Lithium-Batterien aus dem Schwarzwald: Jauch Quartz präsentiert seine neue Eigenmarke

Die Jauch Quartz GmbH entwickelt sich weiter: Unter dem Markennamen „Jauch“ vertreibt der Mittelständler ab sofort primäre und sekundäre Lithium-Batterien. Das Portfolio umfasst Lithium-Ionen-, Lithium-Polymer-, Lithium-Mangandioxid- und Lithium-Thionylchlorid-Batterien.

Seit ihrem Einstieg in die Batterietechnologie im Jahr 1976 hat sich die Jauch Quartz GmbH inzwischen als kompetenter Entwickler von Lithium-Batteriepacks und Akkulösungen etabliert. Als Distributor versorgt der Mittelständler seine Kunden darüber hinaus mit Batteriezellen unterschiedlicher Hersteller. Mit der Einführung seiner eigenen Batteriemarke „Jauch“ macht das Unternehmen nun den nächsten Schritt.

Das Portfolio der neuen Marke umfasst sowohl Primär- als auch Sekundärbatterien. Lithium-Mangandioxid-Batterien sind als Knopfzellen sowie in zylindrischer Bauform in unterschiedlichen Baugrößen verfügbar. Zudem zählen langlebige Lithium-Thionylchlorid-Batterien in unterschiedlichen Ableiterversionen zum Portfolio. Im Bereich der wiederaufladbaren Batterien umfasst die neue Marke ein breites Angebot an Lithium-Ionen und Lithium-Polymer Batterien in verschiedensten Größen.


„Dank unserer neuen Batteriemarke ‚Jauch‘ werden Distribution und Entwicklung noch enger miteinander verzahnt“, sagt Timo Schmidt, Head of Battery Technology bei Jauch Quartz. Von der Batteriezelle über das Pack-Design bis hin zur passenden Schutzelektronik erhalten Jauch-Kunden künftig alles aus einer Hand. Die Marke „Jauch“ dient dabei als Nachweis für höchste Qualität.

Entwickelt in Deutschland, produziert in Asien

Bei der Entwicklung der neuen Jauch“-Batterien kooperierte der Mittelständler mit Produktionspartnern in Asien. „Im Laufe der Jahre haben wir uns hier ein dichtes Netzwerk aufgebaut, das uns nun zu Gute kommt“, sagt Timo Schmidt. Und weiter: „Wir nutzen die Kapazitäten unserer Partner in Asien und greifen auf deren teil- und vollautomatisierte Fertigungslinien zurück, um die nötigen Stückzahlen zu produzieren. Die Fertigung erfolgt nach unseren Vorgaben.“ Regelmäßige Audits stellen sicher, dass die Qualität der Zellen den hohen Jauch-Standards gerecht wird. Darüber hinaus kümmert sich Jauch um die Zertifizierung der Zellen und Batterien nach UL-Standards.

Die Assemblierung der Zellen erfolgt schließlich am Jauch Hauptsitz. „Kleine und mittlere Serien können wir direkt hier im Haus realisieren. Gleiches gilt für kundenspezifische Ableiterversionen, beispielsweise für Knopfzellen oder Lithium-Thionylchlorid-Batterien. Außerdem entwickeln wir hier vor Ort die Schutzelektronik für anspruchsvolle Akku-Packs“, erklärt Timo Schmidt.

Mit der Einführung der neuen Marke unterstreicht Jauch Quartz seine Ambitionen am Markt und positioniert sich entsprechend selbstbewusst. Timo Schmidt: „Unsere Marke ist ein Qualitätsversprechen an unsere Kunden. Sie spiegelt unser Know-how und unterstreicht unsere Position als Hersteller leistungsstarker und zuverlässiger Lithium-Batterien.“

Über die Jauch Quartz GmbH

Die Jauch Quartz GmbH ist Spezialist für frequenzgebende Bauteile und Batterietechnologie. Das Produktportfolio des 1954 gegründeten Familienunternehmens umfasst hochpräzise Quarze, Oszillatoren und MEMS-Oszillatoren. Darüber hinaus hat sich der Mittelständler als zuverlässiger Distributions- und Entwicklungspartner für Batterielösungen einen Namen gemacht. Das Unternehmen fokussiert sich insbesondere auf Lithium-Batterien.

Mit seinen Tochterunternehmen in Frankreich, Großbritannien, den USA und Mexiko verfügt die Jauch Quartz GmbH über ein weltweites Vertriebsnetz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jauch Quartz GmbH
In der Lache 24
78056 Villingen-Schwenningen
Telefon: +49 (7720) 945-0
Telefax: +49 (7720) 945-100
https://www.jauch.com

Ansprechpartner:
Pascal Simon
Marketing + PR
Telefon: +49 (7720) 945-284
E-Mail: Pascal.Simon@jauch.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel