrapolation). Genau diese fordern viele Gesetzgeber jetzt auch bei 5G. Außerdem laufen Entwicklungsarbeiten an einer Zusatzantenne, die den Frequenzbereich des SRM signifikant über die momentane Obergrenze von 6 GHz erweitern wird, derzeit bei Narda auf Hochtouren.


Dabei stellt das Demodulieren der Breitbandsignale bei 5G messtechnisch betrachtet nicht die eigentliche Herausforderung dar. Was den neuen Mobilfunkstandard betrifft, sind nahezu alle Fragen beantwortet. Theoretisch wäre auch die 5G-Extrapolation möglich, wobei sie jedoch mit Blick auf die Hochrechnung nicht die Lösung des Problems darstellt. Es ist viel mehr das sogenannte Beamforming, das Entwicklern auf internationaler Ebene noch Kopfzerbrechen bereitet. Hierbei werden die Funksignale in Richtung Empfänger gebündelt, um eine höhere Effizienz zu erreichen. Beamforming wird als Schlüsseltechnologie angesehen und im Zusammenhang mit 5G zum ersten Mal großflächig ausgebaut. Als die technische Errungenschaft besitzt das Verfahren großes Potenzial, Signalqualität und Energieeffizienz eines Standards deutlich zu verbessern. Verbunden mit den großen Bandbreiten ermöglicht es dadurch erst die extrem hohen Datenraten. Bisher ist ein funktionierendes Messverfahren für 5G mit allen Vorzügen der Extrapolation noch nicht gefunden und erst in Vorbereitung. Das Thema wird zurzeit „heiß diskutiert“. Und nicht nur in Pfullingen sind die Arbeiten daran in vollem Gange. Mit Nardas YouTube Channel und Newsticker gehören Sie immer zu den Ersten, die neue Entwicklungen aus erster Hand erfahren.

Die Quelle entscheidet
Narda STS entwickelt im engen Schulterschluss mit der Industrie, Behörden und Hochschulen Messtechnik-Lösungen rund um elektromagnetische Felder. Als die Nummer eins im Bereich EMF Safety ist das Technologieunternehmen die ideale Quelle für Informationen, von deren Verlässlichkeit künftig eine Vielzahl wichtiger Entscheidungen in Industrie und Wirtschaft abhängen wird. Gerade in dieser Phase des 5G-Rollouts, in der bedeutende technologische Weichen für die Zukunft gestellt werden. Nicht ohne Grund lassen Narda-Ingenieure ihr profundes Know-how regelmäßig in die wissenschaftliche Arbeit internationaler Normungsgremien einfließen.  Dazu zählen die IEC (International Electrotechnical Commission), das CENELEC (Comité Européen de Normalisation Électrotechnique) und die Internationale Fernmeldeunion ITU (International Telecommunication Union). Ein Team aus hoch spezialisierten Ingenieuren diskutiert regelmäßig den Stand der Technik mit Protagonisten der Branche und gestaltet so das rechtlich bindende technische Regelwerk aktiv mit.

Diesen Text sowie Pressebilder finden Sie auch unter

www.narda-sts.com in der Rubrik: Unternehmen > Presse

Über die Narda Safety Test Solutions GmbH

Narda ist ein führender Anbieter von Messtechnik in den Bereichen EMF Safety, RF Test & Measurement und EMC. Das EMF Safety-Produktspektrum umfasst breitbandige und frequenzselektive Messgeräte, Monitore für flächendeckende Gebietsüberwachung sowie am Körper getragene Warngeräte zur persönlichen Sicherheit. Der Bereich RF Test & Measurement umfasst Analysatoren und Geräte zur Messung und Identifizierung von Funkquellen. Der Bereich EMC bietet unter dem Markennamen PMM Messgeräte für die elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten an. Zur Dienstleistung zählen Service, Kalibrierung und Trainingsprogramme. Das Unternehmen betreibt sein Management-System nach ISO 9001/2008 und ISO/IEC 17025.

Narda entwickelt und fertigt an den Standorten Pfullingen/Deutschland und Cisano/Italien und ist mit einer eigenen Repräsentanz in Beijing/China vertreten. Ein weltweites Netz von Vertriebspartnern garantiert Kundennähe.

Narda gehört zu L3Harris Technologies.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Narda Safety Test Solutions GmbH
Sandwiesenstr. 7
72793 Pfullingen
Telefon: +49 (7121) 9732-0
Telefax: +49 (7121) 9732-790
http://www.narda-sts.com

Ansprechpartner:
Thomas Jungmann
Texterei Jungmann
Telefon: +49 (7522) 9899850
E-Mail: thomas.jungmann@texterei-jungmann.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel