Aluminiumspezialist investiert in Fräsmaschine von MicroStep

Bei der Bearbeitung von Aluminium, der Oberflächenveredelung sowie Lieferung von Bauteilen ist in Südafrika die Astro Holdings ein gefragter Ansprechpartner. Ziel ist es durch Investitionen in den Technologiepark die von Kunden benötigten Bearbeitungsoptionen in einem Haus anzubieten und sich die Marktführerschaft im Bereich Aluminiumbearbeitung zu sichern. Hierbei spielt eine MicroMill von MicroStep eine elementare Rolle. Die CNC-Fräsmaschine erweitert das Serviceangebot und erfüllt anfallende zerspanende Aufgaben.

Die Astro Gruppe ist Südafrikas führender Veredler von Aluminiumoberflächen und einer der führenden Lieferanten von Aluminium und Aluminiumprodukten. Das 1998 gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf die Eloxierung von Aluminium und die Lieferung von gewalzten und stranggepressten Aluminiumprodukten. Unterschiedlichste Kunden aus den Bereichen Fahrzeug- und Bergbau, dem Freizeit- und Bausektor oder der Eisenbahnindustrie setzen auf die hochwertigen Lösungen des modern aufgestellten Unternehmens. Ziel des Unternehmens ist es, sich in Bezug auf Aluminiumprodukte und deren Oberflächenveredelung als unangefochtener Marktführer zu etablieren und unter einem Dach eine große Bandbreite der geforderten Prozesskette anzubieten. Hierzu gehört ein ständiger Ausbau der Dienstleistungen und eine stetige Investition in den Technologiepark zum Firmencredo.

Neuster Bestandteil ist hier die MicroMill von MicroStep – eine CNC-Fräsmaschine für anspruchsvolle zerspanende Aufgaben mit unterschiedlichen Materialien. Nachstehend ein kurzes Interview mit Finanzdirektor Mark Coetzee über die Neuanschaffung:


Sie haben jüngst in eine MicroMill von MicroStep investiert. Wie sind Sie auf MicroStep und seine Produkte aufmerksam geworden?

Mark Coetzee: Microstep wurde uns von einem Industriepartner wärmstens empfohlen. Das Unternehmen verfügt über Geräte, die robust konstruiert sind und unseren Anforderungen am besten gerecht werden.

Aus welchen Gründen haben Sie in eine CNC-Fräsanlage investiert?

Coetzee: Wir erkannten eine Möglichkeit, unser derzeitiges Serviceangebot weiter zu diversifizieren. Durch die zusätzlichen Möglichkeiten können wir unseren Kunden ein erweitertes Serviceangebot machen und alles aus einer Hand anbieten.

Welche Anforderungen hatten Sie bei der Auswahl der richtigen Lösung?

Coetzee: Astro war speziell auf der Suche nach einer Maschine, die idealerweise große, aber auch kleinvolumige Präzisions-Fertigungsprozesse von Aluminium-Strangpressprofilen und -komponenten kostengünstig bewältigen konnte.  Mit der neuen MicroMill können wir all das in die Realität umsetzen.

ZITAT

„Microstep wurde uns von einem Industriepartner wärmstens empfohlen. Das Unternehmen verfügt über Geräte, die robust konstruiert sind und unseren Anforderungen am besten gerecht werden.“

Mark Coetzee,
Finanzdirektor | Astro Holdings

Über die MicroStep Europa GmbH

Your Partner for Cutting & Automation

MicroStep zählt zu den weltweit führenden Herstellern CNC-gesteuerter Schneidsysteme. Das Unternehmen entwickelt und produziert Plasma-, Autogen-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidanlagen – von kleinen CNC-Maschinen für Schulen und Werkstätten bis hin zu maßgeschneiderten Fertigungsstraßen für Schiffswerften, Stahlcenter oder die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Zudem bietet MicroStep vielfach erprobte Automationslösungen: Vom Materialhandling rund um die Schneidanlage bis hin zur Kommissionierung und Sortierung geschnittener Teile.

Die international tätige MicroStep Gruppe wurde Anfang der 1990er-Jahre in der slowakischen Hauptstadt Bratislava gegründet. Zu ihr gehört die MicroStep Europa GmbH, die speziell für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum Beratung, Planung, Finanzierung, Schulung und Support zu allen MicroStep-Produkten bietet.

Am Firmensitz im bayerischen Bad Wörishofen betreibt MicroStep Europa das CompetenceCenter Süd, an der Niederlassung in Dorsten (NRW) das CompetenceCenter Nord. Ständig stehen in den beiden Schulungs- und Vorführzentren modernste Schneidlösungen bereit.

Darüber hinaus ist MicroStep in Deutschland noch mit zwei Stützpunkten in Kiel (Schleswig-Holstein) und Berlin vertreten. Für Österreich unterhält MicroStep einen Stützpunkt bei Wien (in Bratislava, Slowakei) und in der Schweiz bei Bern (beim MicroStep-Partner LWB WeldTech AG in Wünnewil).

Mehr erfahren: www.microstep.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MicroStep Europa GmbH
Messerschmittstraße 10
86825 Bad Wörishofen
Telefon: +49 (8247) 96294-00
Telefax: +49 (8247) 96294-99
http://microstep.com

Ansprechpartner:
Melanie Söhnel
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (8247) 96294-73
Fax: +49 (8247) 96294-79
E-Mail: melanie.soehnel@microstep-europa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel