The Ocean Cleanup verwendet DURAN® Glaswaren bei Forschungen zum Thema Mikroplastik

Die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik ist eines der größten Probleme unserer Zeit. Jedes Jahr gelangen schätzungsweise 200 Millionen Tonnen Müll ins Meer, davon 6,4 Millionen Tonnen Plastik. The Ocean Cleanup ist eine Non-Profit-Organisation, die eine Technologie entwickelt hat, um die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik zu beseitigen.

In einem Forschungslabor werden Meeresproben auf das Vorhandensein und die Art der mikroplastischen Verschmutzung untersucht. Die Forschung trägt zum Verständnis für die Bildung und Ausbreitung von mikroplastischer Verschmutzung in den Ozeanen bei. Die Forscher verwenden bei ihrer Arbeit DURAN® Laborglasflaschen.

Auch andere Institute auf der ganzen Welt haben DURAN® Laborglasflaschen für ihre Forschung über mikroplastische Verunreinigungen gewählt. Dazu gehören das Alfred-Wegener-Institut, Bremerhaven, die Universität Rostock, die Greenpeace-Laboratorien an der Universität Exeter in England, das Norwegische Institut für Wasserforschung (NIVA), die Universität Putra Malaysia und die Alzahra Universität im Iran.


DURAN® Laborglasflaschen werden aus hochreinem Borosilikatglas 3.3 hergestellt. DURAN® Glas ist hochtransparent, hat eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit, eine hohe Gebrauchstemperatur, eine minimale thermische Ausdehnung und dadurch eine hohe Temperaturwechselbeständigkeit. Es ist praktisch inert und weist nur minimale Wechselwirkungen mit anderen Substanzen auf. Diese Eigenschaften ermöglichen zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse.

"Wir sind stolz darauf, dass weltweit renommierte Unternehmen, Forschungsinstitute und Umweltorganisationen, wie The Ocean Cleanup, unsere DURAN® Flaschen verwenden. Wir hoffen, dass unsere Laborprodukte dazu beitragen werden, die Arbeit der Wissenschaftler bestmöglich zu unterstützen", so Alistair Rees, Senior Produktmanager bei DWK Life Sciences.

Über die DWK Life Sciences GmbH

Im Juni 2017 haben sich die Firmen DURAN Group, Wheaton Industries und Kimble Chase zu einem neuen globalen Unternehmen zusammengeschlossen – DWK Life Sciences.

DWK Life Sciences vereint die Expertise der renommierten Produktmarken DURAN®, WHEATON® und KIMBLE® und ist heute einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigem Laborglas. DWK Life Sciences bietet seinen Kunden das komplette Laborglas-Sortiment für höchste Ansprüche – von klassischen Einmalartikeln bis hin zu wiederverwendbaren Präzisionsgläsern.
Darüber hinaus entwickelt und produziert DWK Life Sciences eine große Auswahl an Laborprodukten aus Kunststoff, Spezialprodukte für Life-Science-Anwendungen sowie Verpackungs- und Aufbewahrungslösungen für die pharmazeutische Industrie.

Das DWK Life Sciences Produktportfolio umfasst mehr als 30.000 Produkte, die an 11 Standorten in Europa, Nordamerika und Asien gefertigt werden. Weltweit arbeiten mehr als 1.700 Mitarbeiter an der Entwicklung und Herstellung innovativer Produkte und Dienstleistungen, um den hohen Ansprüchen der Kunden in den Laboren und Fertigungsumgebungen dieser Welt gerecht zu werden – gemäß dem Unternehmensslogan "Excellence in your hands".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DWK Life Sciences GmbH
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Telefon: +49 (6131) 1445 4131
Telefax: +49 (6131) 1445 4016
http://www.DWK.com

Ansprechpartner:
Kathrin Steinmann
Marketing
Telefon: +49 (6131) 14454325
Fax: +49 (6131) 6640-16
E-Mail: Kathrin.Steinmann@DWK-LifeSciences.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel