Smarte Gebäudehüllen für smarte Gebäude

Die Schüco International KG präsentiert auf der diesjährigen Light + Building vom 8. bis 13. März in der Halle 11.1 am Stand B51 intelligente Lösungen für die smarte Gebäudehülle von Wohn- und Objektbauten. In enger Zusammenarbeit mit seinem Kooperationspartner und Standnachbarn Gira zeigt das Unternehmen ganzheitliche Lösungen für eine optimale Ansteuerung und Automatisierung von Schüco Fenster-, Schiebe- und Sonnenschutzsystemen. Mit dem Fokus auf den Themen Sicherheit und gesunde Raumluft stellt Schüco seine neuesten Produkte für intelligente Gebäude in drei Kategorien vor: Smart Door, Smart Window und Smart Air.

Während sich viele Anbieter für Smart Building maßgeblich mit dem Inneren des Gebäudes befassen, bietet Schüco ganzheitlich vernetzbare Lösungen für die intelligente Gebäudehülle, bestehend aus Fenstern, Türen und die Lüftung des Gebäudes. Joachim Gau, Leiter der Business Unit Smart Building bei Schüco: „Erst eine smarte Gebäudehülle macht auch ein smartes Gebäude. Wir bieten dem Elektro-Fachbetrieb Lösungen, die komfortabel zu installieren sind, ihm ein neues Marktsegment eröffnen und zudem helfen, das Kompetenzfeld Smart Building ganzheitlich abzubilden.“ Um den Innen- und Außenbereich intelligent zu vernetzen, kooperiert Schüco mit einem der führenden Anbieter in der Gebäudesystemtechnik, Gira aus Radevormwald. „Durch die Einbindung unserer Lösungen in die Gebäudesteuerung von Gira entstehen echte Mehrwerte für den Elektro-Profi im Handwerk, den Planer und den Architekten“, so Gau. Neben der ganzheitlichen Vernetzung seiner Produkte mit der Gira Gebäudesteuerung präsentiert Schüco auf dem Messestand zudem seine ganzheitlichen Lösungen, die individuell vom Elektriker vermarktet werden können. Diese Produktneuheiten werden in drei Kompetenzbereichen erlebbar: Smart Door, Smart Window und Smart Air.

Smart Door: Sicherheit und Kontrolle jederzeit


Umfassende Kontrolle des Eingangsbereichs und einen komfortablen Zugang zum Gebäude bietet das Bielefelder Unternehmen mit dem Schüco Door Control System (DCS) SmartTouch. Das intelligente Türmanagementsystem kombiniert qualitative Audio- und Video-Türkommunikation mit einer integrierten Zutrittskontrolle. Über eine App (kostenlos für iOS und Android) kann unabhängig vom Klingelsignal auf die Kamera zugegriffen und die Tür automatisch von überall geöffnet werden. Eine eigene Schüco Cloud gewährleistet dafür höchste Stabilität. Der Nutzer kann jederzeit auf die Full HD Kamera mit integrierten Infrarot-LEDs und das Mikrofon zugreifen. So lässt sich mit Personen vor der Tür kommunizieren, die Tür öffnen oder einfach nur überwachen, wer sich vor der Tür befindet. Auch nachts und bei schlechter Witterung wird so eine umfassende Kontrolle über den Gebäudeeingang ermöglicht. Das DCS SmartTouch kann als integrierte Unterputzvariante bei Neu- und als edles Aufputz-Modul bei Bestandsbauten komfortabel installiert werden. Dadurch lassen sich mit dem DCS SmartTouch auch nachträglich bestehende Klingel- und Türkommunikationssysteme ersetzen. Dafür wird die existierende Zwei-Draht-Technologie für die Spannungsversorgung genutzt und über das WLAN die Kommunikation ermöglicht.

Smart Window : Mehr Sicherheit und Komfort

In dem Bereich Smart Window erwartet die Besucher eine Produktneuheit, die das Leben im Gebäude sicherer und komfortabler macht. Ein Funk-Riegelschaltkontakt informiert über den Öffnungs- und Verriegelungszustand eines Fensters und ob sich unberechtigte Personen Zugang verschaffen können. Dafür lässt sich die energieautarke und wartungsfreie Verschlussüberwachung einfach und unsichtbar in Schüco Bestandsfenster nachrüsten. Und 

auch die Einbindung in bestehende Smart-Home-Systeme und Einbruchmeldeanalagen ist möglich. Für mehr Sicherheit informiert das System zudem beim Verlassen des Gebäudes, ob noch Fenster offen stehen.

Smart Air: Hohe Luftqualität in jedem Raum

In dem Bereich Smart Air bringt der Gebäudehüllenspezialist mit dem Schüco VentoFlow exklusiv einen intelligenten Ablüfter zur Verbesserung der Raumluftqualität auf den deutschen Markt. Mithilfe von Sensoren misst der in Kooperation mit Renson entwickelte VentoFlow Feuchtigkeit, Übelgerüche sowie den CO2-Gehalt und verbessert die Raumluftqualität durch eine selbststeuernde Ventilation. Der Ablüfter ist flexibel einsetzbar und kann problemlos nachgerüstet werden. In Verbindung mit einem fensterintegrierten dezentralen Lüftungssystem lässt sich ein ganzheitliches Lüftungskonzept realisieren. So wird im Zusammenspiel aus Ab- und Zuluft eine konstant hohe Luftqualität auch bei geschlossenem Fenster erreicht – für Gesundheit, Wohlbefinden und den Schutz der Bausubstanz bei höchster Energieeffizienz.

Über die SCHÜCO International KG

Schüco – Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden

Die Schüco Gruppe mit Hauptsitz in Bielefeld entwickelt und vertreibt Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden. Mit weltweit 5.400 Mitarbeitern arbeitet das Unternehmen daran, heute und in Zukunft Technologie- und Serviceführer der Branche zu sein. Neben innovativen Produkten für Wohn- und Arbeitsgebäude bietet der Gebäudehüllenspezialist Beratung und digitale Lösungen für alle Phasen eines Bauprojektes – von der initialen Idee über die Planung und Fertigung bis hin zur Montage. 12.000 Verarbeiter, Planer, Architekten und Investoren arbeiten weltweit mit Schüco zusammen. Das Unternehmen ist in mehr als 80 Ländern aktiv und hat in 2018 einen Jahresumsatz von 1,670 Milliarden Euro erwirtschaftet. Weitere Informationen unter www.schueco.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCHÜCO International KG
Karolinenstraße 1-15
33609 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 78-30
Telefax: +49 (521) 7834-51
http://www.schueco.de

Ansprechpartner:
Ulrike Krüger
Referentin Public Relations
Telefon: +49 (521) 783-803
Fax: +49 (521) 783-950803
E-Mail: ukrueger@schueco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel