Faktor Heizkosten in der Industrie

Auch wenn der Winter bisher eher mild verlaufen ist, so hat doch die Zeit angefangen in der geheizt wird. Nicht nur im privaten Haushalt auch in der Industrie.

Auch wenn in der Industrie keine Wohnzimmertemperaturen angestrebt werden, sind doch Heizmaßnahmen notwendig, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen und Fertigungsabläufe und Umgebungsbedingungen in der Produktion stabil zu halten.

Heizen ist mehr als nur ein Kostenfaktor


Heizen kostet jedoch Geld, und nicht gerade wenig. Die Installation und Wartung der Heizanlagen können, auch in kleinen und mittelständischen Betrieben, mit höheren fünfstelligen oder sogar sechsstelligen Beträgen, ein Loch in die Finanzplanung reißen. Die laufenden Kosten für Öl, Gas oder Strom stehen dem oftmals in nichts nach.

Es sind jedoch nicht nur die direkten Kosten, die zu Buche schlagen. Da jede Form von Heizen Energie verbraucht, ist auch die CO₂ Bilanz des Unternehmens direkt betroffen.

Was tun um die Heizkosten zu senken?

Viele Maßnahmen, wie die Installation eines neuen Heizsystems, der Umstellung auf Hell- oder Dunkelstrahler sind effizient, erfordern aber eine Planungsphase und, wie vorher schon gesagt, eine gehörige Entnahme aus der Finanzschatulle. Auch Maßnahmen wie eine Optimierung des Lüftungssystems, Außenwandisolierung und Fenstererneuerung sollten in Betracht gezogen werden, aber auch hier werden Zeit und Geld benötigt.

Eine einfache Maßnahme, die oft übersehen wird.

Angesichts der Tatsache das Heizkosten ein erheblicher Faktor für Unternehmen sind und das, gerade in der heutigen Zeit, niemand als Energieverschwender bezeichnet werden will, ist es sehr verwunderlich wie oft wirklich einfache Maßnahmen übersehen werden.

Offene Tore – da weht Wärme und Geld, sprichwörtlich aus dem Fenster

Tore zum Be- und Entladen von Material und Fertigprodukten sind für die Heizeffizienz etwa so wie ein offener Eisschrank im Sommer. Die ganze Energie, die aufgewendet wurde verpufft einfach. Aber wie lässt sich dies vermeiden?

Auch mit Rolltoren die direkt nach dem Be- und Entladen geschlossen werden, geht noch immer eine Menge Wärme und somit Geld verloren.

Die Lösung  – einfach und kostengünstig

Eine sehr einfache und effiziente Lösung für dieses Problem sind PVC-Streifenvorhänge.

Sie sind einfach zu installieren, bieten eine gute Isolierung und sind mit Hubwagen und Gabelstapler ohne Probleme oder zeitaufwendiges Tor öffnen und schließen zu durchfahren. Zudem funktionieren sie, wenn zusammen mit einem Rolltor eingesetzt, als zusätzliche Isolation.

PVC Lamellenvorhänge bieten noch viele weiter Vorteile die wir hier in einem Ratgeber für Sie zusammengefasst haben.

Die COBA Europe GmbH  stellt PVC Streifenvorhänge nach Maß für sie her. Die Experten des Unternehmens stehen Ihnen immer gern mit Rat und Tat, auch bei einem Vor-Ort-Termin zur Seite.

Über die COBA europe GmbH

Seit 40 Jahren Ihr zuverlässiger Handelspartner für Arbeitsplatzmatten, Sauberlaufzonen, Industriegummi und mehr.
COBA bietet, als Hersteller und Großhändler ein einzigartiges, breites und tiefes Produktportfolio an.

Mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir den technischen Handel und Unternehmen aus den verschiedensten Industriezweigen mit vielseitigen Problemlösungen.
https://www.cobaeurope.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

COBA europe GmbH
Püllenweg 1 – 3
41352 Korschenbroich (Kleinenbroich)
Telefon: +49 (2161) 2945-0
Telefax: +49 (2161) 2945-400
http://www.cobaeurope.com/de

Ansprechpartner:
Rüdiger Dalchow
Telefon: +44 (116) 2401000
E-Mail: rdalchow@coba.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel