­ Der gestrige Livestream aus dem Konzerthaus Berlin in Kooperation mit dem rbb erreichte online 90.000 Zuschauer*innen – Ausstrahlung im rbb Fernsehen am 22. März

Das hochkarätige Konzert wurde am vergangenen Mittwoch ohne Publikum im Konzerthaus Berlin aufgezeichnet, live bei rbbKultur im Radio gesendet und auf den Websites, Facebookseiten, Youtube-Kanälen des rbb, des Konzerthaus Berlin sowie bei der Deutschen Grammophon live und kostenlos gestreamt. Fast 90.000 Musikfreunde sahen das Online-Konzert.

Kulturhighlight im rbb Fernsehen: Der Sender bringt am kommenden Sonntag, den 22. März um 22.00 Uhr, großartige Musiker*innen in unsere Wohnzimmer. Es musizieren Lang Lang, Daniel Hope und Jacques Ammon, Avi Avital und Ohad Ben-Ari, Olga Peretyatko und Matthias Samuil sowie Sayako Kusaka.


Initiator ist Konzerthaus-Intendant Sebastian Nordmann: „Wenn die Menschen in Zeiten der Coronakrise nicht zu uns kommen können, dann kommen wir zu ihnen nach Hause. Musik kann in Zeiten einer Krise ablenken und unterhalten, gleichzeitig aber auch Trost spenden und Mut machen. Ich danke allen Beteiligten für ihre Spontanität, Leidenschaft und Solidarität. So viele Menschen weltweit zu erreichen, war uns ein große Freude. Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass die Kultur auch in diesen Zeiten der Kitt der Gesellschaft bleibt.“

rbb Intendantin Patricia Schlesinger: „Ich freue mich sehr, dass wir als öffentlich-rechtlicher Sender in diesen Krisenzeiten gemeinsam mit den großen Kulturträgern der Region Stars wie Lang Lang und Daniel Hope präsentieren können, auch wenn offiziell gar keine Kultur mehr stattfindet. Der rbb macht’s!“

Auf dem Programm stehen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart, Charles Gounod, George Gershwin, Johann Sebastian Bach, Béla Bartók, Shlomo Gronich, Werner Richard Heymann, Reynaldo Hahn, Hanns Eisler, Edward Elgar und Fritz Kreisler.

Durch den Abend führt Nadine Heidenreich, Moderatorin von rbbKultur – Das Magazin.

­Das Programm im Überblick ­­

Lang Lang

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Spinnerlied“ – Lied ohne Worte C-Dur op. 67 Nr. 4

Olga Peretyatko | Matthias Samuil

Wolfgang Amadeus Mozart: „Oh smania! oh furie! – D’Oreste, d’Aiace“ – Arie der Elettra aus der Oper „Idomeneo“ KV 366

Charles Gounod: „Je veux vivre“ – Arie der Juliette aus der Oper „Roméo et Juliette“

George Gershwin: „Summertime“ aus der Oper „Porgy and Bess“

Sayako Kusaka

Johann Sebastian Bach: Dritter Satz aus der Sonate für Violine solo C-Dur BWV 1005

Avi Avital | Ohad Ben-Ari

Béla Bartók: „Rumänische Volkstänze“, bearbeitet für Mandoline und Klavier

              • Bot tánc / Jocul cu bâtă (Stabtanz). Allegro moderato
              • Brâul (Rundtanz). Allegro
              • Topogó / Pe loc (Stampftanz). Moderato
              • Bucsumí tánc / Buciumeana (Kettentanz). Moderato
              • Román polka / Poarga Românească (Rumänische Polka)
              • Aprózó / Mărunțel (Schnelltanz)

Shlomo Gronich: „Yesh li Sympatia" („Ich habe Mitgefühl”), bearbeitet für Mandoline und Klavier

Daniel Hope | Jaques Ammon

Werner Richard Heymann: „Irgendwo auf der Welt“, bearbeitet für Violine und Klavier

Reynaldo Hahn: „A Chloris”, bearbeitet für Violine und Klavier

Hanns Eisler: „An den kleinen Radioapparat” (aus: „Hollywooder Liederbuch“), bearbeitet für Violine und Klavier

Edward Elgar: „Salut D’Amour” („Liebesgruß“) op. 12

Fritz Kreisler: „Farewell to Cucullain” („Londonderry Air”)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Konzerthaus Berlin
Gendarmenmarkt
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 20309-2330
Telefax: +49 (30) 20309-2209
http://www.konzerthaus.de

Ansprechpartner:
Elena Kountidou
Leiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 20309-2271
E-Mail: e.kountidou@konzerthaus.de
Mattias Richter
Telefon: +49 (30) 20309-2343
E-Mail: M.Richter@konzerthaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel