70 Jahre Kronenflex-Trennscheiben

1950, also vor genau siebzig Jahren, entwickelte der Unternehmer, Erfinder und Visionär Carl Klingspor ein Produkt, das die Metallbearbeitung nachhaltig prägen sollte. Das Trennen von Werkstoffen wurde durch die Erfindung hochtouriger Trennscheiben revolutioniert – dieses Jahr feiern die Kronenflex® Trennscheiben ihren 70sten Geburtstag.

Eine hochtourige Trennscheibe? Davon hatte bis 1950 noch niemand gehört. Zum Einsatz kamen ausschließlich traditionelle Schub- und Trennscheiben – nicht selten zwischen 6 und 13 Millimetern dick. „Die Metallbearbeitung war damals sehr aufwendig und zeitraubend – ohne dass man es wusste, stieg die Nachfrage am Markt nach einer alternativen Produktlösung “, erinnert man sich bei Klingspor. Kein Wunder also, dass Carl Klingspor sich 1950 kurzentschlossen mit Werkzeugherstellern zusammensetzte, um die erste hochtourige Trennscheibe zu entwickeln: die Kronenflex®-Scheibe.
Die damals revolutionäre Entwicklung sorgte nicht nur für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz, sie steigerte auch die Schnittgeschwindigkeit und reduzierte den Verschleiß. Meilensteine, an denen sich auch heutige Neuentwicklungen immer noch messen lassen müssen.

Das Kronenflex Jubiläumsjahr


Zum Jubiläum der berühmten Klingspor Erfindung plant das Unternehmen zahlreiche Aktionen. Angefangen bei Gewinnspielen in den sozialen Netzwerken über Aktionen zur diesjährigen internationalen Eisenwarenmesse bis hin zu Sonderkonditionen beim Kauf bestimmter Trennscheiben. Unter www.kronenflex.klingspor.de werden pünktlich zur Eisenwarenmesse Informationen rund um die Erfindung der Kronenflex® Trennscheiben bereitgestellt.

Besuchen Sie uns auf der internationalen Eisenwarenmesse 2020 in Köln: Halle 10.2 | Stand E012 & F013.

Über die KLINGSPOR AG

Seit 125 Jahren setzt Klingspor weltweit Standards in der Schleiftechnologie. In den Fabrikationsstätten des Unternehmens werden über 50.000 Artikel für die unterschiedlichsten Schleifanwendungen gefertigt – unter anderem aus den Produktgruppen Schleifmittel auf Unterlage, Trennscheiben, Schruppscheiben, Schleifmopteller, Schleifmopräder und Di-amantwerkzeuge. Die 36 über den gesamten Globus verteilten Ferti-gungs- und Vertriebsstandorte mit insgesamt über 2.800 Mitarbeitern ermöglichen eine flexible Anpassung an die Bedürfnisse der regionalen Märkte. Für die weltweite Beratungsleistung sorgen mehr als 460 Au-ßendienstmitarbeiter, Ingenieure und hochqualifizierte Techniker.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KLINGSPOR AG
Hüttenstraße 36
35708 Haiger
Telefon: +49 (2773) 922-0
Telefax: +49 (2773) 9222-80
http://www.klingspor.de

Ansprechpartner:
Christin Rabitz
Presse
Telefon: +49 (2773) 922-350
E-Mail: christin.rabitz@klingspor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel