„Safety first“ – wie DWK Life Sciences 100 Millionen Laborprodukte zurückverfolgen kann

Als weltweit erster Borosilikatglas-Hersteller hat DWK Life Sciences vor über 15 Jahren den Retrace Code als einzigartiges Qualitätsmerkmal für Laborglasprodukte eingeführt. Im April 2020 lief jetzt der 100 Millionste DURAN® Laborglasartikel über das Band.

Gut sichtbar auf dem Glas bzw. dem Verschluss aufgedruckt, gilt der Code branchenübergreifend als wichtiges Qualitätskennzeichen und lässt eine Rückverfolgbarkeit der Laborglasprodukte und aller herstellungsrelevanten Daten bis hin zum Fertigungszeitpunkt zu.

Die Rückverfolgbarkeit ist umso wichtiger, wenn es darum geht, sensible Medien zu schützen, die mit Glas in Berührung kommen. Sicher, zuverlässig und analysenrein – das sind wichtige Voraussetzungen für die Herstellung von Laborglas. Die Transparenz in der Wertschöpfungskette des Produktes gibt dem Kunden Gewissheit über die Echtheit des Glases und schützt die Marke DURAN® vor Fälschung. Die Rückverfolgbarkeit stärkt zudem das Vertrauen in die Unbedenklichkeit und Qualität der Produkte und in deren Herstellungsprozess. Dies alles dient der Sicherheit in der täglichen Laborarbeit.


Gleichzeitig mit dem Retrace Code wurde das Konformitätszertifikat eingeführt, das insbesondere in sicherheits- und qualitätssensiblen Branchen zur Dokumentation innerhalb des Qualitätsmanagements beiträgt. Es beinhaltet, neben dem Herstellungsdatum und dem Retrace Code, Informationen zu den Materialeigenschaften, den geltenden Normen sowie Hinweise zur USP/EP-Konformität.

Im April 2020 lief nun der 100 Millionste DURAN® Artikel – ein Weithals-Erlenmeyerkolben – vom Band. Parallel dazu hat DWK Life Sciences eine neue, anwenderfreundliche Datenbank zum Download der Qualitätszertifikate bereitgestellt: Unter www. cert.dwk.com kann durch Eingabe des auf dem DURAN® Produkt aufgedruckten Retrace Codes das entsprechende Zertifikat generiert und als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Über die DWK Life Sciences GmbH

Im Juni 2017 haben sich die Firmen DURAN Group, Wheaton Industries und Kimble Chase zu einem neuen globalen Unternehmen zusammengeschlossen – DWK Life Sciences.

DWK Life Sciences vereint die Expertise der renommierten Produktmarken DURAN®, WHEATON® und KIMBLE® und ist heute einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigem Laborglas. DWK Life Sciences bietet seinen Kunden das komplette Laborglas-Sortiment für höchste Ansprüche – von klassischen Einmalartikeln bis hin zu wiederverwendbaren Präzisionsgläsern. Darüber hinaus entwickelt und produziert DWK Life Sciences eine große Auswahl an Laborprodukten aus Kunststoff, Spezialprodukte für Life-Science-Anwendungen sowie Verpackungs- und Aufbewahrungslösungen für die pharmazeutische Industrie.

Das DWK Life Sciences Produktportfolio umfasst mehr als 30.000 Produkte, die an 12 Standorten in Europa, Nordamerika und Asien gefertigt werden. Weltweit arbeiten mehr als 1.700 Mitarbeiter an der Entwicklung und Herstellung innovativer Produkte und Dienstleistungen, um den hohen Ansprüchen der Kunden in den Laboren und Fertigungsumgebungen dieser Welt gerecht zu werden – gemäß dem Unternehmensslogan "Excellence in your hands".

Erfahren Sie mehr: www.DWK.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DWK Life Sciences GmbH
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Telefon: +49 (6131) 1445 4131
Telefax: +49 (6131) 1445 4016
http://www.DWK.com

Ansprechpartner:
Kathrin Steinmann
Marketing
Telefon: +49 (6131) 14454326
E-Mail: Kathrin.Steinmann@DWK.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel