Presseartikel mit Niveau – Einfach gut!

Allianz-Risikobarometer 2020: Betriebsunterbrechungen, Pandemien & Hackerangriffe sind die größten Bedrohungen

Das „Covid-19-Trio“ -Betriebsunterbrechung, Pandemie und Cyber -Vorfälle – bildet die Spitze des kürzlich erschienenen Allianz-Reports zur globalen Bedrohungslage  Die 2769 befragten Experten aus 92 Ländern sind sich einig: Wenn sich die Welt nicht gegen Cyberbedrohungen absichert, gerade in Zeiten von Pandemie und Home-Office, drohen Betriebsausfälle und im schlimmsten Fall Betriebsschließungen.

Viele Branchen ächzen unter den Lockdown-Restriktionen und ringen ums finanzielle Überleben. Investitionen in die IT-Sicherheit werden aufgeschoben und öffnen so das Tor für externe Angreifer. Dazu sagt Tim Berghoff, G DATA Security Evangelist: “IT-Sicherheit ist längst kein Nice-to-have mehr für Unternehmen, das zeigt der Allianz-Report zur Bedrohungslage eindeutig. Betriebsunterbrechungen durch Cybervorfälle sind gerade in der aktuell angespannten Wirtschaftslage unbedingt zu vermeiden."


Die IT-Sicherheit steht und fällt mit dem Mitarbeiter

Die beste Technik hilft nichts, wenn die Mitarbeiter den Eindringlingen freimütig die Türen öffnen. Es ist deshalb von äußerster Wichtigkeit, seine Mitarbeiter auf die Angriffsszenarien der Cyberkriminellen vorzubereiten. Nur ein informierter Nutzer kann eine betrügerische E-Mail von einer offiziellen, legitimen unterscheiden. Doch die Techniken der Kriminellen werden immer raffinierter. Sie nutzen aktuelle Meldungen, um ihre Angriffsversuche glaubwürdig zu verpacken und leiten auf Seiten weiter, die dem Original täuschend ähnlichsehen. Tim Berghoff, Sicherheitsexperte bei G DATA, empfiehlt daher, die firmeneigene Immunabwehr in diesen Zeiten nicht zu vernachlässigen: „Nur wenn möglichst viele Mitarbeiter angemessen auf Angriffsversuche vorbereitet werden, profitiert die Firma von der Herdenimmunität gegen Cyberkriminelle und trotzt dem „Covid-19-Trio“ der größten Bedrohungen für die Weltwirtschaft.“ Eine regelmäßige Schulung aller Mitarbeiter mit stets aktualisierten Inhalten hilft dabei, die existenzielle Bedrohung eines Cyberangriffs zu minimieren. Die Kurse können bequem, individualisiert und zeitlich flexibel von zu Hause aus absolviert sowie neue Lerninhalte modular nachgeladen werden.

IT-Sicherheit ist kein Luxus, sondern eine Lebensversicherung

Die firmeneigene IT ganzheitlich abzusichern ist aktuell so wichtig wie noch nie zuvor. Denn Cyberkriminelle sind während der Krise besonders aktiv und verstärken ihre Angriffe auf Unternehmen und Behörden. Sie nutzen die allgemeine Verunsicherung und die sich täglich ändernde Faktenlage mit immer neuen Beschlüssen und Regelungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Viele Mitarbeiter sind verunsichert und vergessen die nötige Vorsicht beim Öffnen von zweifelhaften Anhängen von unbekannten oderdubiosen Absendern. Sie klicken unhinterfragt auf Links zu vermeintlichen Angeboten zum Maskenkauf oder wähnen sich auf der Homepage einer staatlichen Agentur, während sie ihre persönlichen Daten an kriminelle Hacker weitergeben oder unbewusst Schadsoftware ins Firmennetzwerk einschleusen. Damit droht das Tagesgeschäft zum Erliegen zu kommen. Handelt es sich dabei um einen Betrieb der kritischen Infrastruktur, wie etwa ein Krankenhaus oder einen Energieversorger, sind schlimmstenfalls Menschenleben in Gefahr.

Über die G DATA CyberDefense AG

Mit umfassenden Cyber-Defense-Dienstleistungen macht der deutsche Erfinder des AntiVirus Unternehmen verteidigungsfähig gegen Cybercrime. Mehr als 500 Mitarbeiter sorgen für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Anwendern. „Made in Germany“: Mit über 30 Jahren Expertise in Malwareanalyse betreibt G DATA Forschung und Softwareentwicklung ausschließlich in Deutschland. Höchste Ansprüche an den Datenschutz sind oberstes Gebot. Bereits 2011 hat G DATA mit dem Vertrauenssiegel „IT Security Made in Germany“ des TeleTrust e.V. eine „No-Backdoor“-Garantie abgegeben.

G DATA bietet ein umfassendes Portfolio von AntiVirus und Endpoint Protection über Penetrationstests und Incident Response bis zu forensischen Analysen, Security-Status-Checks und Cyber-Awareness-Trainings, um Unternehmen wirksam zu verteidigen. Neue Technologien wie DeepRay schützen mit Künstlicher Intelligenz vor Malware.

Service und Support gehören zum mit Ökostrom betriebenen G DATA Campus in Bochum, wie das Trojan Horse Café und das Bistro.

G DATA Lösungen sind in 90 Ländern erhältlich und wurden vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit einem Doppelsieg beim PUR-Award für Malware Protection und E-Mail-Security.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G DATA CyberDefense AG
Königsallee 178
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 9762-0
Telefax: +49 (234) 9762-299
http://www.gdata.de

Ansprechpartner:
Stefan Karpenstein
Public Relations Manager
Telefon: +49 (234) 9762-517
E-Mail: stefan.karpenstein@gdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel