Alle wollen das Eiserne Mädchen

Die Dampflokomotive der Baureihe 38 ist ein absoluter Meilenstein der deutschen Ingenieurskunst des frühen 20. Jahrhunderts. Von Belgien über Polen und Rumänien bis Griechenland – in ganz Europa war die Lok, die auch durch ihren Spitznamen "Mädchen für Alles" bekannt ist, im Einsatz. Die Neuauflage als Märklin 1 Charakterzug im Maßstab 1:32 ist ein Meisterwerk. 1.400 Einzelteile, sorgfältig und funktionsfähig miteinander kombiniert auf einer Länge von über 64 cm, vereinen handwerkliche Präzision in Technik mit historischem Design. Damit ist die Baureihe 38 ein hochästhetisches Prunkstück in jeder Sammlung eines Design-, Technik- und Bahnenthusiasten.

Im Januar 1906 erhielt die Berliner Maschinenbau AG den Auftrag zum Bau der ersten zehn Dampflokomotiven – und eine Erfolgsgeschichte begann. Bis 1923 wurden insgesamt 3.946 Lokomotiven nach den Vorgaben des preußischen Lokomotiv-Dezernenten Robert Garbe gefertigt. "Mit Garbes Vision, diese Lok zu einer Schnellzuglok weiterzuentwickeln, war die P8 im Personenzugdienst als auch im Eil- und Güterzugdienst im Einsatz.", führt Produktmanager Jürgen Faulhaber aus. "Sie war sozusagen das Arbeitspferd der Deutschen Reichsbahn.

Schnell wurde sie aufgrund ihrer Stärke, Schnelligkeit als auch Sparsamkeit zur Legende in ganz Europa.", so Faulhaber weiter.


Im Maßstab 1:32 kann dieser Meilenstein der internationalen Eisenbahngeschichte von Design-, Technik-Begeisterten und Sammlern neu erlebt werden. Die Maße vom Original abgenommen und mit 16 digitalen Funktionen lässt die Preußische P8 der Baureihe 38 die Herzen höher schlagen.

Über die Gebr. Märklin & Cie. GmbH

Das 1859 von Theodor Friedrich Wilhelm gegründete Unternehmen Märklin entwickelte sich von einer kleinen Fabrik für Blechspielwaren zum heute weltweit bekannten Marktführer im Modellbahnbereich.

1888 übernahmen die Söhne Eugen und Karl Märklin die Firma als Gebr. Märklin. 1891 präsentierten die Brüder auf der Leipziger Frühjahrsmesse erstmals eine Modelleisenbahn. Unter dem Dach der Firmengruppe Märklin befinden sich die drei Modelleisenbahnmarken Märklin, TRIX und Lehmann- Gartenbahn (LGB). Das Unternehmen beschäftigt im Stammwerk Göppingen und in Györ (Ungarn) derzeit knapp 1.200 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gebr. Märklin & Cie. GmbH
Stuttgarter Straße 55 – 57
73033 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 608-0
Telefax: +49 (7161) 698-20
http://www.maerklin.de/

Ansprechpartner:
Susi Stadler
bilekjaeger GmbH & Co. KG
Telefon: +49 (711) 78486-60
E-Mail: s.stadler@bilekjaeger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel