Treston-Case Studies mit Praxis-Spezialwissen zu Arbeitsplatzsystemen

Der Arbeitsplatzsystemausstatter Treston schafft individuelle Workspace-Lösungen für Unternehmen, die auf halbautomatische Montageprozesse angewiesen sind. Wie die Treston-Arbeitsplatzsysteme in der Praxis funktionieren, von der Vorplanung bis zum Aufbau, und wie individuell sie auch auf besondere Herausforderungen der Produktion zugeschnitten werden können, zeigen die informativen Case Studies, die auf der Website von Treston zum Download zur Verfügung stehen.

Umfangreicher Erfahrungsschatz

Treston begleitet Kunden aus verschiedensten Branchen bei der Einrichtung von Arbeitsplatzsystemen, die eine schlanke und ergonomische Produktion ermöglichen. In den Case Studies, die auf https://www.treston.de/kataloge-ebooks-case-studies heruntergeladen werden können, werden diese Prozesse – von der Analyse der Produktionsabläufe bis zur Einrichtung der Arbeitsplätze – in der Praxis dargestellt. Die Berichte zeigen, wie umfassend und vielseitig der Erfahrungsschatz von Treston bei der Konzeption manueller Montagearbeitsplätze ist. Flexibilität, Lean Production und Lean Ergonomics sind dabei die wichtigen Aspekte, unter denen Treston die Arbeitsplatzsysteme individuell auf die Anforderungen des Kunden abstimmt und entwickelt. Auch innovative Sonderlösungen für komplexe Produktionsabläufe erarbeiten die Experten für ergonomische Arbeitsplätze, stets in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden.


Namhafte Unternehmen setzen auf Treston-Arbeitsplätze

Die Case Studies geben einen Einblick in die Produktionsabläufe namhafter Unternehmen, deren Arbeitsplätze von Treston installiert wurden.

Zu diesen Unternehmen zählt beispielsweise Sennheiser electronic GmbH & Co. Um die Produktion zu verschlanken und zu optimieren, entwickelte Treston speziell für Sennheiser eine elektrisch höhenverstellbare Winkelkombination mit geteilten Eckplatten für eine maximale Nutzung der verfügbaren Arbeitsflächen.

Bei Stiebel Eltron GmbH & Co. stand vor allem die Ergonomie der Arbeitsplätze im Vordergrund. Treston gestaltete für den Haustechnikspezialisten ergonomisch korrekte Arbeitsplätze, die bei Schichtwechsel auch individuell an den einzelnen Mitarbeiter angepasst werden können.

Bei allen Unternehmen, die Treston-Arbeitsplatzsysteme in ihren Produktionsstätten integrieren, überzeugen die optimierten, modularen Systemlösungen auch immer durch zahlreiche Eigenschaften, die das Lean-Ergonomics-Prinzip betonen. Dabei handelt es sich also um Arbeitsplätze, die Produktionsprozesse verschlanken und gleichzeitig die Mitarbeiter umfangreich unterstützen, um Produktionsausfälle in Folge von krankheitsbedingen Fehlzeiten zu vermeiden.
Neben den genannten finden sich auf der Homepage von Treston noch zahlreiche weitere Case Studies, die die vielfältigen Möglichkeiten der Arbeitsplatzsysteme widerspiegeln.

Der Treston-Case-Study-Download unter:
https://www.treston.de/kataloge-ebooks-case-studies

Über die Treston Deutschland GmbH

Treston entwickelt, produzieret und verkauft hochwertige Arbeitsplatzlösungen für industrielle und technische Arbeitsumgebungen. Das Portfolio der Treston-Gruppe, die 1969 gegründet wurde, umfasst Arbeitstische, Arbeitsplatz-Zubehör, Aufbewahrungssysteme, Transportwagen, Stühle, Beleuchtung, Schränke, Regale, komplette Montage- und Produktionslinien sowie Packtische und Verpackungslösungen.

Der Treston Hauptsitz und die Fabriken befinden sich in Finnland. Niederlassungen sind in sechs Ländern vertreten: Schweden, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Vereinigten Staaten und Russland.

Im Jahr 2018 beschäftigte Treston weltweit 260 Mitarbeiter.

www.treston.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Treston Deutschland GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8816 5022-0
Telefax: +49 (40) 8816 5022-10
http://www.treston.de

Ansprechpartner:
Bettina Busch
Marketing
Telefon: +49 (40) 88165022-12
Fax: +49 (40) 88165022-10
E-Mail: bettina.busch@treston.com
Dirk Jonsson
Geschäftsführer
Telefon: +49 (0) 40 / 8816 5022-15
Fax: +49 (0) 40 / 8816 5022-10
E-Mail: dirk.jonsson@treston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel